Dead Cells: The Bad Seed: Erste kostenpflichtige Erweiterung angekündigt

 
Dead Cells
Entwickler:
Publisher: Motion Twin
Release:
07.08.2018
07.08.2018
07.08.2018
07.08.2018
07.08.2018
07.08.2018
07.08.2018
07.08.2018
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Dead Cells
83
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Dead Cells
81
Test: Dead Cells
83
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 22,49€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Dead Cells
Ab 22.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dead Cells - The Bad Seed: Erste kostenpflichtige Erweiterung angekündigt

Dead Cells (Plattformer) von Motion Twin
Dead Cells (Plattformer) von Motion Twin - Bildquelle: Motion Twin
Für Dead Cells ist die erste (kostenpflichtige) Erweiterung The Bad Seed angekündigt worden. Der DLC wird 4,99 Dollar kosten und im ersten Quartal 2020 auf PC und Konsolen erscheinen. Die Einnahmen aus dem Add-on sind für die Unterstützung von Motion Twin bei der Entwicklung eines neuen Spiels gedacht. Außerdem heben die Entwickler hervor, dass sie Dead Cells schon über ein Jahr mit kostenlosen Inhalten versorgt hätten.

In "The Bad Seed" dürfen neue Gebiete (The Arboretum, The Swamp, The Heart of the Swamp) erkundet werden, und zwar in der Frühphase des Spiels. Altbekannte Areale sollen durch die neuen Levels ersetzt werden, wodurch sich die Entwickler mehr Vielfalt in der frühen Spielphase erhoffen. Auch ein neuer Bosskampf ist geplant. Zu den neuen Waffen wird eine Sense gehören.

Letztes aktuelles Video: The Bad Seed DLC-Teaser


Screenshot - Dead Cells (Linux)

Screenshot - Dead Cells (Linux)

Screenshot - Dead Cells (Linux)

Screenshot - Dead Cells (Linux)

Screenshot - Dead Cells (Linux)

Screenshot - Dead Cells (Linux)


Quelle: Motion Twin

Kommentare

HellToKitty schrieb am
Irgendwie hat Dead Cells bei mir nicht wirklich gezündet, obwohl das Spiel auf dem Papier eigentlich etwas für mich sein müsste. Den DLC werde ich mir aber trotzdem kaufen, um der Sache nochmal eine Chance zu geben und die sympathischen Entwickler zu unterstützen. Ich hab mir öfters deren Blog durchgelesen. Das Team hat einen coolen Ansatz und bildet ein anarchistisches Kollektiv in einer Welt voller Geldscheffler und Bereicherer.
Todesglubsch schrieb am
flopsy hat geschrieben: ?
05.12.2019 14:46
Ach so, ich habe deinen Tippfehler falsch interpretiert. Ich habe aus deinem "nir" ein "nie" gemacht und nicht das wohl von die beabsichtigte "nur" :D Und dachte dann auch, mit "True Ending" meinst du einfach den letzten Boss.
Tja, echt schade, dass das Spiel nach der Ersten Zelle plötzlich so extrem schwer wird, hätte es einen ausgeglicheneren Schwierigkeitsgrad, dann würde ich es sicher heute noch täglich spielen.
Hups. Ja, das sollte ein nur sein. Hätte auch ein nie sein können. Doof. Im Zweifel des Zweifels isses aber immer das andere als das was man meint :D
Mit True Ending meinte ich den Kampf gegen
Spoiler
Show
den Alchemisten
und die Aufdröselung der Story.
flopsy schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
05.12.2019 13:39
flopsy hat geschrieben: ?
05.12.2019 11:46
Mein Problem mit dem Spiel war eher, dass es mit 0 Zellen viel zu einfach wurde und mit einer Zelle dann plötzlich zu schwer. Eine Zelle wurde so schwer, dass ich es nicht mehr schaffen konnte, und ich hätte auf 0 Zellen spielen müssen, um weiteres freizuschalten, und das wurde super langweilig, weil alles viel zu einfach war. Irgendwie hatten die da keinen ausgeglichenen Schwierigkeitsgrad drin.
Na, du gibst mir doch also recht :)
Mit einer Zelle war der Anstieg recht hoch - und ich will mir nicht ausmalen, wie es mit drei oder vier Zellen aussieht. Zumal du ja über die Zeit auch Schrott freischaltest, was dann im Itempool auftauchen kann. Ich glaub mittlerweile kann man auch wieder Gegenstände aus dem Pool aussortieren, aber das Kind ist bei mir schon in den Brunnen gefallen.
Zumal auch etwas die Faszination abgenommen hat, da man ja trotzdem ständig noch die gleichen Welten durchlaufen muss. Bzw. die Abzweigungen die es gibt, machen das Spiel ja nur schwerer (also Kanalisation vz. Dächer).
Ach so, ich habe deinen Tippfehler falsch interpretiert. Ich habe aus deinem "nir" ein "nie" gemacht und nicht das wohl von die beabsichtigte "nur" :D Und dachte dann auch, mit "True Ending" meinst du einfach den letzten Boss.
Tja, echt schade, dass das Spiel nach der Ersten Zelle plötzlich so extrem schwer wird, hätte es einen ausgeglicheneren Schwierigkeitsgrad, dann würde ich es sicher heute noch täglich spielen.
Todesglubsch schrieb am
flopsy hat geschrieben: ?
05.12.2019 11:46
Mein Problem mit dem Spiel war eher, dass es mit 0 Zellen viel zu einfach wurde und mit einer Zelle dann plötzlich zu schwer. Eine Zelle wurde so schwer, dass ich es nicht mehr schaffen konnte, und ich hätte auf 0 Zellen spielen müssen, um weiteres freizuschalten, und das wurde super langweilig, weil alles viel zu einfach war. Irgendwie hatten die da keinen ausgeglichenen Schwierigkeitsgrad drin.
Na, du gibst mir doch also recht :)
Mit einer Zelle war der Anstieg recht hoch - und ich will mir nicht ausmalen, wie es mit drei oder vier Zellen aussieht. Zumal du ja über die Zeit auch Schrott freischaltest, was dann im Itempool auftauchen kann. Ich glaub mittlerweile kann man auch wieder Gegenstände aus dem Pool aussortieren, aber das Kind ist bei mir schon in den Brunnen gefallen.
Zumal auch etwas die Faszination abgenommen hat, da man ja trotzdem ständig noch die gleichen Welten durchlaufen muss. Bzw. die Abzweigungen die es gibt, machen das Spiel ja nur schwerer (also Kanalisation vz. Dächer).
El Spacko schrieb am
Ein tolles Spiel und gehörte für mich ganz klar zu den besten Spielen der letzten Jahre.
Freue mich schon auf das Add-On!
schrieb am