Nvidia: Android-Handheld mit Tegra 4

 
Nvidia
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nvidia
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

nVidia: Android-Handheld mit Tegra 4

Nvidia (Unternehmen) von Nvidia
Nvidia (Unternehmen) von Nvidia - Bildquelle: Nvidia
Dass nVidia in nicht allzu ferner Zukunft den Nachfolger zum Tegra 3-Chipsatz vorstellen würde, hatte sich schon angedeutet. Im Rahmen der CES 2013 konnte der Hersteller dann aber doch überraschen: Zusammen mit Tegra 4 enthüllte das Unternehmen gleich einen Android-basierten Spielehandheld, der auf der Hardware fußt.

Das vorläufig Project Shield getaufte Vorhaben kombiniert Controller-Einheit und Multitouch-Display. Wenn es nicht benutzt wird, kann das Gerät ähnlich wie der DS und der 3DS zusammengeklappt werden.

Der 5-Zoll-Bildschirm kommt mit einer 720p-Auflösung daher. Per HDMI können externe Bildschirme aber mit bis zu 4K bedient werden. Der Chipsatz soll laut nVidia auch Spiele mit Unreal Engine 4 handhaben können. Die GPU im Tegra4-Chipsatz hat laut nVidia 72 Kerne und arbeitet im Tandem mit einem Cortex-A15-CPU (Quadcore). Die Grafikleistung soll die des Vorgängers um das Sechsfache überbieten. Gleichzeitig soll Tegra 4 bis zu 45 Prozent weniger Strom schlucken als Tegra 3.

Shield wird mit der Standard-Version von Googles Betriebssystem ausgestattet sein: nVidia verzichtet auf die von vielen Smartphone-Herstellern gewohnten Anpassungen von Android. Der Akku soll eine Spielzeit von fünf bis zehn Stunden ermöglichen; bei Video-Playback soll Shield 24 Stunden durchhalten. Neben der HDMI-Schnittstelle gibt es noch einen MicroUSB-Anschluss sowie eine MicroSD-Slot.

Wer einen PC mit GTX 650, ein Notebook mit GTX 660M oder neueren nVidia GPUs, Windows 7 oder 8, mindestens 4 GB RAM und einen Core i5 oder vergleichbaren Prozessor hat, kann außerdem PC-Spiele auf den Handheld streamen und soll so u.a. auch auf seine Steam-Bibliothek zugreifen können.

Angaben zum angepeilten Releasezeitraum oder Preis machte der Hersteller nicht. Etwas mehr Bildmaterial und weitere Infos gibt es auf der offiziellen Webseite. Weitere Details zu Tegra 4 gibt es hier.



Kommentare

Nightfire123456 schrieb am
Der Chris hat geschrieben:Warum nochmal? Braucht man das jetzt so dringend weil schon das Xperia Play von Ericsson so ein Meilenstein war?
Das xperia play war ja auch ein Telefon, hier geht es aber um einen extra Handheld. Das dass Xperia play zum release schon Veraltet war darfst du auch nicht vergessen.
Bei jedem anderen Hersteller würde ich wahrscheinlich sagen das es nur ein Schuß in den Ofen werden kann. Aber bei Nvidia könnte das echt was werden. Die stellen die Hardware selber her und könnten den Handheld Konkurrenz los günstig anbieten. Ausserdem haben die dank ihren Grafikkarten Connections in der Spielbranche die wohl locker mit Sony, Microsoft und Nintendo mithalten können, wenn nicht sogar übertreffen.
Auch das sie auf eine angepasste Android Oberfläche verzichten ist symphatisch.
Das einzige was mich stört ist das meine Ouya dagegen wohl abstinken wird :-(
Aber es besteht ja noch die hoffnung das Games dafür dann auf beiden Plattformen funktionieren...
Mr. Gameexperte schrieb am
Also jetzt muss man echt mal sagen, dass jeder Zweite eine Konsole/einen Handheld raushaut, aber das System klingt echt nicht unsympathisch.
McKnife schrieb am
Die streaming technologie für sowas existiert bereits: die wii u hat ein erstaunlich kaum vorhandenes delay. Wenn das teil da ran kommt ist wäre das tatsächlich wahnsinn. Wenn es dann auch noch den software support bekommt den es braucht wird das extrem fett. Das xperia play sollte man übrigens nicht unterschätzen, als gerät ist das echt gut und wird von einer durchaus vorhandenen modderbase stark unterstützt... Bin ma gespannt auf den preis
schrieb am