von Jonas Höger,

Resident Evil 4 Remake: Einige Fans besorgt wegen Regeneffekt

Resident Evil 4 (Action-Adventure) von Capcom
Resident Evil 4 (Action-Adventure) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Viele Fans freuen sich bereits auf das Resident Evil 4 Remake, das am 24. März das Licht der Welt erblickt, doch neues Gameplay hat nun einigen im wahrsten Sinne des Wortes die Laune verregnet.

Die Kollegen von Game Informer konnten auf ihrem YouTube-Kanal nämlich ein exklusives neues Video teilen, in dem ein paar frische Gameplay-Szenen zu sehen sind. Dort taucht das erste Mal ein Regeneffekt auf, der in der Neuauflage von Resident Evil 4 sicherlich die düstere Atmosphäre unterfüttern soll. Auf Reddit und Twitter sorgt das schlechte Wetter bei einigen aktuell aber eher für Schlechtwetterstimmung.

Resident Evil 4 Remake: Es regnet, es regnet…



Sowohl unter dem YouTube-Video als auch bei anderen sozialen Medien zeigen sich einige Fans angesichts des gezeigten Regens skeptisch. Viele finden den Effekt zu stark, beschweren sich über Bildschirmchaos oder ein überladenes Sichtfeld. Vor allem auf Twitter vergleichen einige den gezeigten Regen mit der Definitive Edition von GTA San Andreas.

Bei der Kritik sollte allerdings bedacht werden: Screenshots und Videos auf Reddit sind oft komprimiert und weichen daher von der ursprünglichen Darstellung ab. Darauf weisen auch einige Kommentarschreiber hin, um den Skeptikern den Wind aus den Segeln zu nehmen und aufgekommene Sorgen zu beschwichtigen.



Dass der Regen gut sichtbar ist, steht auch im YouTube-Video bei 1080p außer Frage. Ob das schlechte Wetter dann aber wirklich beim Spielen stört, das könnt ihr ab dem 24. März selbst herausfinden, wenn das Remake von Resident Evil 4 für den PC, die PlayStation 5 sowie die Xbox Series X | S erscheint.

Änderungen zum Original: Nebenquests und Quick-Time-Events



Da Resident Evil 4 ein wahnsinnig beliebter Titel ist, vor allem unter Franchise-Fans, hoffen viele natürlich auf eine getreue Umsetzung in aufpolierter Grafik. Dem habe sich Entwickler Capcom zwar durchaus verschrieben, man hat allerdings auch ein paar Änderungen geplant, wie man in den vergangenen Wochen und Monaten durchsickern ließ.

Zu den wohl drastischsten Änderungen gehört unter anderem die Entfernung von Quick-Time-Events und das Hinzufügen neuer Nebenquests. Auch eure Begleiterin Ashley soll in der Neuauflage ein bisschen anders funktionieren und keine Lebensleiste mehr haben. Was sich die Entwickler stattdessen für den Baby-Adler einfallen ließen, verraten wir euch im entsprechenden Artikel zum Resident Evil 4 Remake.

Quelle: YouTube /Game Informer, Reddit / pekerperker, Twitter /@horrorvisuals

Kommentare

Opa schrieb am
Is halt Klimawandel Edition: Starkregen.
Spaß beiseite, finde den Regen persönlich zu hell. Also auch wenn es realistisch anmuten soll, wenn im Scheinwerfer um den Protagonisten die Regentropfen wie kleine Feuerbälle funkeln ist das irgendwie Weird. Es sei denn jemand trägt einen 1000W Baustrahler hinter Charakter her.
Allgemein funde ich die Lichtmenge um den Charakter befremdlich.
Und befremdlich passt halt super zu Residen Evil 4 - der für mich erste Teil der Veränderung des Spiels in eine Richtung, die mir persönlich nicht so gefallen hat.
Aber ich meckere auch über alle Neuerungen. Die Final Fantasy Prügelspiele ohne Taktik (alles seit es keine rundenbasierenden Kämpfe merh sind) lehne ich ja ebenso ab. Kommt da eigentlich mal wieder ein Hauptspiel so mit Weltkarte und Heißluftballon Schiff oder ab jetzt nur noch Action Schlauchlevel Adventure Spin Offs?
Da lob ich mir Ego Shooter. Die fand ich schon immer schiesse und damit gleichbleibende Begeisterung. Also kein Abstieg. Bestes Genre.
AS Sentinel schrieb am
kann weder an dem Regen was Schlimmes erkennen noch finde ich die Entfernung von den Quicktime-Events im Geringsten negativ. Aber ich bin auch nicht deren Zielgruppe. Fand das Original damals schon abseits der Wii-Version nicht gut und werde hier wohl auch einen Bogen drum machen.
Bingpot schrieb am
Und wenn...., der Day-One Patch wird?s schon richten.
sourcOr schrieb am
Dachte schon, wer beschwert sich bloß über zu starke Regeneffekte, aber das sieht tatsächlich extrem billig aus
The Master Builder schrieb am
Man muss schon erhebliche Augenprobleme haben, um bei dem Regen nichts erkennen zu können. Mal abgesehen davon, ist es durchaus realistisch, bei starkem Regen mit Sichtbeeinträchtigungen rechnen zu müssen. Um mal den Spruch "aus einer Mücke einen Elefanten machen" zu bemühen: Man kann aus ein paar Regentropfen natürlich auch eine Sintflut machen. ;-)
schrieb am
Resident Evil 4
ab 21,98€ bei