von Jonas Höger,

Resident Evil 4 Remake: Kostenlose Demo beinhaltet versteckte Superwaffe

Resident Evil 4 (Action-Adventure) von Capcom
Resident Evil 4 (Action-Adventure) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Seit Freitag dürfen sich interessierte Horror-Fans in die kostenlose Demo vom Resident Evil 4 Remake stürzen und entdeckten dort bereits das ein oder andere gut versteckte Geheimnis.

So gibt es unter anderem einen zufälligen Hardcore-Modus, der sogar Veteranen mit neuen Hindernissen und fieseren Feinden auf Trab halten dürfte. Dafür eignet sich natürlich perfekt die ebenfalls gut versteckte Superwaffe namens Tactical Machine-Pistol, kurz TMP. Doch über das aus dem Original bekannte Schießeisen dürftet ihr nicht gerade aus Versehen stolpern.

Resident Evil 4 Remake: So findet ihr die TMP in der Demo



Denn im Gegensatz zum Hardcore-Modus, der euch nur unter glücklichen Umständen beim Start einer neuen Runde in der Demo angeboten wird, ist die TMP in der Resident Evil 4 Remake-Probefahrt zwar immer auffindbar, aber eben ziemlich gut versteckt – vor allem, weil ihr ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllen müsst.

Als allererstes erfolgt nämlich eine mehr als konterintuitive Maßnahme, die ihr wohl kaum zufällig durchführen würdet: Leert euer ganzes Inventar samt eurer Pistole, noch bevor ihr überhaupt das Dorf betretet. Mit ausgeräumten Taschen haltet ihr euch nun vor dem zentralen Scheiterhaufen rechts, biegt links ab und lauft auf das zu sehende Haus zu.

Dort befindet sich ein ebenerdiger Brunnen mit einer Leiter, die ihr nun nach unten klettert und so in eine unterirdische Höhle gelangt. Eben jener Brunnen ist allerdings versiegelt, wenn euer Inventar nicht vollständig geleert ist. In der Höhle findet ihr nun neben einigen Holzfässern auch eine Schatztruhe, in der sich die TMP mitsamt 50 Schuss befindet.

Kostenlose Demo zwei Wochen vor Release und Hardcore-Modus



Zusammen mit weiteren 120 Kugeln für die TMP und einem Küchenmesser findet ihr in der Brunnenanlage der Resident Evil 4 Remake-Demo alles, was das Herz von Leon S. Kennedy begehrt. So werdet ihr hoffentlich auch mit dem zufällig spielbaren Hardcore-Modus fertig, bei dem ihr mit stärkeren Gegnern konfrontiert werdet, die zudem auch noch an neuen Orten positioniert wurden.

Neulinge müssen sich aber keine Sorgen machen: Versehentlich oder unwissend könnt ihr nicht in die extreme Schwierigkeitsstufe stolpern. Stattdessen werdet ihr explizit gefragt, ob ihr euch an dem „Massaker-Modus“ (im Englischen „Mad Chainsaw Modus“) versuchen wollt, falls ihr die zufällige Chance dazu erhält.

Ob der Modus für Masochisten nur in der Demo vom Resident Evil 4 Remake oder auch in der Vollversion enthalten sein wird, erfahren wir dann ab dem 24. März, wenn die Horror-Neuauflage für die PlayStation 4 und 5, die Xbox Series X | S und den PC erscheint. Dann bekommen wir auch den Regeneffekt zu Gesicht, der nach Kritik mit einem Day 1-Patch angepasst werden soll.



Kommentare

greenelve2 schrieb am
Lustiges Gimmick, habe es selber noch nicht ausprobiert, werde dafür die Demo aber nochmal anwerfen.
schrieb am
Resident Evil 4
ab 21,98€ bei