Apple: April-Event: Apple TV 4K, neues iPad Pro, neuer iMac und mehr

 
von ,

April-Event von Apple: Apple TV 4K, neues iPad Pro, neuer iMac und mehr

Apple (Unternehmen) von
Apple (Unternehmen) von
Bei der heutigen Präsentation hat Apple einige neue Produkte angekündigt, darunter die nächste Generation von Apple TV 4K, ein neues iPad Pro und einen neuen iMac. Neuigkeiten zu Apple Arcade gab es hingegen nicht. Die aufgezeichnete Präsentation kann bei Apple angeschaut werden.

Mit dem A12-Bionic-Chip unterstützt Apple TV 4K jetzt HDR (High Dynamic Range) und Dolby Vision Videos mit hoher Bildwiederholfrequenz (60 Bilder pro Sekunde), sofern die entsprechenden Inhalte und Endgeräte dies unterstützen. Apple TV 4K läuft unter tvOS und erlaubt auch Zugriff auf die Spiele bei Apple Arcade.

"Apple Arcade auf Apple TV 4K bietet unbegrenzten Zugriff auf eine wachsende Sammlung von mehr als 100 Premium-Spielen - mit neuen Originalen, ausgezeichneten Spielen und Favoriten aus dem App Store, ganz ohne Werbung oder In-App Käufe. Spieler können unterstützte Game-Controller koppeln, um Spiele wie 'NBA 2K21 Arcade Edition', 'SongPop Party' und 'Star Trek: Legends' auf Apple TV 4K zu genießen und die Action auf dem iPhone, iPad und Mac fortsetzen."

Das neue Apple TV 4K wird ab 199 Euro auf apple.com/de, in der Apple Store App und den Apple Stores erhältlich sein. Apple TV 4K ist auch über autorisierte Apple Händler und ausgewählte Pay-TV-Anbieter verfügbar. Die Verfügbarkeit beginnt in der zweiten Maihälfte in mehr als 30 Ländern und Regionen, darunter auch in Deutschland. Apple TV HD mit der neuen Siri Remote wird für 159 Euro erhältlich sein.

Auch ein neues iPad Pro mit dem M1 Chip, 5G und dem 12,9" Liquid Retina XDR Display ist vorgestellt worden.

"Der revolutionäre M1 Chip ist ein Durchbruch für den Mac gewesen und wir freuen uns unglaublich, ihn in das iPad Pro zu bringen", sagt Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. "Mit dem enormen Leistungssprung des M1, einem bahnbrechenden Extrem Dynamic Range-Erlebnis auf dem 12,9" Liquid Retina XDR Display, bis zu 2 TB Highspeed-Speicher, Thunderbolt-Erweiterung, einem Audiosystem mit vier Lautsprechern, Profikameras mit LiDAR-Scanner, rasend schneller 5G-Konnektivität, einem erstaunlichen Erlebnis bei Videoanrufen mit Folgemodus - kombiniert mit den fortschrittlichen Funktionen von iPadOS und einem leistungsstarken Profi App-Ökosystem und das alles in einem Gerät, das man in einer Hand halten kann - gibt es nichts Vergleichbares als das iPad Pro."

"Das 8-Core CPU-Design bietet die weltweit schnellsten CPU Kerne in stromsparenden Chips und liefert damit eine bis zu 50 Prozent schnellere CPU-Leistung als der A12Z Bionic. Die 8-Core GPU ist eine Klasse für sich und liefert eine bis zu 40 Prozent höhere GPU-Performance. Mit dieser Kombination aus CPU- und Grafikleistung baut das iPad Pro seinen Vorsprung als das schnellste Gerät seiner Klasse weiter aus", schreibt der Hersteller aus Cupertino.

Das neue iPad Pro kann ab Freitag, 30. April auf apple.com und in der Apple Store App in 31 Ländern und Regionen, darunter auch in Deutschland, bestellt werden. Das iPad Pro wird in der zweiten Maihälfte in den Apple Stores erhältlich sein. Das 11" und 12,9" iPad Pro wird in den Farben Silber und Space Grau verfügbar sein. Das iPad Pro ist in Konfigurationen mit 128 GB, 256 GB, 512 GB, 1 TB und 2 TB erhältlich. Das 11" iPad Pro beginnt bei 879 Euro für das Wi-Fi-Modell und 1.049 Euro für das Wi-Fi + Cellular-Modell und das 12,9" iPad Pro beginnt bei 1.199 Euro für das Wi-Fi-Modell und 1.369 Euro für das Wi-Fi + Cellular-Modell auf apple.com.

Ein neuer iMac wurde ebenfalls präsentiert, der auch den M1 Chip nutzt. "Das 24" 4,5K Retina Display [tatsächliche Bildschirmdiagonale beträgt 23,5"] mit 11,3 Millionen Pixeln, 500 Nits Helligkeit und über einer Milliarde Farben sorgt für ein brillantes und lebendiges Seherlebnis", verspricht Apple.

"Das deutlich kompaktere Design reduziert das Volumen des iMac um 50 Prozent (Vergleich mit dem 21,5" iMac.), sodass er weniger Platz benötigt. (...) Die leistungsstarke 8-Core CPU im M1 hat den schnellsten CPU Kern bei Chips mit geringem Energieverbrauch. Der 8-Core Grafikprozessor verfügt über die schnellste integrierte Grafik in einem Personal Computer. In Kombination mit der hocheffizienten Unified-Memory-Architektur und der 16-Core Neural Engine von Apple liefert der neue iMac starke Leistung im Vergleich zu den Standardmodellen des 21,5" iMac [Vergleichshardware: 13" MacBook Pro mit Apple M1-Chip und 16 GB Arbeitsspeicher]."

Der neue 24" iMac kann ab Freitag, 30. April auf apple.com/de und in der Apple Store App bestellt werden. Er wird ab der zweiten Maihälfte an Kunden ausgeliefert und in ausgewählten Apple Stores und bei autorisierten Apple Händlern erhältlich sein. Der iMac mit 7-Core GPU beginnt bei 1.449 Euro und ist in den Farben Grün, Rosé, Blau und Silber erhältlich. Er verfügt über eine 8-Core CPU, 8 GB Unified Memory, 256 GB SSD, zwei Thunderbolt-Anschlüsse, Magic Keyboard und Magic Mouse. Der iMac mit 8-Core GPU beginnt bei 1.669 Euro und ist in den Farben Grün, Gelb, Orange, Rosé, Violett, Blau und Silber erhältlich. Er verfügt über eine 8-Core CPU, 8 GB Unified Memory, 256 GB SSD, zwei Thunderbolt-Anschlüsse, zwei zusätzliche USB 3-Anschlüsse, Magic Keyboard mit Touch ID, Magic Mouse und Ethernet.

Ansonsten hat Apple noch das iPhone 12 und iPhone 12 mini in "Violett" und AirTag als Zubehör zur Lokalisierung von Gegenständen vorgestellt. Mit Apple Podcasts Abonnements ist zudem ein globaler Marktplatz für Podcast-Hörer angekündigt worden, "um Premium-Abonnements zu entdecken" - neben den normalen, kostenlosen Podcasts.

Apple: "Ab Mai können Hörer:innen in mehr als 170 Ländern und Regionen Premium-Abonnements abschließen, die eine Vielzahl an, von den Produzent:innen festgelegten, Vorteile beinhalten, wie beispielsweise werbefreies Hören, Zugang zu zusätzlichen Inhalten und frühzeitigen oder exklusiven Zugang zu neuen Folgen. Hörer:innen können Premium-Abonnements von unabhängigen Stimmen und aufstrebenden Studios wie Tenderfoot TV, Pushkin Industries und QCODE bis hin zu führenden Medien- und Unterhaltungsgrößen, wie NPR, Los Angeles Times, The Athletic und Sony Music Entertainment genießen."
Quelle: Apple

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am