Nvidia: Grafikkarten-Treiber für Gears 5, Borderlands 3, FIFA & Call of Duty; neue G-Sync kompatible Monitore - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nvidia
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nvidia: Grafikkarten-Treiber für Gears 5, Borderlands 3, FIFA & Call of Duty; neue G-Sync kompatible Monitore

Nvidia (Unternehmen) von Nvidia
Nvidia (Unternehmen) von Nvidia - Bildquelle: Nvidia
Nvidia hat einen neuen Game-Ready-Treiber (436.30) für GeForce-Grafikkarten veröffentlicht. Der Treiber wurde speziell für Gears 5, Borderlands 3, The Surge 2, FIFA 20, Code Vein und den offenen Betatest von Call of Duty: Modern Warfare optimiert, und zwar in Sachen Performance und Stabilität. Der aktualisierte Treiber kann bei Nvidia, Geforce.com oder via GeForce Experience runtergeladen werden.

Darüber hinaus haben weitere Monitore das G-Sync-Compatible-Siegel erhalten. Hierzu gehören Acer VG252Q, Acer XV273 X, Gigabyte Aorus FI27Q, Gigabyte FI27Q-P, LG 27GL650 und LG 27GL63T. Außerdem zertifizieren Nvidia und LG fünf der in diesem Jahr vorgestellten 4K OLED-Fernseher als G-Sync-Compatible. Die LG E9- und C9-Modelle, die in einer Größe von 55 bis 75 Zoll erhältlich sind, werden in Kürze G-Sync-Compatible Firmware-Updates erhalten. Eine vollständige Liste der G-Sync kompatiblen Monitore findet ihr hier.



Über die Treiber schreibt der Hersteller: "Game-Ready-Treiber unterstützen alle wichtigen Meilensteine für Spiele. Nvidias Ziel ist es, Spielern bei jedem Spiel das beste Erlebnis zu bieten. So wie sich Spieletitel mit neuen Inhalten und Funktionen durch Patches und DLCs weiterentwickeln, so verbessert sich auch Nvidias Treiber. Alle Nvidia Game-Ready-Treiber sind Microsoft WHQL-zertifiziert. Sie sind am oder vor dem Launch-Tag für die meisten großen Titel erhältlich und wurden auf beste Leistung und fehlerfreies Gameplay abgestimmt".

Das G-Sync-Compatible-Programm wird folgendermaßen beschrieben: Es "erweitert das G-Sync-Ökosystem und zielt darauf ab, Konsistenz zu schaffen und die Verbraucher darüber aufzuklären, auf welchen Displays ein gutes VRR-Erlebnis (Variable Refresh Rate) auf Einstiegsniveau möglich ist. Im Rahmen des G-Sync-Compatible-Programms arbeitet Nvidia mit Monitorherstellern zusammen, um die Erfahrungen auf Monitoren zu überprüfen, die das AdaptiveSync-Protokoll unterstützen. Diejenigen, die die Prüfung bestehen, werden als G-Sync-Compatible bezeichnet."
Quelle: Nvidia

Kommentare

HardBeat schrieb am
75 Zoll gibt es bei LG im Oled Bereich nicht sondern 77. Nur eine kleine Randnotiz ?
schrieb am