Diablo 3: Reaper of Souls: Patch 2.6.4 mit Änderungen an den Klassensets wird getestet

 
Diablo 3: Reaper of Souls
Release:
19.08.2014
25.03.2014
19.08.2014
19.08.2014
02.11.2018
19.08.2014
Erhältlich: Entwicklerseite, Einzelhandel
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
84
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

Leserwertung: 66% [3]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Diablo 3: Patch 2.6.4 mit Änderungen an den Klassensets wird getestet

Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Blizzard Entertainment wird ab dem 21. November 2018 den Patch 2.6.4 für Diablo 3 auf dem öffentlichen Testrealm (PC) testen. Vorgenommen werden eher kleinere Anpassungen. Die Entwickler wollen u. a. dafür sorgen, dass sich "archaische legendäre Gegenstände" besser erkennen lassen (roter Strahl, roter Rahmen) und viele bisher eher gemiedene Klassensets attraktiver werden, in dem die jeweiligen Setboni deutlich angehoben werden.

Change-Log (PTR: Patch 2.6.4):
  • Allgemein
    • Vereinfachungen
      • Philosophie
        • Mit diesem Patch wollten wir ein paar häufig gewünschte Verbesserungen einbauen und besser hervorheben, wenn archaische legendäre Gegenstände fallen gelassen werden.
      • Alle Charaktere haben fünf (5) weitere Reiter für die Rüstkammer erhalten und verfügen somit jetzt insgesamt über 10.
      • Große Portalschlüsselsteine werden jetzt im Reiter Materialien gelagert.
        • Alle existierenden Großen Portalschlüsselsteine wurden automatisch aus dem Inventar und der Beutetruhe verschoben.
      • Archaische legendäre Gegenstände werden jetzt durch einen roten Strahl gekennzeichnet, wenn sie fallengelassen werden.
      • Archaische legendäre Gegenstände werden jetzt auf der Minikarte durch ein rotes Pentagramm gekennzeichnet, wenn sie auf dem Boden liegen.
      • Die Symbole von archaischen legendären Gegenständen verfügen jetzt über einen roten Rahmen und einen neuen Hintergrund.
  • Große Nephalemportale
    • Philosophie
      • Die umständliche Handhabung von Paragonpunkten in Großen Nephalemportalen ist weder besonders spannendes Gameplay, noch stimmt es mit den anderen aktiven Regeln für das Betreten von Großen Nephalemportalen überein. Zusätzlich können mit der unten angeführten Änderung an der Spielersuche alle Spieler viel einfacher Gruppen für Große Nephalemportale finden. Bisher war das Zeitfenster dafür (nur zwischen Großen Nephalemportalen) sehr klein.
    • Paragonpunkte können nicht mehr getauscht werden, während ein Großes Nephalemportal geöffnet ist.
    • Spieler können jetzt öffentlichen Spielen zugewiesen werden, in denen ein Großes Nephalemportal geöffnet ist.
      • Spieler, die auf diese Weise beitreten, können das aktive Nephalemportal nicht betreten.
      • Spieler im Nephalemportal können ohne Anstieg der Schwierigkeitsstufe fortfahren, bis das Nephalemportal abgeschlossen ist.
  • Saisons
    • Saison 16: Saison des Prunks
      • Der Stärkungseffekt für die Saison des Prunks wurde implementiert.
        • Dieser Stärkungseffekt bietet allen saisonalen Spielern die legendäre Eigenschaft des Rings des königlichen Prunks.
        • Dieser Stärkungseffekt ist nicht mit zusätzlichen Ringen des königlichen Prunks stapelbar (egal, ob sie ausgerüstet sind oder sich in Kanais Würfel befinden).
        • Anders als bisherige saisonale Stärkungseffekte gilt dieser Stärkungseffekt nicht für nicht-saisonale Spieler.
      • Wenn ihr zum ersten Mal in einer Saison allein ein Großes Nephalemportal der Stufe 70 abschließt, lässt der Portalwächter garantiert einen archaischen legendären Gegenstand fallen.
  • Änderungen an Klassensets
    • Philosophie
      • Wir nehmen uns ein weiteres Mal alle Klassensets vor, um bei höherstufigen Großen Nephalemportalen für mehr Abwechslung bei Klassen und Sets zu sorgen. Bitte beachtet, dass diese Werte nicht endgültig sind und wir wahrscheinlich während des PTRs einige Anpassungen vornehmen werden.
    • Alle Klassen
    • Barbar
    • Kreuzritter
      • Dornen des Ansuchers
        • Der Setbonus (2 Teile) wurde von 140 % auf 350 % erhöht.
        • Der Setbonus (6 Teile) wurde von 5.400 % auf 15.000 % erhöht.
      • Rolands Vermächtnis
        • Der Setbonus (4 Teile) wurde von 3.300 % auf 13.000 % erhöht.
        • Der Setbonus (6 Teile) wurde von 50 % auf 75 % erhöhte Angriffsgeschwindigkeit erhöht.
      • Sucher des Lichts
        • Der Setbonus (6 Teile) erhöht jetzt den Schaden von Gesegneter Hammer um 12.000 % (vorher 2.000 %).
    • Dämonenjäger
    • Mönch
      • Ulianas List
        • Der Setbonus (6 Teile) wurde von 2.100 % auf 9.000 % erhöht.
      • Innas Mantra
        • Der Setbonus (6 Teile) wurde von 150 % auf 1.500 % erhöht.
      • Gewandung des Affenkönigs
        • Der Setbonus (6 Teile) wurde von 1.000 % auf 1.500 % erhöht.
      • Gewandung der tausend Stürme
        • Der Setbonus (2 Teile) wurde von 100 % auf 400 % erhöht.
        • Der Setbonus (6 Teile) erhöht jetzt den Schaden von Rasender Angriff auf 60.000 % (vorher 13.000 %).
        • Der Setbonus (6 Teile) erhöht jetzt den Schaden eurer Geisteskrafterzeuger um 6.000 % (vorher 1.300 %).
    • Totenbeschwörer
    • Hexendoktor
      • Geist von Arachyr
        • Der Setbonus (6 Teile) wurde von 4.500 % auf 9.000 % erhöht.
      • Höllzahnharnisch
        • Der Setbonus (2 Teile) wurde von 1.500 % auf 3.000 % erhöht.
        • Der Setbonus (6 Teile) wurde von 4.400 % auf 9.000 % erhöht.
      • Gewand des Jadeernters
        • Der Setbonus (2 Teile) wurde von 560 Sek. auf 3.500 Sek. erhöht.
        • Der Setbonus (6 Teile) wurde von 1.650 Sek. auf 10.000 Sek. erhöht.
      • Zunimassas Schlupfwinkel
        • Der Setbonus (6 Teile) wurde von 5.500 % auf 15.000 % erhöht.
    • Zauberer
Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

MrLetiso schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
21.11.2018 15:31
MrLetiso hat geschrieben: ?
21.11.2018 14:36
Dann wende ich beim neuen Patch Erwerbsregel 151 an: ??Manchmal ist das, was du umsonst bekommst, noch viel zu teuer.
Mir fällt immer das hier ein:
057 Gute Konsumenten sind fast so rar wie Latinum. Ehre sie.
Was nur bedeuten kann, dass vor allem wir hier im Forum keine guten Konsumenten sind, denn Bobby Kotick ehrt uns auf jeden Fall NICHT :)
Wohl wahr, wohl wahr. War das nicht die Folge, bei der Bashir und O'Brien für tot gehalten wurden? :Buch:
Sir Richfield schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
21.11.2018 16:46
Hatten wir nicht etabliert, dass wir in erster Linie anstrengend sind? :)
Deswegen ja das maximal, das war ein größeres wir, als wir beide. ;)
@Nuracus, sorry, das war ein etwas kürzerer Satz als gemeint, ich hatte einen Anruf während des Tippens.
Ich wollte das ein wenig mehr ausschmücken.
Unter Konsumenten verstehe ich halt den typischen Fifa Käufer, der halt Fifa kauft, weil Fifa draufsteht und er Fifa zockt und er sich halt nicht um irgendwas um "Fifa zocken" herum kümmert.
An der Stelle ist (mir) wichtig zu erwähnen, dass ich das nicht mal negativ meine. Wenn "der Konsument" mit dem Produkt Fifa zufrieden ist, wer bin ich, ihm das absprechen zu wollen?
Spannend wird solches Verhalten erst in der Masse. Und da profitiert EA (als Beispiel) davon, dass der Konsument nicht überlegt, sondern einfach Fifa kauft, weil Fifa draufsteht.
In der Menge muss man auch wirklich, WIRKLICH das Produkt "Fifa" kaputt machen, damit der Konsument aufhört zu konsumieren.
Wir, im Sinne von 4P Leser und Forenteilnehmer, sind schon fast per Definition keine Konsumenten mehr, weil wir uns ein wenig für Geschehnisse abseits von "Es gibt ein Produkt namens Fifa" interessieren.
Wir lesen die Tests, wir diskustieren über die News, die hier stehen und ab und an sogar mal über das jeweilige Spiel an sich.
Wir konsumieren das Spiel nicht einfach nur.
Insofern halte ich uns für Kunden, also Leute, die nicht einfach RDR2 kaufen, weil RDR2 draufsteht, sondern weil wir, ausgehend von Erfahrungen mit RDR und keinen Informationen darüber, dass RDR2 ein Totalausfall ist, davon ausgehen, das RDR2 ein gutes Spiel ist.
Das ist in der Menge halt ein kleiner, aber feiner Unterschied.
Und deshalb, ja, bist auch du ein Kunde, weil du nicht RDR2 gesehen und "jetzt kaufen" geklickt hast, sondern erst mal gesehen hast, wo du RDR2 für dich am günstigsten erwerben kannst.
Ob du damit jetzt einer der "Guten" bist, nun, diese Wertung nehme ich nicht vor. ;)
Der Publisher...
Nuracus schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: ?
21.11.2018 16:09
Nuracus hat geschrieben: ?
21.11.2018 15:47
Nachtrag: Außerdem hab ich 3 Kumpel solange mit Overwatch beschallert, bis einer von ihnen es sich tatsächlich gekauft hat. Bin ich dann ein nebenberuflicher Außendienstler, so wie die Hiwis bei den Versicherungen?
Halt unbezahlt. Nicht mal ne Lootbox krieg ich dafür. Buh.
Konsumenten konsumieren, ohne nachzudenken. Aus welchen Gründen auch immer die nicht nachdenken.
Kunden prüfen vorher das Preis/Leistungs Verhältnis und so...
Als ich RDR2 vorbestellt habe, habe ich nachgedacht, wie ich am günstigsten rankomm. Also bin ich doch einer von diesen Guten, richtig?
Kajetan schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: ?
21.11.2018 15:33
Wir sind ja auch keine Konsumenten, maximal Kunden.
Hatten wir nicht etabliert, dass wir in erster Linie anstrengend sind? :)
Sir Richfield schrieb am
Nuracus hat geschrieben: ?
21.11.2018 15:47
Nachtrag: Außerdem hab ich 3 Kumpel solange mit Overwatch beschallert, bis einer von ihnen es sich tatsächlich gekauft hat. Bin ich dann ein nebenberuflicher Außendienstler, so wie die Hiwis bei den Versicherungen?
Halt unbezahlt. Nicht mal ne Lootbox krieg ich dafür. Buh.
Konsumenten konsumieren, ohne nachzudenken. Aus welchen Gründen auch immer die nicht nachdenken.
Kunden prüfen vorher das Preis/Leistungs Verhältnis und so...
schrieb am