Wolcen: Lords of Mayhem: Online-Modus wieder verfügbar; Gold-Exploit entdeckt

 
Rollenspiel
Entwickler:
Publisher: Wolcen Studio
Release:
13.02.2020
Early Access:
24.03.2016
Test: Wolcen: Lords of Mayhem
58

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Wolcen: Lords of Mayhem - Online-Modus wieder verfügbar; Gold-Exploit entdeckt

Wolcen: Lords of Mayhem (Rollenspiel) von Wolcen Studio
Wolcen: Lords of Mayhem (Rollenspiel) von Wolcen Studio - Bildquelle: Wolcen Studio
Aktualisierung vom 17. Februar 2020, 17:02 Uhr:

Die Online-Server von Wolcen: Lords of Mayhem sind gestern Abend tatsächlich wieder angelaufen und seitdem können Multiplayer-Partien gespielt werden.

Allerdings ist in der Zwischenzeit ein ziemlich leicht zu reproduzierender Bug aufgetaucht, mit dem es möglich ist, unendlich Gold für den Charakter zu generieren. Das ist ein großes Problem für die Ingame-Wirtschaft bzw. die Balance, da man Waffen und Skills bei Händlern gegen Gold kaufen kann. Ein Auktionshaus für Gegenstände gibt es aber bisher nicht. Viele Spieler sprachen sich mit einem "Jes" (sic!) in einer Umfrage für die Zurücksetzung sämtlicher Charakter-Fortschritte aus. Die Entwickler wollen derweil an bestimmten Bugs, die einen Einfluss auf die Ingame-Wirtschaft haben können, arbeiten.


Ursprüngliche Meldung vom 16. Februar 2020, 12:25 Uhr:

Der Online-Modus von Wolcen: Lords of Mayhem ist seit Samstagmittag komplett deaktiviert, damit die Entwickler einen Fehler rund um den verloreneren Spielfortschritt der Charaktere, der bei der vorherigen Server-Aktualisierung aufgetreten war, beheben und die Server-Kapazitäten in Zusammenarbeit mit dem Server-Betreiber erhöhen können. Eigentlich sollten die Server ab 13 Uhr (Sonntag) wieder online sein, aber ein aktueller Tweet hat die ursprüngliche Zeitplanung wieder über den Haufen geworfen. Die Wiederherstellung der Charakter-Daten würde mehr Zeit als geplant in Anspruch nehmen, schreiben die Entwickler, die vorsichthalber erst gar keine neue Uhrzeit für das Ende der Wartungsarbeiten nennen. Bis dahin kann das Action-Rollenspiel ausschließlich im Offline-Modus ohne Multiplayer-Möglichkeit gespielt werden.


Diese Probleme wirken sich auch auf die Nutzerbewertungen bei Steam aus. Aktuell ist der Tenor "Ausgeglichen" (65 Prozent der Nutzerreviews sind "positiv") und bei Reddit verbreitet sich das Meme "Wolcen: Lords of Maintenance". Am Tag der Veröffentlichung bzw. nach dem Early-Access-Ende war die Stimmung noch "größtenteils positiv".

In einem Beitrag auf Steam erklärten die Entwickler, dass sie der Spieler-Ansturm und die Beliebtheit völlig überrascht hätten. Die maximale Anzahl von gleichzeitig aktiven Spielern in der Early-Access-Phase war 1.934. Nach dem Early-Access-Ende schnellten die Werte bis auf 95.720 hoch. "Obwohl es uns freut, dass wir so hohe Zahlen erreicht haben, führte es leider zu einigen Problemen mit den Servern. Als das Spiel veröffentlicht wurde, standen wir bereits in Kontakt mit unseren Serverpartnern, um bei einer hohen Anzahl von Verbindungen die Server-Kapazitäten zu erhöhen. Aber die Zahlen stiegen so wahnsinnig schnell an und die gleichzeitigen Versuche, sich auf den Servern einzuloggen, verursachten auch Probleme bei der Authentifizierung. Auch dort mussten wir um mehr Kapazitäten bitten", hieß es.

Letztes aktuelles Video: Release-Trailer

Quelle: Wolcen Studio, Steam, Steamcharts

Kommentare

Sarabi schrieb am
@Hardbeat
Wenn das Hauptkritierum für die Beurteilungserlaubnis von Wolcen das Spielen von Wolcen ist, dann aktzeptiere DU doch auch die negativen Reviews auf Steam, denn DIE besitzen es ja und dürfen sich deiner eigenen Logik nach ein URTEIL erlauben. Aber das akzeptierst du ja auch nicht.
Übrigens. Wir leben nicht mehr in den 80ern. Du konntest all die Bugs und Serverprobleme live auf Twitch und Co. verfolgen... was ich zum Beispiel getan habe. Nenn mir einen plausiblen Grund, warum ich jetzt das Gesehene nicht kritisieren darf.
Grüße... Sarabi
Kajetan schrieb am
HardBeat hat geschrieben: ?
18.02.2020 17:23
Und ich finde es faszinierend wie sehr DU dich windest um mir das Spiel irgendwie madig machen zu wollen!
Ein Geisterfahrer? HUNDERTE!!
Nein, ich will Dir das Spiel natürlich nicht madig machen. Wie um alles in der Welt kommst Du darauf?
HardBeat schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
18.02.2020 15:14
HardBeat hat geschrieben: ?
18.02.2020 14:44
Der volle Preis? Wäre für mich 59,99 den auch Blizzard für Diablo 3 verlangte. Kostet Wolcen 59,99?? Nicht mal im Ansatz!
Schreiben die Entwickler irgendwo, dass sie das Spiel jetzt für nur 35 Euro anbieten, aber dann den Preis erhöhen werden, sobald der MP sauber funktioniert? Davon rede ich. Nicht davon, was Du unter "Vollpreis" verstehst und was nicht ;)
Zumal gibt es auf Steam ein Rückgaberecht wenn offensichtliche Mängel sind die einem vom spielen abhalten auch außerhalb der 2 Stunden!
Und deswegen hat man nicht das Recht sich zu beschweren?
Viele haben es eh nicht bei Steam sondern günstig im Keystore gekauft wo Wolcen mal für 10 Euro zu haben war, ist allerdings schon ein paar Jahre her....
Du weisst nicht, wieviele Leute hier wo welchen Preis gezahlt haben. Ich sehe hingegen nur, dass "Wolcen" Nummer Eins in den Steam-Charts ist. Was ein Indiz dafür ist, dass ein Großteil der Kunden wohl den vollen Releasepreis bezahlt hat.
Ich finde es faszinierend, wie Du Dich hier windest, nur um die berechtigte (!) Kritik am mißglückten Release des Spiels diffamieren zu können.
Und ich finde es faszinierend wie sehr DU dich windest um mir das Spiel irgendwie madig machen zu wollen! DU, der es gar nicht besitzt und sich überhaupt kein URTEIL bilden kann/darf. Ich darf mir ein Urteil bilden weil ich es besitze und aktiv schon 11 Stunden gespielt habe!
Aber so ist unsere Internet Welt: Klappe aufreißen und aktiv an Diskussionen teilnehmen wollen in denen man eigentlich gar nichts zu suchen hat! Weil man das Spiel überhaupt nicht gespielt hat. Hauptsache irgendwie gehört werden (vermutlich weil einem zuhause keiner zuhört) und eine Meinung irgendwelcher unzufriedener Schmocks als seine eigene vertreten wollen. :roll:
Fakt ist:
Wolcen ist für mich ein sehr gutes Spiel geworden! Der SP läuft bisher sauber, Grafik und Atmosphäre sind klasse und das Gameplay Top. Ich habe so ziemlich alle Spiele...
curry-meister schrieb am
wizzie hat geschrieben: ?
18.02.2020 15:31
Bei aller durchaus berechtigter Kritik an den Problemen:
Ich hatte und habe unglaublich viel Spaß mit dem Spiel und für mich ist es eine hunderprozentige Kaufempfehlung, wenn man nur im entferntesten etwas für Actionrollenspiele übrig hat.
Für mich ein großartiges, fesselndes ARPG, welches unglaublich vieles richtig macht, aber derzeit noch mit technischen Problemen zu kämpfen hat.
Für mich ist vor allem eines entscheidend: Hatte ich Spaß? Oh ja, den hatte und habe ich. Die Grafik ist klasse, die Story ist zwar nicht herausragend, aber sie hat mir sehr, sehr gut gefallen. Ich finde sie toll inszeniert und die Figuren (z.T. sogar die Nebenfiguren - Stichwort "Mercy" :D) bleiben mir sicher im Gedächtnis.
Die Atmosphäre im Spiel ist ähnlich düster, wie in Diablo 1 und 2 und die Musik untermalt das wunderbar. Die Kampfanimationen finde ich großartig und die Kämpfe, wie auch die Kampfsounds sind so, wie sie sein sollten: Wuchtig!
Ich hatte über die Spielzeit (ich habe sowohl offline - am Wochenende des Launches waren ja die Server wegen Wartungsarbeiten offline - als auch online jeweils die Storyakte durchgespielt und bin im Endgame) genau zwei Bugs, welche auch jeweils nur einmal aufgetreten sind:
- Auf einer Karte innerhalb eines Gemäuers kam ich "oberhalb" der Mauern zum stehen und nicht mehr nach unten. Port zum letzten Wegpunkt und ich war in ca. 1 Min wieder an meiner Position.
- Stash war leer beim Einloggen. Hier war mal kurz Panik angesagt, aber nach kurzem aus- und wieder einloggen war wieder alles am Platz. Das kann wohl passieren, wenn man sich ausloggt, wenn man in der Stadt ist. Seitdem porte ich kurz auf eine andere Map und es ist nicht mehr passiert.
Wie bereits angeführt: Ja, das Spiel hat derzeit noch seine Probleme. Aber wenn man mit diesen - wie ich - leben kann, dann wird man mit einem großartigen ARPG belohnt, welches ich mit Sicherheit noch lange, lange spielen werde.
plus dafür.
du bist einer der wenigen...
curry-meister schrieb am
ist es fair, wenn ich das spiel jetzt negativ bewerte, weil man ,,damals,, nicht die ersten 3 Tage online spielen konnte?
schrieb am