Gwent: The Witcher Card Game: Die Konsolen-Versionen werden eingestellt

 
Taktik & Strategie
Entwickler:
Publisher: CD Projekt RED
Release:
24.03.2020
29.10.2019
29.10.2019
23.10.2018
04.12.2018
04.12.2018
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Gwent: The Witcher Card Game
 
 
Vorschau: Gwent: The Witcher Card Game
 
 
Vorschau: Gwent: The Witcher Card Game
 
 

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gwent: The Witcher Card Game - Die Konsolen-Versionen werden eingestellt

Gwent: The Witcher Card Game (Taktik & Strategie) von CD Projekt RED
Gwent: The Witcher Card Game (Taktik & Strategie) von CD Projekt RED - Bildquelle: CD Projekt RED
Die Konsolen-Versionen von Gwent: The Witcher Card Game werden eingestellt. Bis zum 09. Juni 2020 wird man Zeit haben, den eigenen Account-Fortschritt auf GOG.com (PC, Mobile) zu übertragen. CD Projekt Red erklärt, dass die Gwent-Versionen auf PC und Smartphones (bald auch Android) am beliebtesten sind. Sie mussten eine harte Entscheidung treffen und werden die Konsolen-Fassungen in Zukunft einstellen.

"Als wir 2017 die Konsolen-Versionen von Gwent veröffentlicht haben, wollten wir unseren Konsolen-Spielern dasselbe Level an Unterstützung zukommen lassen wie ihren PC-Mitstreitern. Allerdings haben wir gerade die iOS-Version von Gwent herausgebracht und bald wird es auch auf Android folgen, wodurch die Anzahl der unterstützten Plattformen sich signifikant erhöhen würde. Wenn wir einen Blick in die Zukunft werfen, glauben wir nicht, dass wir diese wachsende Zahl verschiedener Versionen von Gwent unterstützen und gleichzeitig gleichwertige Features und Qualität sicherstellen können", heißt es von den Entwicklern.

"Ab dem 9. Dezember 2019 werden alle Konsolen-Spieler Zugriff auf eine Website haben, wo sie ein Kopieren ihres Fortschritts von ihrer Konsole auf einen neuen oder bereits existierenden GOG-Account anfragen können. Da wir ein Zusammenlegen von Accounts nicht unterstützen, können wir den Fortschritt nur auf einen neuen Account übertragen oder auf einen existierenden GOG-Account, auf dem es zum Zeitpunkt der Anfrage noch keine Gwent-Fortschritte gibt. Diese Option des Account-Kopierens wird für 6 Monate verfügbar sein - vom 09.12.2019 bis zum 09.06.2020. Am 9. Dezember 2019 werden wir ein Update veröffentlichen, dass Gwent in seinem aktuellen Zustand einfriert. Ab diesem Moment werden beide Konsolen-Versionen in diesem Zustand noch bis zum 9. Juni 2020 verfügbar sein. Ihre Funktionalität wird jedoch eingeschränkt sein. "

Ab dem 9. Dezember 2019 wird es keine Updates und keine Inhaltserweiterungen mehr für die Konsolen-Fassungen geben. Auch das Cross-Plattform-Matchmaking wird dadurch beendet. Echtgeldkäufe werden am gleichen Tag abgeschafft.

Folgender Account-Fortschritt kann übertragen werden, sobald die Transfer-Website am 9. Dezember zur Verfügung steht:
  • Alle gesammelten Verzierungen
  • Meteoritenstaub - Gilt nur für Spieler auf Xbox One (Leider ist das Übertragen von Meteoritenstaub von PlayStation 4 auf GOG.COM nicht möglich. PlayStation 4-Spieler sollten ihren Meteoritenstaub vollständig einsetzen, bevor sie die Kopier-Anfrage starten, damit ein äquivalenter Wert auf dem neuen Account sichergestellt werden kann.)
  • Alle anderen Währungen 
  • Karten 
  • Deck-Listen 
  • Account-Level 
  • Aktueller Rang 
  • Thronebreaker-Belohnungen 
  • Verträge

Letztes aktuelles Video: Iron Judgment Expansion Trailer

Quelle: CD Projekt Red

Kommentare

X5ander schrieb am
gibt es die Website schon? Dann ziehe ich um von der PS4, hab das eh schon länger nicht mehr gespielt, zwischendrin am Handy kann man es aber mal versuchen. :-)
Zanji schrieb am
:) wäre auch für eine "analoge" version.
Einfach ein Grundset rausbringen und dann fixe Erweiterungen pro Fraktion -> LCG Modell halt.
zmonx schrieb am
Geld? Ist überall kostenlos ;D
adler.Kaos schrieb am
Bringt endlich ein analoges Spiel draus. Dann habt ihr mein Geld xD
zmonx schrieb am
Richtig. Mobile ist hier die richtige Plattform.
schrieb am