Elite Dangerous: Details zum Flottenträger-Update

 
Elite Dangerous
Release:
2016
12.05.2015
2016
16.12.2014
27.06.2017
Q2 2017
16.12.2014
06.10.2015
Erhältlich: Digital (Steam), Entwicklerseite
Erhältlich: Digital (Steam), Entwicklerseite
Erhältlich: Entwicklerseite
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Erhältlich: Digital (Steam), Entwicklerseite
Test: Elite Dangerous
85
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85
Test: Elite Dangerous
80
Test: Elite Dangerous
79
Keine Wertung vorhanden
Test: Elite Dangerous
85
Test: Elite Dangerous
81

Leserwertung: 79% [4]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Elite Dangerous: Details zum Flottenträger-Update

Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Developments
Elite Dangerous (Simulation) von Frontier Developments - Bildquelle: Frontier Developments
Frontier Developments hat heute das Fleet Carrier Update (Flottenträger) für Elite Dangerous ausführlich im Stream vorgestellt. Die erste Beta startet am 7. April auf PC. Der zweite Betatest für PC und Konsole soll im Mai beginnen. Die finale Version soll im Juni zur Verfügung stehen.

Die Kosten für das Basismodell des Flottenträgers, das einen Warenmarkt und ein Tritium-Depot beinhaltet, betragen 5.000.000.000 Credits. Die Schiffe sind für den individuellen Erwerb ausgelegt. Der Eigentümer kann jeweils nur ein Flottenträger gleichzeitig besitzen. Der Eigentümer kann Andockberechtigungen verwalten. Die Flottenträger bieten 16 Landeplätze (acht große, vier mittlere und vier kleine Plätze). Die Flottenträger sind nicht auf vorgefertigte Konfigurationen festgelegt, sondern bieten stattdessen optionale Funktionen, die auf den Spielstil des Nutzers zugeschnitten werden können.

Screenshot - Elite Dangerous (PC)

Screenshot - Elite Dangerous (PC)

Screenshot - Elite Dangerous (PC)

Screenshot - Elite Dangerous (PC)

Screenshot - Elite Dangerous (PC)

Screenshot - Elite Dangerous (PC)

Screenshot - Elite Dangerous (PC)


"Hyperraumsprünge
  • Maximale Reichweite von 500ly.
  • Die Ware "Tritium" wird als Brennstoff für einen Hyperraumsprungbenötigt. Tritium lässt sich von Asteroiden abbauen oder kann in Sternenhäfen erworben werden.

Einen Fleet Carrier betreiben
  • Für das Betreiben eines Fleet Carriers ist eine regelmäßige Wartung erforderlich, die wöchentliche Betriebskosten verursacht.
  • Zusätzliche Dienste können zudem in Sternenhäfen in Anspruch genommen werden, die auf die Konstruktion von Carriern spezialisiert sind. Diese führen zu zusätzlichen wöchentlichen Kosten.
  • Die Bank wird für alle Transaktionen bezüglich des Fleet Carriers in Anspruch genommen; dazu gehören der Kauf von Diensteistungen, die Bezahlung von gewünschten Waren, die Aufstockung der Bestände und mehr.

Stilllegung eines Fleet Carriers
  • Eigentümer, die nicht in der Lage sind, die wöchentlichen laufenden Kosten zu decken, werden Schulden machen. Sobald eine große Menge an Schulden angesammelt wurde, besteht die Gefahr, dass der Fleet Carrier stillgelegt wird.
  • Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, einen Fleet Carrier weiterhin zu betreiben, um Einnahmen zu generieren oder die Leistungen zu minimieren, wenn die laufenden Kosten gesenkt werden sollen."

Letztes aktuelles Video: Fleet Carriers - Join the Beta

Quelle: Frontier Developments

Kommentare

Koboldx schrieb am
Das Fleetcarrier Update ist für mich eine echte enttäuschung geworden, das Feature mit den Support Schiffen wurde gestrichen und aus den unterschiedlichen Servicelayouts wie Exploring/Mining/Bounty Hunting werden die Carrier jetzt nur noch optisch anders dargestellt.
Damit sind Fleetcarriers für mich nichts anderes als eine stink normale Station wie alle andere Stationen im Spiel
nur mit beschnittenen Services wenn die Besitzer nicht alles bis zum maximum Upgraden und das man jetzt davon ausgehen sollte, das man bei diesen Stationen abgezockt werden könnte, weil der Besitzer sich das Geld zurückholen möchte und daher die Dienstleistungen dementsprechend teurer anbietet.
Wieso sollte man dann noch auf so ein ding innerhalb der Bubble überhaupt andocken?
schrieb am