Fortnite: Ist mittlerweile im Play Store erhältlich, trotz heftiger Kritik an Google und der Vertriebspolitik

 
Fortnite
Entwickler:
Release:
kein Termin
2018
2018
2018
kein Termin
2017
kein Termin
2017
19.11.2020
12.06.2018
2017
kein Termin
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Fortnite
 
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Fortnite
 
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Fortnite
 
 
Vorschau: Fortnite
 
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 49,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fortnite ist mittlerweile im Play Store erhältlich, trotz heftiger Kritik an Google und der Vertriebspolitik

Fortnite (Shooter) von Epic Games / Gearbox Publishing
Fortnite (Shooter) von Epic Games / Gearbox Publishing - Bildquelle: Epic Games / Gearbox Publishing
Fortnite ist mittlerweile auch im Google Play Store für Android-Geräte erhältlich. Bisher war das Spiel von Epic Games ausschließlich als direkter Download (APK) außerhalb des Stores verfügbar. Im vergangenen Jahr erklärten die Entwickler, dass sie nicht bereit waren, die Google-Payment-Dienste zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs zu nutzen und deswegen wurde das Spiel nicht im Google Play Store angeboten. Stattdessen setzte Epic auf einen eigenen Zahlungsdienst und verzichtete auf die Store-Präsenz. Epic warf Google vor, dass die geforderte Gebühr bzw. die Umsatzbeteiligung in Höhe von 30 Prozent "im Falle einer Vertriebsplattform mit über 50 Prozent Marktanteil illegal" sei. Google teilte diese Ansicht nicht.

Mittlerweile hat sich die Lage geändert und Fortnite ist im Google Play Store erhältlich. In einer Erklärung gegenüber Polygon teilte Epic Games mit, dass sie aufgrund der "Nachteile", die Apps haben, die außerhalb des Google Play Store angeboten werden, ihre Meinung geändert hätten.

Das Statement von Epic Games gegenüber Polygon lautet: "Google benachteiligt Software, die außerhalb von Google Play heruntergeladen werden kann, durch technische und geschäftliche Maßnahmen wie beängstigende, sich wiederholende Sicherheits-Pop-ups für heruntergeladene und aktualisierte Software, restriktive Hersteller- und Betreibervereinbarungen, gezielte Google-Öffentlichkeitsarbeit, die Softwarequellen von Drittanbietern als Malware kennzeichnet und neue Bemühungen wie Google Play Protect, die Software, die außerhalb des Google-Play-Stores erworben wurde, gänzlich blockiert.

Aus diesem Grund haben wir Fortnite für Android im Google Play Store veröffentlicht. Wir werden die Epic Games App und Fortnite auch weiterhin außerhalb von Google Play betreiben.

Wir hoffen, dass Google seine Richtlinien und Geschäftsbeziehungen in naher Zukunft überarbeiten wird, so dass alle Entwickler die Freiheit haben, Kunden auf Android und im Play Store über offene Dienste, einschließlich Zahlungsdienste, zu erreichen und mit ihnen Geschäfte unter gleichen Wettbewerbsbedingungen tätigen zu können."

Der Epic-Games-Chef (Tim Sweeney) warf bereits Anfang März einen skeptischen Blick in die Zukunft der Streaming-Dienste und vor allem auf die Vormachtstellung von Apple und Google (wir berichteten).

Letztes aktuelles Video: Kapitel 2 Season 2 Battle Pass Trailer

Quelle: Polygon, The Verge, Google
Fortnite
ab 49,99€ bei

Kommentare

Doc Angelo schrieb am
Sheepwars3 hat geschrieben: ?
24.04.2020 11:12
Google kann aber Fesseln anlegen und Services verweigern. Müssen sie manchmal sogar, wie der Fall Huawei zeigt.
Falls Du das amerikanische Embargo meinst: Das kann für Epic genau so gelten, falls es der orangene Mann so möchte, weil auch Epic eine amerikanische Firma ist. Davon abgesehen: In wie fern hat das mit dem zu tun, was ich meinte?
Sheepwars3 schrieb am
Doc Angelo hat geschrieben: ?
23.04.2020 23:56
Irgendwie scheinen wir da aneinander vorbei zu reden. Ich vermute Du setzt Android mit dem Play Store gleich. Android ist eine Plattform, wie Windows (aber Open Source für die Basiskomponenten). Der Play Store ist auf den meisten Geräten vorinstalliert ist. Mehr nicht.
Google kann entscheiden, was auf dem Play Store veröffentlicht wird, und Epic kann entscheiden, was im Epic Store veröffentlicht wird. Google kann nicht entscheiden, was der Android-Nutzer auf seinem System installiert, und Epic kann nicht entscheiden, was der Windows-Nutzer auf seinem System installiert.
Google kann aber Fesseln anlegen und Services verweigern. Müssen sie manchmal sogar, wie der Fall Huawei zeigt.
Doc Angelo schrieb am
chrische5 hat geschrieben: ?
24.04.2020 07:35
Das stimmt doch so einfach nicht. Zugegeben ich habe keine Zahlen, aber es werden wohl mindestens 85% aller Apps bei Android über den playstore bezogen. Der Anteil vom egs am spieleverkauf unter Windows dürfte deutlich drunter sein. Also ist es ein sehr großer Unterschied, ob Google oder epic exklusivrechte will. Dabei geht es mir nicht um Moral, sondern um die Alternativen für die spielemacher.
Ich versteh beim besten Willen nicht, in wie fern es relevant ist für das was ich meinte, wer auf welcher Plattform mehr verkauft und öfter installiert ist. Wenn ein Verhalten scheiße ist, dann gilt das für alle.
James Dean schrieb am
chrische5 hat geschrieben: ?
23.04.2020 23:48
Hallo
Und da siehst du keinen unterschied? Das kann ich dir nur schwer glauben. Bei Android gibt es praktisch nur den playstore, zumindest für weite Teile der Nutzer. Auf Windows ist es genau umgekehrt... Da gibt es praktisch nur steam, zumindest ist es der erste Gedanke. Epic kann also nur anbieten, aber Google kann zwingen. Das ist doch deutlich zu sehen.
Christoph
Also bei meinem Samsung gibt es auch einen Samsung-Galaxy-Store, der eine Alternative zum Playstore darstellt. Epic könnte sicherlich auch darüber ihr komisches Spiel anbieten :ugly:
chrische5 schrieb am
Hallo
Doc Angelo hat geschrieben: ?
23.04.2020 23:56
Irgendwie scheinen wir da aneinander vorbei zu reden. Ich vermute Du setzt Android mit dem Play Store gleich. Android ist eine Plattform, wie Windows (aber Open Source für die Basiskomponenten). Der Play Store ist auf den meisten Geräten vorinstalliert ist. Mehr nicht.
Google kann entscheiden, was auf dem Play Store veröffentlicht wird, und Epic kann entscheiden, was im Epic Store veröffentlicht wird. Google kann nicht entscheiden, was der Android-Nutzer auf seinem System installiert, und Epic kann nicht entscheiden, was der Windows-Nutzer auf seinem System installiert.
Das stimmt doch so einfach nicht. Zugegeben ich habe keine Zahlen, aber es werden wohl mindestens 85% aller Apps bei Android über den playstore bezogen. Der Anteil vom egs am spieleverkauf unter Windows dürfte deutlich drunter sein. Also ist es ein sehr großer Unterschied, ob Google oder epic exklusivrechte will. Dabei geht es mir nicht um Moral, sondern um die Alternativen für die spielemacher.
Christoph
schrieb am