Left 4 Dead 2: Neues Inhalts-Update inklusive Umsetzung der Mini-Kampagne "The Last Stand" in Vorbereitung?

 
Left 4 Dead 2
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.11.2009
19.11.2009
Test: Left 4 Dead 2
86
Test: Left 4 Dead 2
86
Jetzt kaufen
ab 29,96€

Leserwertung: 84% [14]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Left 4 Dead 2: Neues Inhalts-Update inklusive Umsetzung der Mini-Kampagne "The Last Stand" in Vorbereitung?

Gerüchteweise bereitet Valve Software gerade die Umsetzung der Mini-Kampagne "The Last Stand" im Rahmen eines noch größeren Inhalts-Updates vor, die man bereits im Vorgänger spielen konnte und die zu den härtesten Herausforderungen innerhalb der Reihe zählt. Dort sahen sich die vier Überleben an einem Leuchtturm mit Wellen an Untoten konfrontiert und mussten so lange wie möglich überleben.

Laut DualShockers gab es in letzter Zeit verdächtige Aktivitäten rund um den kooperativen Zombie-Shooter aus dem Jahr 2009. So sind manche Spieler aus der Community nach Angaben von Youtuber Tyler McVicker (Valve News Network) auf passwortgeschützte Server gestoßen, auf denen Karten gelistet wurden, die es eigentlich gar nicht im Spiel gibt - darunter auch das besagte "The Last Stand". McVicker behauptet, Valve könnte laut seiner Quellen noch in diesem Jahr ein großes Inhalts-Update für Left 4 Dead 2 inklusive einer Umsetzung von "The Last Stand" veröffentlichen - auch um herauszufinden, ob überhaupt noch ein Interesse an der Serie besteht, um einen potenziellen dritten Teil in Angriff zu nehmen.

Das alles ist und bleibt selbstverständlich pure Spekulation - schon allein deshalb, weil man die besagten Server nicht über den Ingame-Browser finden kann. Trotz seines hohen Alters liefert Left 4 Dead aber auch mit den bestehenden Inhalten selbst heute noch großen Koop-Spaß!

Letztes aktuelles Video: The SacrificeTrailer DLC

Quelle: DualShockers
Left 4 Dead 2
ab 29,96€ bei

Kommentare

MikeimInternet schrieb am
Die ersten beiden Spiele haben im Koop damals wirklich gerockt.
Teil 3 kann raus. Jetzt.
Gamer81 schrieb am
Her mit Teil 3 aber bitte wieder mit fairen bezahl system ohne schnick schnack ?... Hach die Zeiten wahren noch schön als man einmal für das spiel bezahlt hat und vllt 20 tacken fürn season pass ?
UAZ-469 schrieb am
Also ich wüsste nicht, welche Neuerungen ein L4D-Nachfolger bringen müsste, um nicht als simples Missionpack-Sequel dazustehen. Das Gameplay an sich empfinde ich bereits als grundsolide, ohne dass etwas unbedingt geändert werden müsste meiner Meinung nach. Habe fast 150 Stunden in L4D2 reingesteckt, und zwar alleine wegen der Community-Kampagnen, die solche Perlen hervorgebracht hat wie Resident Evil 1 - 3 + Outbreak, Chernobyl, Journey to Splash Mountain und die Space Jockey-Saga. Der MP-Part interessiert mich überhaupt nicht.
Wenn ich mir eines von einem potenziellen L4D3 wünsche, dann mehr Skripte und Befehle, sodass Kartenbauer noch mehr Freiheiten haben, ihre Kreativität auszuleben und unvergessliche Kampagnen zu erschaffen.
Jabberwocky04 schrieb am
Antimuffin hat geschrieben: ?
28.07.2020 19:19
Ein L4D3 wäre absolut geil. Fatshark hat zwar mit Vermintide 2 einen ordentlichen Klon abgeliefert, aber Valve ist da eine andere Klasse.
Außerdem konnte man in The Final Hours of Half Life Alyx über mehrere gescheiterte Projekte nachlesen, die seit Episode 2 bei Valve in Entwicklung und am Ende abgebrochen worden sind, darunter ein L4D3 das in Marocco spielen sollte und hunderte und HUNDERTE Zombies darstellen sollte.
Das wurde damals aber, genau wie die anderen Projekte, eingestellt, weil Source 2 noch nicht fertig war. Da die Engine jetzt seit einer Weile fertig ist, könnte ich mir durchaus einen richtigen dritten Teil vorstellen und zwar nicht als VR Titel, Valve hat bereits vor HL Alyx gesagt, dass Multiplayer-VR Titel noch nicht im Rennen sind, wegen der geringen Spielerschaft.
Fairerweise muss man sagen das wohl auch L4D2, grösstenteils, den Turtle Rock Studios zuzuschreiben ist. Nach dem ersten Teil wurde Turtle Rock aufgekauft und umbenannt in Valve South. Nachdem man sich recht friedlich getrennt hat, wurde dem Studio der Name zurückgegeben und nun sind sie wieder die Turtle Rock Studios.
Nach dem Megaflop "Evolve", arbeitet Turtle Rock momentan an einem inoffiziellem Nachfolger mit dem Namen "Back 4 Blood" und ich hoffe und bete das man wieder die alten Stärken wiederentdeckt. Ich zweifel noch daran weil vorallem die Source-Engine für einen unvergleichlichen Flow gesorgt hat, wie so oft bei Shootern von Valve. Es steuert sich alles milimeter genau und präzise.
Kein Spiel und ich bin Gamer der ersten Stunde, hab ich länger gespielt als L4D und L4D2. Ich würde mir so sehr einen würdigen Nachfolger wünschen. World War Z oder dergleichen, hat einfach nicht den Reiz wie der Versus-Modus. Dazu hatten wir damals einen eigenen Server mit Mods drauf. Z.b. 10vs10 und einen Anti-Rush Mod. Das waren unvergleichliche Spieleabende und, von meiner Seite aus, kommt da kein Quake, CS oder sonstwas ran.
Heute gibt es nur noch...
Antimuffin schrieb am
Ein L4D3 wäre absolut geil. Fatshark hat zwar mit Vermintide 2 einen ordentlichen Klon abgeliefert, aber Valve ist da eine andere Klasse.
Außerdem konnte man in The Final Hours of Half Life Alyx über mehrere gescheiterte Projekte nachlesen, die seit Episode 2 bei Valve in Entwicklung und am Ende abgebrochen worden sind, darunter ein L4D3 das in Marocco spielen sollte und hunderte und HUNDERTE Zombies darstellen sollte.
Das wurde damals aber, genau wie die anderen Projekte, eingestellt, weil Source 2 noch nicht fertig war. Da die Engine jetzt seit einer Weile fertig ist, könnte ich mir durchaus einen richtigen dritten Teil vorstellen und zwar nicht als VR Titel, Valve hat bereits vor HL Alyx gesagt, dass Multiplayer-VR Titel noch nicht im Rennen sind, wegen der geringen Spielerschaft.
schrieb am