Valve Software: Arbeitet gerüchteweise an eigenständigem VR-Headset "Deckard"

 
von ,

Valve Software: Arbeitet gerüchteweise an eigenständigem VR-Headset "Deckard"

Valve Software (Unternehmen) von Valve Software
Valve Software (Unternehmen) von Valve Software - Bildquelle: United States Patent and Trademark Office
Arbeitet Valve an einem Standalone-VR-Headset, welches wahlweise eigenständig arbeitet und sich drahtlos mit einem Spiele-PC verbinden kann? Dies legen zumindest kürzliche Gerüchte nahe, die Brad Lynch auf seinem Youtube-Kanal SadlyitsBradley erläutert.

Mixed.de berichtet, dass der Youtuber schon seit Monaten Patente studiere und in Valves Code nach VR-Plänen suche. Ein aktueller Fund (auf den ihn ein Zuschauer aufmerksam machte) verrate den möglichen Codenamen "Deckard", der sich in unverschlüsselten Teilen der Daten habe auffinden lassen (evtl. eine Referenz auf das Steam Deck und die Hauptfigur aus dem Film Blade Runner).



Mit Ars Technica habe mittlerweile eine weitere Quelle die Gerüchte um eine neue VR-Brille von Valve als "legitim" bezeichnet. Demnach gebe es tatsächlich ein Gerät namens Deckard. Ob es sich dabei vielleicht nur um ein wieder eingestelltes Projekt handelt, sei aber nicht klar. Valve ist schließlich bekannt für zahlreiche interne Experimente, von denen lediglich manche Marktreife erlangen. Unwahrscheinlich klingen die Pläne aber nicht: Valve selbst deutete erst im August ein eigenständiges VR-System mit Steam-Deck-Technik an.

Uploadvr.com erläutert, dass der Codename in einem Lighthouse-Treiber und einem Stem-VR-Input-Treiber vorhanden gewesen sei. Bereits im Januar hätten Referenzen auf “Deckard POC-A” verwiesen - und ab Juni auf “Deckard POC-C”. POC bedeutet hierbei vermutlich "Proof of Concept". Weitere Code-Funde betreffen u.a. ein “Standalone System Layer” - und zwar in SteamVRs verstecktem "Valve Internal"-Menü-Tab.

Mixed.de fasst zusammen, dass sich die VR-Brille laut Lynchs Erkenntnissen drahtlos mit einem PC verbinden und die Renderarbeit sehr effektiv mit dem Rechner teilen könnte. Das Betriebssystem orientiere sich an Valves Spiele-Handheld Steam Deck. Ein internes Tracking-System könnte dabei ohne im Raum installierte Tracking-Stationen arbeiten und trotzdem ein sehr präzises Ergebnis abliefern. Moderne Linsen sollen natürliches Fokussieren ermöglichen, so dass z.B. keine Brille oder Kontaktlinsen benötigt werden - so die Gerüchte.

Quelle: Youtube-Kanal SadlyitsBradley, Mixed.de, Uploadvr.com, Ars Technica

Kommentare

mafuba schrieb am
Valve macht in meinen Augen alles richtig - warte aber erstmal auf mein Steam Deck. Soll angeblich 1. Quartal 2022 verschickt werden
treib0r schrieb am
Koboldx hat geschrieben: ?02.10.2021 19:51 Stand Alone VR ist der letzte Dreck! Dann gibts in Zukunft noch mehr trashige Handy VR games, selbst damalige gute PC VR Games wie z.B. Onward wurden für die billige Quest2 Hardware stark beschnitten obwohl das Spiel vorher auch keine Crysis Grafik hatte, wirkt Onward nach dem Patch wie der letzte rotz, dabei war das Spiel vor dem Kauf von Fratzenbuch richtig beliebt.
Wenn das die Zukunft ist dann hoffe ich das VR nie Mainstream wird, billige Handy VR Games sind ein schlag ins Gesicht für die Leute die noch sowas wie anspruch haben und nicht jeden Müll kaufen, der danach wie bei einem 5 Jährigen klein Kind in die Ecke landet und irgendwann einstaubt.
Cry me a river? Onward war voll das gute PCVR Spiel. Mega Systemseller. Bitte mehr solcher Jokes.
Astorek86 schrieb am
Koboldx hat geschrieben: ?02.10.2021 19:51Stand Alone VR ist der letzte Dreck!
Ich widerspreche: "Hundeleine-VR" sind der letzte Dreck! Und jetzt?
Etwas konstruktiver: Die Quest-Dinger verkaufen sich von allen VR-Headsets am Meisten. Die meisten Entwickler sagen, dass die Quest-Verkäufe ihrer Spiele sich am Meisten verkaufen. Die meisten potentiellen Kunden wollen schlichtweg nicht am Kabel hängen, während VR-Spiele gespielt werden. Und noch weniger haben überhaupt das Geld für einen Gaming-PC (Grafikkarten-Scalper!) UND ein teures VR-Headset gleichzeitig, entsprechend lukrativ wirkt da eine Standalone-Lösung.
Dann gibts in Zukunft noch mehr trashige Handy VR games, selbst damalige gute PC VR Games wie z.B. Onward wurden für die billige Quest2 Hardware stark beschnitten obwohl das Spiel vorher auch keine Crysis Grafik hatte, wirkt Onward nach dem Patch wie der letzte rotz, dabei war das Spiel vor dem Kauf von Fratzenbuch richtig beliebt.
"Trashige Handy VR Games" wegen Grafik, alles klar... Dass Onward während eines Patches grafisch am PC beschnitten wurde, dazu hätte ich gern eine Quelle.
Bezüglich Abkehr von PC VR: Es ist ja wirklich nicht so, dass nicht versucht wurde, mit Top-Produkten zu punkten. Außerhalb des Oculus-Kosmos kennt aber niemand Lone Echo, Stormland oder Asgard's Wrath, obwohl alle genannten Spiele großartig sind und besonders Asgard's Wrath mMn. sogar Half Life Alyx schlägt. Kennt aber keine Sau. Facebook hat tatsächlich jahrelang Kohle von Investoren in PC VR gesteckt, was sich eben bis zum heutigen Tage kaum auszahlte - kein Wunder, dass da Mark Zuckerberg nebst Geldgebern irgendwann die Lust und den Willen verlieren, dort weiter Geld reinzupumpen.
Wenn das die Zukunft ist dann hoffe ich das VR nie Mainstream wird, billige Handy VR Games sind ein schlag ins Gesicht für die Leute die noch sowas wie anspruch haben und nicht jeden Müll kaufen, der danach wie bei einem 5 Jährigen klein Kind in die Ecke landet und irgendwann einstaubt.
:lol: Quest-Nutzer...
Koboldx schrieb am
Stand Alone VR ist der letzte Dreck! Dann gibts in Zukunft noch mehr trashige Handy VR games, selbst damalige gute PC VR Games wie z.B. Onward wurden für die billige Quest2 Hardware stark beschnitten obwohl das Spiel vorher auch keine Crysis Grafik hatte, wirkt Onward nach dem Patch wie der letzte rotz, dabei war das Spiel vor dem Kauf von Fratzenbuch richtig beliebt.
Wenn das die Zukunft ist dann hoffe ich das VR nie Mainstream wird, billige Handy VR Games sind ein schlag ins Gesicht für die Leute die noch sowas wie anspruch haben und nicht jeden Müll kaufen, der danach wie bei einem 5 Jährigen klein Kind in die Ecke landet und irgendwann einstaubt.
BigSpiD schrieb am
Standalone VR Headset neuer Generation ohne irgendwas mit Facebook zu tun zu haben? SHUT UP AND TAKE MY MONEY!!!
schrieb am