Everspace: Zehn Minuten Kampfszenen aus dem Weltraum-Shooter; Kickstarter läuft vielversprechend

 
Everspace
Entwickler:
Publisher: -
Release:
26.05.2017
kein Termin
kein Termin
26.05.2017
26.05.2017
29.05.2018
01.12.2020
12.2018
26.05.2017
26.05.2017
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Everspace
 
 
Vorschau: Everspace
 
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Everspace
 
 
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Everspace
 
 
Vorschau: Everspace
 
 
Jetzt kaufen
ab 24,99€
Spielinfo Bilder Videos

Everspace
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Everspace - Zehn Minuten Kampfszenen aus dem Weltraum-Shooter; Kickstarter läuft vielversprechend

Everspace (Shooter) von
Everspace (Shooter) von - Bildquelle: Rockfish Games
Knapp zwei Drittel des Everspace (ab 24,99€ bei kaufen) -Finanzierungsziels (225.000 Euro) hat ROCKFISH Games seit dem Start der Kickstarter-Kampagne am 6. August bereits erreicht. Das Studio aus Hamburg ist ziemlich zufrieden mit dem bisherigen Verlauf des Crowdfunding-Vorhabens und bedankt sich bei den Unterstützern. Um die Kampagne noch weiter in Schwung zu bringen, haben sie nun ein zehn Minuten langes Video aus einer frühen Version des Weltraum-Actionspiels (Ego-Perspektive oder Verfolgerkamera) veröffentlicht, das sich ausschließlich um die Kämpfe dreht. Aktuell haben 3.182 Unterstützer 148.750 Euro zugesagt. Das Kickstarter-Vorhaben läuft noch 26 Tage. Die Zusatzziele haben die Entwickler ebenfalls überarbeitet und klarer gestaffelt (siehe unten).

Letztes aktuelles Video: Alpha-Spielszenen



Die Entwickler beschreiben ihr Projekt wie folgt: "In Everspace erwacht der Spieler auf einem Schlachtschiff an einem entlegenen Ort unserer Galaxie. Er erhält einen mysteriösen Befehl, sich an einem bestimmten Ort einzufinden. Auf der Suche nach dem Ursprung der eigenen Existenz und dem unbekannten Befehlsgeber muss er sich durch immer neue, unkontrollierte Gebiete kämpfen und erlebt Begegnungen mit anderen Kampfpiloten, die von kooperativ bis feindselig und extrem gerissen unterwegs sind. Der Tod wird zum ständigen Begleiter auf dieser gefährlichen Reise und durch immer wieder auftretende Flashbacks des Protagonisten kommt stückchenweise Licht ins Dunkel der Mission. Im Spielverlauf muss der Spieler nicht nur immer wieder sein Kampfgeschick unter Beweis stellen, sondern auch Treibstoff und Rohstoffe einsammeln, um zwischen Sternensystemen zu reisen, seine Ausrüstung zu reparieren und zu verbessern. (...) Im Gegensatz zu klassischen Rogue-likes geht der Spielfortschritt zum Zeitpunkt des Todes jedoch nicht vollständig verloren, sondern bleibt dem Spieler in Form persistenter Upgrades erhalten. "
Quelle: ROCKFISH Games, Kickstarter

Kommentare

Matschepampe schrieb am
Gamepad ist wirklich drauf geschissen. HOTAS sollte aber eigentlich schon von anfang an dabei sein :D
unknown_18 schrieb am
Tjo, ist halt ein reinrassiges Arcade Spiel, das auf Tastatur+Maus Steuerung ausgelegt ist. Es ist eben ein Weltraumshooter und keine SpaceSim.
keldana schrieb am
Ein Weltraumshooter, der erst beim doppelten der eigentlich Summe vollen Gamepad-Support erhält. L O L ! ! !
schrieb am