World of WarCraft: Classic: Wird im Sommer 2019 starten; WoW-Abonnement erforderlich - 4Players.de

 
Online-Rollenspiel
Entwickler:
Publisher: Vivendi Games
Release:
11.02.2005
Test: World of WarCraft
91

Leserwertung: 61% [51]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

World of WarCraft: Classic: Wird im Sommer 2019 starten; WoW-Abonnement erforderlich

World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games
World of WarCraft (Rollenspiel) von Vivendi Games - Bildquelle: Blizzard
World of WarCraft: Classic wird im Sommer 2019 erscheinen. Jeder, der über ein aktives Abonnement von World of WarCraft (aktuell: Battle for Azeroth) verfügt, soll ebenfalls Zugriff auf WoW: Classic erhalten.

In der Pressemitteilung schreibt Blizzard: "Mit WoW Classic hat es sich Blizzard zur Aufgabe gemacht, die ursprünglichen Inhalte und das Gameplay-Erlebnis von WoW so authentisch wie möglich neuzugestalten. Spieler werden noch vor der Spaltung des Brachlands Mankrik auf seiner tragischen Reise begleiten, sich mit Helden auf Stufe 60 und ihren ursprünglichen Fähigkeiten und Talenten in den Schlachtzug des Geschmolzenen Kerns stürzen, in den Gasthäusern von Azeroth mit Geschichten vom PvP bei Tarrens Mühle unterhalten und vieles mehr. Spieler können sich auf die Annehmlichkeiten moderner Technologien für Blizzard Battle.net und WoW freuen, darunter Blizzard-Freundeslisten, Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, Verbesserungen für Stabilität und faires Spielerlebnis sowie die neuesten Updates an der Spielengine, die aktuelle Hardware von Spielern unterstützen."

Letztes aktuelles Video: BlizzCon 2017 Classic

Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Duugu schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?
05.11.2018 20:13
Ich habe das Event zum 10. Geburtstag von WoW mitgemacht, was damals unter anderem ja eine Neuaufsetzung des MC-Raids war.
Man konnte sich dafür per LFR anmelden und musste den Raid dann wie damals mit 39 anderen Spielern absolvieren, um am Ende ein Mount und ein Pet zu bekommen.
Und oh junge, DAS war schwierig, ich selbst war zwei Mal da drin und schaffte auch beide Male aber ich habe da von Leuten gehört welche um die zehn Mal da drin waren und keinen dieser zehn Runs erfolgreich absolviert hatten.
So einfach die Mechaniken in MC also auch gewesen sein mögen, die können dennoch immer noch sehr schwierig sein, wenn man das Ganze auf 40 Spieler verteilt und viele dieser Spieler unwissend sind.
Da war ich leider schon lange nicht mehr in Wow. Wie ist das denn gelaufen? Das war eine modifizierte/nachgebaute Version nehme ich an?
Stalkingwolf schrieb am
Das Ding war anders getuned und ich glaub da konnte jeder mit.
Hatte auch einen Raid den ich abbrechen musste, aber das lag fast mehr am Trash als an den Bossen ;-)
Bachstail schrieb am
Duugu hat geschrieben: ?
05.11.2018 19:52
Ich glaube auch eher, das die alten Raids heute keine Herausforderung mehr darstellen.
Das glaube ich auch, alleine schon wegen der doch eher geringeren und leichteren Mechaniken.
ABER :
Ich habe das Event zum 10. Geburtstag von WoW mitgemacht, was damals unter anderem ja eine Neuaufsetzung des MC-Raids war.
Man konnte sich dafür per LFR anmelden und musste den Raid dann wie damals mit 39 anderen Spielern absolvieren, um am Ende ein Mount und ein Pet zu bekommen.
Und oh junge, DAS war schwierig, ich selbst war zwei Mal da drin und schaffte auch beide Male aber ich habe da von Leuten gehört welche um die zehn Mal da drin waren und keinen dieser zehn Runs erfolgreich absolviert hatten.
So einfach die Mechaniken in MC also auch gewesen sein mögen, die können dennoch immer noch sehr schwierig sein, wenn man das Ganze auf 40 Spieler verteilt und viele dieser Spieler unwissend sind.
Duugu schrieb am
Ich glaube auch eher, das die alten Raids heute keine Herausforderung mehr darstellen.
Sicher, die waren damals erheblich stärker auf Kante genäht, es gab weitaus weniger Möglichkeiten etwas zu retten, Gear war beschränkter verfügbar etc.
ABER: Die Hälfte aller Classic-Spieler (zumindest die, die länger als einen Tag dabei bleiben) kennt die Inhalte. Die Mechaniken sind einfach und verstaubt. Selbst die "Neuen" kennen die grundlegenden WoW-Raidmechniken.
Ich tippe auf irgendwo zwischen "mit links" und "recht schnell". Das ist jedenfalls meine persönliche Meinung. Vielleicht kommt es ja auch anders. Aber das würde mich überraschen.
[e]
Imho sind alle die vor allem Raids auf Progress spielen wollen bei Classic eh falsch und werden sich sehr, sehr schnell wieder verabschieden. Aus den oben genannten Gründen.
c452h schrieb am
Das mache ich derzeit nach drei Monaten:
- zwei Raidabende
- die täglichen vier World Quest für die jeweilige Fraktion
- die Warfront, wenn sie aktiv ist
- diverse alte Mounts farmen
Ansonsten hat BfA für mich derzeit nichts zu bieten. PVP und M+ interessieren mich nicht. Inselexpeditionen sind stinkend langweilig.
schrieb am