Black Mesa: Remake von Half-Life mit weiteren Verbesserungen veröffentlicht

 
Black Mesa
Entwickler:
Release:
06.03.2020
Early Access:
05.05.2015
Erhältlich: Digital (Steam)
Test: Black Mesa
80

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Black Mesa: Fan-Remake von Half-Life mit weiteren Verbesserungen veröffentlicht

Black Mesa (Shooter) von Crowbar Collective
Black Mesa (Shooter) von Crowbar Collective - Bildquelle: Crowbar Collective
Black Mesa hat am 6. März 2020 den Early Access auf Steam hinter sich gelassen (Preis: 17,99 Euro). Das Fan-Remake von Half-Life (Teil 1) befand sich seit Mai 2015 im Early Access, aber laut Crowbar Collective seit knapp 15 Jahren in Entwicklung. Unser Test befindet sich in Arbeit und dürfte Anfang kommender Woche startklar sein. Die Steam-Nutzerreviews sind jedenfalls "äußerst positiv".

Mit dem Early-Access-Ende ist auch das Update 1.0 erschienen. Der Patch auf die Release-Version 1.0 überarbeitet viele Passagen auf der Erde, u. a. die großen Kampfschauplätze, die Klarheit der Rätsel und die Hervorhebung von wichtigen Objekten in der Umgebung. Auch die Optik, die stärkere visuelle Kohäsion der Levels und die Computerintelligenz der verschiedenen Gegner wollen die Entwickler verbessert haben. Das Change-Log findet ihr hier.

Letztes aktuelles Video: v10 Launch Trailer

Quelle: Crowbar Collective

Kommentare

Civarello schrieb am
Danny. hat geschrieben: ?
09.03.2020 12:12
Civarello hat geschrieben: ?
09.03.2020 04:53
Danny. hat geschrieben: ?
07.03.2020 17:18
Spoiler
Show
F.E.A.R. 1 war klasse, wenngleich ich es aufgrund meines Alters damals vor lauter Angst nie durchgespielt habe, aber da würde mir auch heute noch das Blut in den Adern gefrieren :Blauesauge:
das Spiel verdient mal ein ordentliches Remake ala Resident Evil 2
aber ich war ja überrascht, dass man Black Mesa wenn auch etwas umständlich mit einem Xbox One Controller spielen kann :biggrin:
Und warum überrascht dass sich Black Mesa mit Pad spielen lässt ? Welches moderne PC-Spiel lässt sich denn NICHT mit Pad spielen (von bestimmten Genres wie zb. Strategie mal abgesehen) ?
Naja bei so einem alten Spiel habe ich eine Implementierung nicht erwartet, immerhin kann man Crysis 1 nicht anständig mit One Pad spielen
Hä ? Altes Spiel ? Black Mesa ist zwar ein Remake eines über 20 Jahre alten Spiels, in einer 16-Jahre alten Engine, dennoch wurde es im Hier und Jetzt entwickelt......und da gehört nativer Pad-Support zum Standard. Die Source-Engine wurde über die Jahre immer wieder erweitert; u.a. mit support für moderne Pads. Selbst Half Life 2 und die Episoden bieten auf dem PC native Unterstützung für moderne Pads.
Und bzgl. Crysis: Crysis ist von 2007, und war ein Games for Windows Live-Spiel; enthielt also nativen Support für das XB360-Pad. Keine Ahnung wie das mit dem XBone-Pad ist, aber eigentlich sollte Crysis vernünftig mit Pad spielbar sein. Davon ab war 2007 noch eine andere Zeit was native Pad-Unterstützung angeht......
Danny. schrieb am
Civarello hat geschrieben: ?
09.03.2020 04:53
Danny. hat geschrieben: ?
07.03.2020 17:18
Spoiler
Show
F.E.A.R. 1 war klasse, wenngleich ich es aufgrund meines Alters damals vor lauter Angst nie durchgespielt habe, aber da würde mir auch heute noch das Blut in den Adern gefrieren :Blauesauge:
das Spiel verdient mal ein ordentliches Remake ala Resident Evil 2
aber ich war ja überrascht, dass man Black Mesa wenn auch etwas umständlich mit einem Xbox One Controller spielen kann :biggrin:
Und warum überrascht dass sich Black Mesa mit Pad spielen lässt ? Welches moderne PC-Spiel lässt sich denn NICHT mit Pad spielen (von bestimmten Genres wie zb. Strategie mal abgesehen) ?
Naja bei so einem alten Spiel habe ich eine Implementierung nicht erwartet, immerhin kann man Crysis 1 nicht anständig mit One Pad spielen
Civarello schrieb am
Ich habe Black Mesa seit der ersten kostenlosen Version verfolgt, und das Endergebnis ist besser gelungen als ich mir damals vorgestellt hatte. Aber zu der Zeit war ja auch noch nicht daran zu denken dass Black Mesa später offiziell als Early Access-Version erscheinen wird. Ich find vor allem den Preis von 18 Euro sehr fair; selbst Valves eigene grottige Source-Version von HL1 (Half Life: Source) schlägt noch mit über 8 Euro zu Buche.......
Auch ich habe ein paar Kritikpunkte am Spiel, eine fehlende Animation beim Hochklettern von Leitern gehört aber nicht dazu. Das Spiel läuft nunmal in keiner modernen Engine (wie UE4 zb.), sondern eben in Source......der Engine von Half Life 2. Neue Animationen wären bestimmt möglich gewesen, allerdings haben eben diese wohl nicht in den Zeitplan gepasst bzw. standen in der Liste der Prioritäten ziemlich weit unten Es ist ja auch nicht so als würde Black Mesa jetzt vor neuen, modernen Animationen überquillen........es ist halt ein HL1Remake in der HL2Engine; mit all den Nachteilen die diese ältere Engine mit sich bringt.
Black Mesa ist für mich wieder ein Beispiel dafür wie talentierte Modder, die über den ganzen Globus verteilt sind mit Leidenschaft ein Spiel entwickeln können, das zumindest mir mehr Spaß macht als ein Großteil des Breis den der Tripple-A-Markt heutzutage hervorwürgt.......gerade auch was Shooter angeht (von den oftmals genannten Ausnahmen abgesehen).
Danny. hat geschrieben: ?
07.03.2020 17:18
F.E.A.R. 1 war klasse, wenngleich ich es aufgrund meines Alters damals vor lauter Angst nie durchgespielt habe, aber da würde mir auch heute noch das Blut in den Adern gefrieren :Blauesauge:
das Spiel verdient mal ein ordentliches Remake ala Resident Evil 2
aber ich war ja überrascht, dass man Black Mesa wenn auch etwas umständlich mit einem Xbox One Controller spielen kann :biggrin:
Ach, für ein 15-Jahre altes Spiel sieht F.E.A.R. auch heute noch klasse aus; und spielt sich noch immer fantastisch. Bei einem Remake hätte ich zu große Sorgen...
Dodo00d schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
07.03.2020 15:09
Dodo00d hat geschrieben: ?
07.03.2020 13:02
An sich ist Black Mesa ein gutes Spiel aber es hat leider das großartige Half Life Gameplay mit dem langweiligern von HL2 ausgetauscht.
Kannst du das etwas näher ausführen? Kann mir nichts darunter vorstellen.
Hald Life 1 hat einfach eine andere KI und anderes Gunplay als der 2. Teil. Meiner Meinung nach fühlt sich das Spiel viel zu sehr nach HL2 an.
Das macht das Remake jetzt nicht schlecht im Gegenteil einige Bereiche gefallen mir sogar besser als im Original.
Ryan2k6 schrieb am
Astorek86 hat geschrieben: ?
07.03.2020 21:40
Den ersten Teil hab ich auch kaum gespielt, aber den zweiten Teil habe ich enorm abwechslungsreich in Erinnerung...
Half Life war meines Wissens der erste Shooter, der einen starken Fokus auf direktes Storytelling legte. Vor Half Life waren Shooter gleichbedeutend mit verschachtelten Maps, Stories die auf einem halben Bierdeckel passten, quasi garkeine Skriptsequenzen hatten und Rätsel der Marke "finde die rote Schlüsselkarte zur roten Tür" die einzige kognitive Herausforderung war. Gut, dafür hatten die Spiele andere Vorzüge (weshalb es mittlerweile einige richtig gute Shooter aus der Indie-Szene gibt, aber ich schweife ab...), aber Half Life hat das Erlebnis definitiv "filmischer" gemacht...
Also Unreal kam noch ein paar Monate früher und hatte auch ne recht große Storyebene für damals. Inwiefern man Duke Nukem 3D noch dazu zählen will, ist wohl geschmackssache.
schrieb am