Bethesda Softworks: Creative Director von Prey und Dishonored verlässt Arkane Studios - 4Players.de

 
Unternehmen
Entwickler:
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Bethesda Softworks: Creative Director von Prey und Dishonored verlässt Arkane Studios

Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks
Bethesda Softworks (Unternehmen) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Raphael Colantonio, der Creative Director hinter Dishonored und zuletzt Prey, wird die Arkane Studios verlassen. Auf der offiziellen Webseite von Bethesda verabschiedet er sich und wirft zum Abschluss nochmal einen kurzen Blick zurück auf die vergangenen 18 Jahre, in denen er in dem Studio tätig gewesen ist. Nach eigenen Angaben will Colantonio mehr Zeit mit seinem Sohn verbringen und darüber nachdenken, wo er sich und seine Zukunft sieht. Um einen reibungslosen Übergang zum neuen Management zu gewährleisten, will er aber noch so lange wie nötig in Lyon verbleiben, während sein Freund und Kollege Harvey Smith das zweite Team in Austin leitet.

Rückblickend sieht er die Aufnahme des Studios in die ZeniMax-Familie im Jahr 2010 als entscheidenden Schritt für die weitere Entwicklung von Arkane. "ZeniMax hat es uns ermöglicht, einige der besten Spiele zu entwickeln, die wir jemals erschaffen haben. Und ich weiß, dass da noch mehr kommt", so Colantonio. "ZeniMax hat großes Vertrauen in die Fähigkeit von Arkane, großartige Spiele zu machen und engagiert sich dafür, das Studio weiter zu unterstützen."
Quelle: Offizielle Webseite Bethesda

Kommentare

johndoe1824162 schrieb am
Ja, das ist ziemlich traurig und wirft kein gutes Licht auf die Spielerschaft. Wenn man schaut, was sich sonst so für crap bestens verkauft.
Memphis-one schrieb am
schade das sowohl Prey als auch Dishonored (2) trotz sehr guter Kritiken nicht so bei der Spielerschaft anzukommen scheint (was ich anhand der schnell gesunkenen Preise mal so spekuliere) . Dishonored (beide Teile)war super und Prey ist für mich bisher eins der besten Spiele diesen Jahres. Freue mich auch die Dishonored 2 Episode.
Xyt4n schrieb am
Management und Familie ist nun mal nicht zu vereinbaren
adventureFAN schrieb am
...eher ein Gewinn für seinen Sohn.
Hoffe dadurch werden zukünftige Arkane-Spiele nicht leiden.
Kajetan schrieb am
MrLetiso hat geschrieben: ?
28.06.2017 10:47
Ein herber Verlust für Fans des neuen Prey.
Aber (hoffentlich) ein großer Gewinn für Herr Colantonio.
schrieb am