Blade Runner: Sci-Fi-Klassiker bei GOG.com wieder veröffentlicht

 
Adventure
Entwickler: Westwood Studios, Inc. / Alcon Interactive Group
Publisher: Westwood Studios
Release:
21.11.1997
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Blade Runner exklusiv bei GOG.com wieder veröffentlicht

Blade Runner (Adventure) von Westwood Studios
Blade Runner (Adventure) von Westwood Studios - Bildquelle: Westwood Studios
Blade Runner, der Spiele-Klassiker aus dem Jahr 1997 von den Westwood Studios, ist bei GOG.com exklusiv wieder veröffentlicht worden (Preis: 9,09 Euro; 10 Prozent Launch-Rabatt). Text und Audio liegen in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch vor.

Das Sci-Fi-Adventure war einer der meist gewünschten Titel der GOG.com-Community (siehe Wunschliste). Die Grundlage der technischen Umsetzung bildet die ScummVM-Einbindung, die vor zwei Monaten nach acht Jahre langer Rekonstruktion abgeschlossen wurde, denn der ursprüngliche Quellcode von Blade Runner ging bei einem Firmenumzug verloren (wir berichteten).



Produktbeschreibung: "Der Spieler wird zum Jäger und Gejagten in der Rolle des Blade Runners Ray McCoy. Er kann sich entscheiden, ob er für die Regierung arbeitet oder mit den Replikanten sympathisiert. In beiden Fällen beginnt eine (...) einsame Jagd durch das verregnete L.A. 2019. Story und Action gehen weit über die Filmvorlage hinaus, nach kurzer Zeit ist der Spieler von der dichten Atmosphäre des Spiels völlig aufgesogen und wird mit McCoy eins: EIN BLADE RUNNER."

Wer mehr zum Klassiker erfahren möchte, sollte einen Blick auf unseren Rückblick werfen.

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)

Screenshot - Blade Runner (PC)


Quelle: GOG.com

Kommentare

bloub schrieb am
naja damals war der altersdurchschnitt in der branche nicht wirklich hoch, wenn es "alte säcke" gab, waren die zum grossteil im management zu finden.
Interrex schrieb am
Doc Angelo hat geschrieben: ?
01.01.2020 21:44
So lange ist der Release dann doch nicht her. 22 Jahre um genau zu sein.
Bezogen auf die Lebensspanne eines Menschen sind über 20 Jahre, die vergangen sind, nicht wenig. Aber die Zeit befindet sich bekannterweise im "Fluss"...
Nachtrag: klar können sich ehemalige Arbeiter von Westwood Studios noch in einem Arbeitsverhältnis befinden, wenn sie damals noch relativ jung waren. Ich wollte ja nicht unterstellen, dass per Anfang 2020 alle Tod bzw in Rente wären. ;)
Interrex schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
01.01.2020 21:29
Interrex hat geschrieben: ?
01.01.2020 10:14
Die meisten der damaligen Leute, die hinter Blade Runner als Spiel standen, sind heute entweder in anderen Unternehmen tätig, in Rente oder schlicht Tod.
Joa. Ist was dran. Dachte nur wenn selbst Chris Roberts und Ron Gilbert 2019 noch Spiele machen, dann könnten die älteren das auch machen. ;)
Durchaus ein interessanter Gedanke mit Roberts bzw. Gilbert. ;) Doch darf man nicht vergessen, dass der Quellcode und die Rechte am Spiel sich bis 2019 irgendwo im "Nirvana" befanden. Es grenzt an ein Wunder, dass Gog.com bzw. die Leute hinter ScummVM es geschafft haben, uns diesen Klassiker als digitalen Download zurückzubringen. Ich kannte das Spiel nur vom Hörensagen bis Dato (habe BR mir damals 1997 leider nicht geholt)...um es kurz zu machen: wasfür ein tolles Weihnachtsgeschenk! :)
ChrisJumper schrieb am
Interrex hat geschrieben: ?
01.01.2020 10:14
Die meisten der damaligen Leute, die hinter Blade Runner als Spiel standen, sind heute entweder in anderen Unternehmen tätig, in Rente oder schlicht Tod.
Joa. Ist was dran. Dachte nur wenn selbst Chris Roberts und Ron Gilbert 2019 noch Spiele machen, dann könnten die älteren das auch machen. ;)
Am wahrscheinlich ist das zu Aufwendig vom Art-Design her. Andererseits hätte man sich halt auch dem Film-Remake anschließen können welcher die Filmreihe erweitert hatte.
Doch dazwischen lag vielleicht der Gedanke, wenn man so etwas macht dann im Detroid Style von Quantic Dream, als Mischung aus 3D und Film. Wobei ich lieber weniger Quick Time hätte als das Zielen mit der Gun in 2D wie in BR bei Gog oder in 3D, als Egoshooter.
schrieb am