von Sören Wetterau,

Sieht aus wie Diablo, spielt sich mehr wie Dark Souls: Das ist das neue Spiel der Ori-Entwickler

No Rest for the Wicked (Action-Adventure) von Private Division - Bildquelle: Moon Studios
Erst im Rahmen der The Game Awards 2023 haben die Moon-Studios ihr neues Spiel mit dem Namen No Rest for the Wicked vorgestellt, da könnt ihr es schon bald selbst spielen. Das Action-Rollenspiel wird nämlich bereits in wenigen Wochen im Early Access bei Steam erscheinen.

Die Entwickler von Ori and the Blind Forest und Ori and the Will of the Wisps verabschieden sich mit ihrem neuen Spiel vom Metroidvania-Genre. Stattdessen will man die Action-RPGs neuerfinden und legt dafür besonders viel Wert auf ein taktisches, wie komplexes Kampfsystem – weshalb No Rest for the Wicked zwar ein wenig wie Diablo wirkt, aber in Wahrheit viel mehr Soulslike ist. 

No Rest for the Wicked: Gameplay-Showcase gewährt ersten Einblick

Die Vergleiche mit Diablo sind dabei auf den ersten Blick nicht so weit hergeholt: In No Rest for the Wicked steuert ihr euren Charakter aus der Iso-Perspektive und sammelt nach und nach immer mehr Loot. An dieser Stelle endet aber bereits der Vergleich, denn das neue Spiel der Ori-Macher unterscheidet sich in der wichtigsten Disziplin deutlich von der vermeintlichen Konkurrenz.



Bei den Kämpfen orientiert sich No Rest for the Wicked viel stärker an From Software und den Dark Souls-Spielen. Dies macht vor allem der fast 25 Minuten lange Gameplay-Showcase deutlich, den die Entwickler veröffentlicht haben. Anders als bei Diablo, Path of Exile oder Last Epoch sollen sich die Gefechte in No Rest for the Wicked persönlicher, taktischer und näher anfühlen, weshalb man eher einen Gegner nach dem anderen bekämpft, anstatt hunderte Feinde in in einer Effektorgie explodieren zu lassen.

Aus diesem Grund gibt es für jeden Waffentyp in No Rest for the Wicked auch ein eigenes Move- und Animationsset. Zudem hat man sich bei der Rüstung von den Sousllike-Spielen inspirieren lassen: Je nachdem wie schwer eure Panzerung ist, nimmt das Einfluss auf eure Bewegungsgeschwindigkeit.

Early Access bereits im April 2024

Im Showcase gehen die Entwickler der Moon Studios noch auf weitere Besonderheiten ein: So ist die Welt von No Rest of the Wicked handgefertigt, bietet einen Tag- und Nachtzyklus inklusiven dynamischen Wettereffekten, ihr könnt euer Haus individuell einrichten, verschiedene Ausrüstung mit unterschiedlichen Seltenheitsstufen finden und vieles mehr. Darüber hinaus soll es abseits der Kampagne tägliche und wöchentliche Herausforderungen geben und später auch Endgame-Dungeons.

Um euch selbst einen spielerischen Eindruck zu verschaffen, müsst ihr derweil nicht mehr so lange warten. Am 18. April 2024 wird No Rest for the Wicked im Early Access bei Steam erscheinen und damit vorerst exklusiv für den PC. Die Umsetzung für die PlayStation 5 und Xbox Series X|S folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Inhaltlich wird die EA-Version das erste Kapitel der Story umfassen. Nach und nach sollen aber über Patches weitere Inhalte, ein Koop-Modus und vieles mehr hinzugefügt werden. Wie lange No Rest for the Wicked in dem Status verweilen wird, ist derzeit noch unklar. Es ist jedoch nicht das einzige Spiel, welches zukünftig diesen Weg geht: Auch das für Sommer angekündigte Greedfall 2 wird erst im Early Access erscheinen.
Quelle: YouTube / Moon Studios

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am