Secret of Mana: Remake: Spielszenen aus dem kooperativen Mehrspieler-Modus

 
von ,

Secret of Mana (Remake): Spielszenen aus dem kooperativen Mehrspieler-Modus

Secret of Mana (Rollenspiel) von Square Enix
Secret of Mana (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Square Enix Japan hat in einem Livestream den kooperativen Mehrspieler-Modus aus dem Remake von Secret of Mana gezeigt. Man wird das Action-Rollenspiel ausschließlich im lokalen Co-op-Modus (mit maximal drei Personen) gemeinsam spielen können. Online-Co-op-Multiplayer wird nicht geboten.



In Sachen "Gameplay" soll sich das Remake sehr stark an das Original halten. Gerade die Kämpfe und das Spieltempo würden sich wie beim Klassiker anfühlen, heißt es von den Entwicklern. Secret of Mana wird in digitaler Form ab dem 15. Februar 2018 für PlayStation 4, PlayStation Vita und PC erhältlich sein (Preis: 39,99 Euro).

"Ausgerüstet mit dem Mana-Schwert und in Begleitung seiner zwei Gefährten, Prim und Popoi, führt Randi den epischen Kampf gegen das verräterische Imperium an, welches die Kontrolle über das Mana erlangen will. Um die Kräfte des Bösen zu besiegen, müssen Randi, Prim und Popoi die acht Elementare finden, deren Macht aus Mana besteht. Die Legende erwacht zu neuem Leben, wenn die mutigen Krieger die Welt wieder ins Gleichgewicht bringen."


Letztes aktuelles Video: Intro

Quelle: Square Enix Japan, Gematsu

Kommentare

MoS. schrieb am
CronoKraecker hat geschrieben: ?17.11.2017 10:59 Bäh lokaler MP. Dazu noch die alte Menüführung, die direkt aus der Hölle kommt. Hab das Spiel geliebt, aber ob mich das heute grad mit dieser Handy-Spiel Grafik noch mal packen würd ....
Ohje wie schlimm lokaler Coop. Wie können sie nur. Wie können sie nur mal wieder Leute bedienen die sich gerne mit ihren Freunden treffen und vllt. auch mal nebeneinander sitzend zusammen ne runde zocken wollen. Ganz schrecklich. XD
Ich kann nicht nachvollziehen, wieso das heutzutage gar kein Thema mehr ist. Vllt. liegt es ja an der veränderten Art und Weise wie Freundschaften gelebt werden. Mit Facebook Freunden trifft man sich ja nicht so oft xD
Vejieta schrieb am
wobei das trefferfeedback im original doch etwas "spektakulärer" ist da die soundeffekte knackiger sind. 100% attacken haben irgendwie doch mehr wucht als hier im remake. dazu dann noch die gegner die zu knochen zerfallen und nicht zu kleinen blauen wölkchen...
hitman2017 schrieb am
Kibato hat geschrieben: ?17.11.2017 12:25
Bachstail hat geschrieben: ?17.11.2017 11:21 Mir fehlt irgendwie das Trefferfeedback, Angriffe auf Monster sehen so unspektakulär aus, als würde es sich nicht wirklich gut anfühlen, auf Monster zu hauen.
Das war doch schon im Original so ^^
Nur wenn die "Leiste" beim Angriff auf 100% war, hat man das Monster richtig getroffen und normalen Schaden zugefügt.
sorry aber was ist das für eine provizielle entschuldigung dafür das ein remake genau die mängel und schwächen auch haben MUSS wenn diese im vorgänger auch da waren. deine naive ansicht amüsiert mich danke dafür :D
Bachstail schrieb am
Das ist mir bewusst, es geht mir eher um die Inszenierung, das Treffergefühl scheint sich verschlechtert zu haben, es sieht alles so lasch aus.
schrieb am