Assassin's Creed 3: Remastered: Ende März für PC, PS4 und Xbox One; Grafik-Verbesserungen im Trailer

 
von ,

Assassin's Creed 3 Remastered wird Ende März für PC, PS4 und Xbox One erscheinen + Grafik-Trailer

Assassin's Creed 3 (Action-Adventure) von Ubisoft
Assassin's Creed 3 (Action-Adventure) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Assassin's Creed 3 (ab 9,99€ bei kaufen) Remastered wird am 29. März 2019 auf PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Der Remaster wurde von Ubisoft Barcelona entwickelt und kann als Stand-Alone-Titel vorbestellt werden. Im Einzelhandel wird die überarbeitete Neuauflage nur auf PlayStation 4 und Xbox One zur Verfügung stehen. Diejenigen, die den Season Pass von Assassin's Creed Odyssey besitzen, erhalten Assassin's Creed 3 Remastered ohne weitere Kosten.

Die Remastered Edition wird 4K und HDR auf PlayStation4 Pro, Xbox One X und Windows PC sowie Texturen mit höherer Auflösung, eine neue Grafik-Engine und zahlreiche andere grafische Verbesserungen enthalten. Geboten werden neue Charaktermodelle, ein neues Licht-Renderingsystem (physikalisch basiertes Rendering), dichtere Menschenmengen und verbesserte Umgebungen sowie visuelle Effekte. Einige "Gameplay-Mechaniken" sowie die generelle Ergonomie wurden ebenfalls angepasst.

Die Neuauflage enthält alle DLCs (Benedict-Arnold-Missionen (vier Erinnerungen), "Das verborgene Geheimnis" (drei Missionen), die Tyrannei von König Washington (alle Episoden: Die Schande, Der Verrat, Die Vergeltung)) sowie Assassin's Creed Liberation Remastered.

Letztes aktuelles Video: Remastered Vergleichs-Trailer


Inhalte (laut Ubisoft):
  • "Assassin's Creed 3 Remastered: Die Spieler übernehmen die Rolle von Connor, einem Meister-Assassinen, der aus der Schönheit und Brutalität Amerikas des 18. Jahrhunderts geboren wurde. Während sich eine blutige Revolution nähert, wird sein Stamm von einer mächtigen Gruppe bedroht, die versucht, die Amerikanische Revolution zu zerstören und die dreizehn Kolonien zu kontrollieren. Schockiert von der Verwüstung des Dorfes verspricht Connor sein Leben für die Sache der Freiheit und begibt sich auf eine jahrzehntelange Suche, um sie zu erreichen.
  • Die Tyrannei von König Washington: Die Spieler erkunden eine alternative Geschichte, in der einer der größten Helden Amerikas, George Washington, der Versuchung der unendlichen Macht erliegt. Der neue König ist geboren und seine Herrschaft wirkt sich auf jeden aus. Die Spieler müssen dem Land die Freiheit zurückgeben, indem sie den Tyrannen entthronen, den Connor einst einen Freund nannte.
  • Assassin's Creed 3 Liberation Remastered: Die Spieler folgen Avelines Geschichte, während sie gegen spanische Streitkräfte im amerikanischen Süden kämpft, um die Freiheit für ihr Land und ihr Volk zu gewinnen. Als Frau mit großer Überzeugung kämpft Aveline für die Freiheit im New Orleans des 18. Jahrhunderts, einer Stadt am Rande einer Rebellion, in der das spanische Reich seine neue Herrschaft auferlegt. Spieler begeben sich auf eine epische Reise, die sie von den überfüllten Straßen von New Orleans zu Voodoo-geplagten Sümpfen und alten Maya-Ruinen führen wird."

Assassin's Creed 3 erschien 2012 für PC (zum Test), PlayStation 3 (zum Test), Xbox 360 (zum Test) und Wii U (zum Test): Die Story fasziniert bis zum Ende, die Kulisse lockt zum Hinschauen. Mechanisch stagniert der Kern des neuen Assassinen-Abenteuer allerdings.
Quelle: Ubisoft

Kommentare

muecke-the-lietz schrieb am
Sunwoo hat geschrieben: ?07.02.2019 13:05 Cool für alle Fans von AC. Kratzt mich zwar eher wenig aber gibt ja genug da draussen die es genr nochmal auf PS4/One haben wollen. Ach ich wünschte Mass Effect und Dead Space würden zu Ubisoft gehören und nicht zu dieser Anti-Player-Corporation die sich EA schimpft. Aber nee stimmt ja EA macht ja keine Remaster, das ist nicht deren Ding, *hust* Burnout Paradise.
Es wurde ja schon reichen, wenn sie One X enhanced Patches für ME und Dead Space bringen würden. Aber nicht Mal das...
Eine Schande. Gerade die ME Trilogie hätte es verdient, einmal vollständig mit fetter Grafik zu erscheinen.
Sunwoo schrieb am
Cool für alle Fans von AC. Kratzt mich zwar eher wenig aber gibt ja genug da draussen die es genr nochmal auf PS4/One haben wollen. Ach ich wünschte Mass Effect und Dead Space würden zu Ubisoft gehören und nicht zu dieser Anti-Player-Corporation die sich EA schimpft. Aber nee stimmt ja EA macht ja keine Remaster, das ist nicht deren Ding, *hust* Burnout Paradise.
Kant ist tot! schrieb am
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?07.02.2019 10:16 Aber ein bisschen schäme ich mich auch dafür - ist wohl so ein guilty pleasure, zu dem ich einfach stehen muss.
Ich liebe ja den Ausdruck guilty pleasure. Schämen finde ich aber überflüssig, ich denke, da muss man umso stolzer drauf sein, je mehr es andere doof finden. :mrgreen:
So nach dem Motto: "Wie kannst du das nur gut finden?" - "Weil es einfach mal geil ist!" 8)
Ich finde zb. O.C. California total klasse, obwohl es basically eine Teenie-Soap ist. Aber ist nun mal so. :lol:
muecke-the-lietz schrieb am
Kant ist tot! hat geschrieben: ?07.02.2019 09:04
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?07.02.2019 08:52 Was soll ich sagen, ich freu mich drauf. Klingt auch nach nem guten Deal. Und der DLC zu AC3 war sogar richtig witzig und gut, weil der komplett drüber war. Liberation habe ich noch gar nicht gespielt (Schande über mein Haupt), von daher sogar komplett neuer Inhalt für mich.
Ich weiß auch nicht warum, aber aus irgendeinem Grund bin AC Fanboy, obwohl die Reihe nüchtern betrachtet schon recht oll ist. Aber mir macht es tatsächlich immer wieder Spaß.
Ich selbst habe nur 3 Teile wirklich bis zu Ende gespielt (2, Brotherhood, 3, diverse andere noch angespielt). Aber meine Frau fährt ziemlich drauf ab und daher bekomme ich auch die neueren Teile mit und als oll würde ich das eigtl. nicht bezeichnen. Dafür, dass das so eine Reihe ist, die jedes Jahr rauskommt, finde ich, dass sie mit dem Grundgerüst von Origins einen echt guten Entwicklungsschritt genommen haben.
Das Kampfsystem ist nicht mehr so furchtbar wie früher, das fand ich damals immer am schlimmsten. Außerdem ist jeweils das Setting ein großes Plus, da hat man eben auch nicht viele Alternativen, die solche Szenarien umsetzen. Darüber hinaus habe ich auch den Eindruck, dass sie da schon viel Arbeit reinstecken und mehr als das Minimum machen. Auf der Playse ploppt ständig auf, dass es irgendwelche neuen Events gibt und die Einführung dieses Geschichts-Modus bei Origins war auch ziemlich cool.
Ja, ich feier halt die Settings und das allgemeine Storygerüst ziemlich ab. Und seit Origins sind das ja tatsächlich sogar gute Spiele. Aber ich versteh eben auch gut, warum viele Leute der Reihe so gar nichts abgewinnen können und selber würde ich mich auch nicht als Casual bezeichnen, von daher müsste ich die Reihe eigentlich verabscheuen. Aber irgendwie werde ich immer wieder abgeholt und merke, wie ich mich freue, wenn was neues angekündigt wird.
Aber durch die verschiedenen Settings hat die Serie wohl auch eine hohe...
Mazikeen schrieb am
Miieep hat geschrieben: ?07.02.2019 09:50 Sieht im ersten Moment so aus, als hätte man nur nen orangen Farbfilter drübergelegt o_O
Furchtbar sieht das aus!...Genau wie bei der Skyrim Special Edition. Dort hab ich es aber wenigstens per Mod deaktivieren können.
Naja...werds trotzdem spielen, weil AC 3 immer noch mein liebster Teil ist
schrieb am
Assassin's Creed 3
ab 9,99€ bei