Uncharted 4: A Thief's End: Sony bestätigt PC-Umsetzung

 
von ,

Uncharted 4: A Thief's End - PC-Version von Sony bestätigt

Uncharted 4: A Thief's End (Action-Adventure) von Sony
Uncharted 4: A Thief's End (Action-Adventure) von Sony - Bildquelle: Sony Investorentag Präsentation
Die Sony Group Corporation hat beim Investorentag bestätigt, dass Uncharted 4: A Thief's End (ab 19,98€ bei kaufen) für PC erscheinen wird.

Bei der Präsentation des Unternehmens wurden neue Wachstumsvektoren im Spiele-Bereich gezeigt, die nicht mit den PlayStation-Konsolen in Zusammenhang stehen würden. In diesem "Off-Console-Segment" (PC und Mobile) wurde zunächst die PC-Veröffentlichung von Horizon Zero Dawn als positives Beispiel dargestellt. Der ROI-Wert (Return on Investment; Erfolg im Verhältnis zum eingesetzten Kapital) sei bei dem Spiel auf über 250 Prozent gestiegen. Außerdem würden sie ihre Marken so einem breiteren Publikum zugänglich machen - als Beispiele werden China, Russland und Indien genannt.

Es sollen weitere PC-Umsetzungen von PlayStation-Spielen folgen. Hier werden Days Gone und Uncharted 4: A Thief's End aufgelistet. Days Gone ist kürzlich veröffentlicht worden und war von der technischen Umsetzung her, in einem wesentlich besseren Zustand als Horizon Zero Dawn zu Beginn. Die PC-Fassung von Uncharted 4: A Thief's End ist in der Form erstmalig genannt worden. Das Action-Adventure von Naughty Dog wurde 2016 für PlayStation 4 veröffentlicht. Wann die PC-Version erscheinen wird, ist noch unklar. Es setzt auf die Naughty Dog Game Engine, die auf dem PC ihre Premiere feiern wird. Bei Days Gone kam die Unreal Engine 4 zum Einsatz. Bei Horizon Zero Dawn wurde die Decima-Engine benutzt.


Quelle: Sony

Kommentare

Civarello schrieb am
Diese Plattformkriege gab es schon immer. In den 80ern gab es "Amiga gegen Atari ST". Später dann "Amiga gegen PC". "Nintendo gegen SEGA". Und damals ging es schon ziemlich hoch her. Heutzutage natürlich durch das (anonyme) Internet noch viel offener und auch bösartiger.
Ich persönlich spiele auf PC als auch Konsole. Würde ich mich nur auf den PC beschränken würden mir viel zu viele gute Spiele durch die Lappen gehen.
batsi84 schrieb am
RobInTheWood hat geschrieben: ?31.05.2021 17:11
batsi84 hat geschrieben: ?27.05.2021 17:13
RobInTheWood hat geschrieben: ?27.05.2021 16:39
Da gab es noch kein Internet :D Soviel ich weiß, oder mich noch erinnern kann (war ne wilde Partyzeit :lol: ) nicht in dieser Form wie jetzt.
Okay, die wilde Partyzeit ging bei mir dann in den frühen 2000ern los. Aber selbst da habe ich als Playstation-Spieler ohne Probleme beim Kumpel Halo auf der X-Box gezockt. Da gab es keine Diskussionen, wer jetzt das bessere Endgerät hatte.
Ich hab die Diskussionen um die Systeme noch nie verstanden, was das bringen soll. Ein System für uns Gamer ist doch nur so gut, wie es die Spiele sind und im Endeffekt ist das System dahinter doch zweitrangig. Der Spaß und die Freude am Spiel ist was zählt.
PS: Die 2000er waren bestimmt auch nicht schlecht für Party ;)
Weswegen ich es auch interessant finde, dass es zunehmend Spieler gibt, für die es scheinbar wichtiger ist sich mit einer Marke zu identifizieren, als positive Erfahrungen aus dem Spiel selbst mitzunehmen.
Und ich glaube unsere Partyerinnerungen dürften ähnlich sein: Zu viel Alkohol, zu wenig Schlaf und eine Menge Erinnerungen, die man nicht missen möchte :lol:
RobInTheWood schrieb am
batsi84 hat geschrieben: ?27.05.2021 17:13
RobInTheWood hat geschrieben: ?27.05.2021 16:39
batsi84 hat geschrieben: ?27.05.2021 16:19 War der Konflikt eigentlich schon immer so extrem? Als ich Anfang der 90er-Jahre mit dem Zocken angefangen habe, war es völlig egal ob man Monkey Island auf dem PC, Mortal Kombat auf dem Amiga oder Super Mario Kart auf dem SNES gespielt hat. In Erinnerung sind bei mir die Spiele geblieben, nicht die Systeme dahinter. Oder hat man als Kind den Krieg zwischen den Amigas (Amigos!?) und den Nintendo-Fanatikern einfach nicht mitbekommen?
Da gab es noch kein Internet :D Soviel ich weiß, oder mich noch erinnern kann (war ne wilde Partyzeit :lol: ) nicht in dieser Form wie jetzt.
Okay, die wilde Partyzeit ging bei mir dann in den frühen 2000ern los. Aber selbst da habe ich als Playstation-Spieler ohne Probleme beim Kumpel Halo auf der X-Box gezockt. Da gab es keine Diskussionen, wer jetzt das bessere Endgerät hatte.
Ich hab die Diskussionen um die Systeme noch nie verstanden, was das bringen soll. Ein System für uns Gamer ist doch nur so gut, wie es die Spiele sind und im Endeffekt ist das System dahinter doch zweitrangig. Der Spaß und die Freude am Spiel ist was zählt.
PS: Die 2000er waren bestimmt auch nicht schlecht für Party ;)
Irenicus schrieb am
also ich glaub über das spiel wurde schon genug geschrieben, ich meine 76 seiten kommentare zu dem test von uncharted 4 sollten reichen? :lol:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... start=1125
das spiel ist ja auch schon 5 jahre alt, wer es unbedingt haben wollte wird es sich schon längst für konsole geholt und fertig gespielt haben, da bleiben logischerweise fast nur die leute übrig die es nicht auf ihrer höchsten prioritätsstufe haben.^^
Hiri schrieb am
Das kauf ich nochmal. Endlich in richtiger Qualität spielen, die diesem Machwerk würdig ist.
Teil 1 bis 3 wären noch ganz nett.
schrieb am
Uncharted 4: A Thief's End
ab 19,98€ bei