Devolver Digital: Digitale Spiele-Präsentation ab 21 Uhr mit Shadow Warrior 3, Serious Sam 4 und Carrion

 
Devolver Digital
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Devolver Digital

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Devolver Digital: Digitale Spiele-Präsentation ab 21 Uhr mit Shadow Warrior 3, Serious Sam 4 und Carrion

Devolver Digital (Unternehmen) von Devolver Digital
Devolver Digital (Unternehmen) von Devolver Digital - Bildquelle: Devolver Digital
Heute Abend um 21 Uhr wird Devolver Digital seine Produktpalette in einer digitalen Präsentation auf Twitch und Steam präsentieren - höchstwahrscheinlich (und hoffentlich) in der Devolver-typischen unorthodoxen Art und Weise, wenn es um "the future's future" geht. Abgesehen davon, dass erste Spielszenen aus Shadow Warrior 3 gezeigt werden, dürften auch Serious Sam 4 und Carrion auf der Bildfläche erscheinen. Auch einige Überraschungen werden versprochen, vielleicht sogar ein Lebenszeichen von Eitr.


Dazu heißt es vom Veranstalter: "Inmitten einer bahnbrechenden Flut von langweiligen, digitalen Showcases will Devolver Digital mit der diesjährigen Devolver Direct am 11. Juli um 21:00 Uhr MESZ die Messlatte für überbewertete Marketingvideos noch höher legen. Das siebtbeste Indie-Spiele-Label wird sich erneut an die Arbeit machen und mit einer vorab aufgezeichneten Live-Präsentation auf Twitch und Steam komplett steilgehen.

Das diesjährige Showcase setzt die Tradition der übertriebenen Versprechungen fort. Es lockt mit Enthüllungen zu neuen Spielen, Gameplay-Neuigkeiten, Ankündigungen von Veröffentlichungsterminen und besonderen Gästen aus der Branche, die dabei helfen, die wichtigen Marketing-Bullet-Points einzustreuen. Und es ist fast alles Gameplay – denn das ist es, was die Jugend von heute verlangt und fordert.

Der erstaunliche Missbrauch des Marketingbudgets wird mit einigen Überraschungen und Spiele-Demos enden, die von den ungewaschenen Massen gespielt werden können. Darunter Carrion, Disc Room und sogar ein unangekündigtes Spiel. Vielleicht auch ein weiteres Spiel, wer weiß schon, wohin das am Ende alles führt."


Quelle: Devolver Digital

Kommentare

ButterbrotT5 schrieb am
Randall Flagg hat geschrieben: ?
11.07.2020 21:13
man sieht sehr schön den Unterschied zwischen Fony und Microsoft: Sony featured familienfreundliche Multiplayerspiele raus, die kreativ sind. MS featured irgendeinen Gore-Sidescroller.
Ja, Xbox Games Pass für PC find' ich auch schön.
Der Chris schrieb am
So leid es mir tut...ich fand das bei den ersten beiden Malen (2017 und 18 wenn mich nicht alles täuscht) noch ganz unterhaltsam. Letztes Jahr war das für mich schon nur noch im Rahmen von nem müden Grinsen und dieses Jahr hat mich das beim Zusehen fast wütend gemacht.
Ich hab selten so wenig Inhalt mit Schaumschlägerei so massiv aufgeblasen gesehen. Vom Gefühl her haben sie es geschafft eine Stunde lang Getöse abzufeuern mit einer Hand voll Spielen und was sich so angefühlt hat wie 5 Minuten tatsächlicher Spielinhalte.
Es ist nicht witzig über die Fehltritte der Branche herzuziehen und sich dann selbstironisch dafür abzufeiern, dass man dasselbe macht wie alle anderen. Und ich bin ermüdet davon, dass jeder noch so alberne Kleinkram, jede Überleitung, jedes Interview bis zur Hutkrempe mit Ironie und Meta-Humor aufgeladen wird. Da ist auch nichts Cleveres dran. Wenn man sich darüber lustig macht, dass Publisher Spiele ankündigen, die noch nichtmal in Entwicklung sind, dann kann man sich da auch nicht besonders toll drüber erheben, wenn man das dann mit viel heißer Luft und einem Plot (bei dem ich irgendwann mental ausgestiegen bin) aus dem Devolver-Cinemativ-Universe "kontert".
Ich mag einen guten Teil der Devolver Releases echt gerne, aber es wär mal an der Zeit für sie zu einem brauchbaren Präsentationsformat zu finden. Der Witz ist so langsam aber sicher totgeritten. Dass sie die Präsentationen nicht stocksteif halten wollen ist inzwischen klargeworden...müssen sie auch nicht tun, aber das kann man sicher auch cleverer und pointierter machen, als die Robocop-, Terminator-, 80s-Movie Anspielungen in einer Tour rauszuhauen, die man original schon 100 mal gesehen hat und 5 Minuten echten Inhalt mit Belanglosigkeiten auf 45 Minuten zu strecken.
Tut mir leid, der kleine Rant. Aber die Präsentation hat sich für mich wie eine ganz böse Verarsche angefühlt, vor allem wenn man am Ende noch diese cringy (natürlich auch selbstironische) Ansprache an den Gamer mit anhören muss.
mafuba schrieb am
Lemmiwinks hat geschrieben: ?
11.07.2020 20:12
mafuba hat geschrieben: ?
11.07.2020 18:12
Kann man das nicht auf Youtube schauen? :|
Twitch - geht mir euch mit so neuartiges Zeugs
GameSpot scheinen es auf ihrem Youtube Kanal zu zeigen:
Cool danke dir :D
Edit: WTF did I just see?
Edit 2: SS4 sieht interessant aus
Randall Flagg schrieb am
Also bisher ist es ja echt öde. Ein Unternehmen macht einen auf self-aware und selbstironisch und so, wow. Und anstatt irgendwelche Games zu zeigen, gibt's irgendeinen langweiligen Plot, den keine Sau juckt.
Etwas übertrieben im Vergleich zu den Vorjahren.
EDIT: Ich ergänze: Es ist cringy as fuck
EDIT 2: Aber man sieht sehr schön den Unterschied zwischen Fony und Microsoft: Sony featured familienfreundliche Multiplayerspiele raus, die kreativ sind. MS featured irgendeinen Gore-Sidescroller.
schrieb am