State of Decay 2: Systemanforderungen benannt

 
State of Decay 2
Entwickler:
Publisher: Microsoft
Release:
22.05.2018
22.05.2018
22.05.2018
Erhältlich: Digital
Erhältlich: Digital
Test: State of Decay 2
82
Test: State of Decay 2
82
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 56% [1]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

State of Decay 2: Systemanforderungen benannt

State of Decay 2 (Action-Adventure) von Microsoft
State of Decay 2 (Action-Adventure) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat im hauseigenen Store die Systemanforderungen von State of Decay 2 bekanntgegeben.

Minimum
  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: AMD FX-6300 | Intel i5-2500 @ 2.7GHz
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 760 | AMD Radeon HD 7870 
  • Videospeicher: 2 GB
  • DirectX Version 11
  • Tastatur und Maus

Empfohlen
  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: AMD FX-8350 | i5 4570 @ 3.2 GHz
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 960 | AMD Radeon R9 380
  • Videospeicher: 4 GB
  • DirectX Version 11
  • Tastatur und Maus

Installation: "Installation auf der Xbox One Konsole zu Hause und einem Windows 10-PC und Zugriff bei bestehender Verbindung mit Ihrem Microsoft-Konto."

State of Decay 2 wird am 22. Mai 2018 für PC und Xbox One als Xbox-Play-Anywhere-Titel erscheinen. Die Standard Edition wird 29,99 Euro kosten. Die Ultimate Edition für 49,99 Euro bietet Frühzugang ab dem 18. Mai, eine Xbox-One-Version von State of Decay: Year One Survival Edition sowie die beiden DLCs "Independence Pack" und "Daybreak Pack". State of Decay 2 wird ebenfalls im Xbox Game Pass enthalten sein.

Letztes aktuelles Video: Gameplay Launch Trailer

Quelle: Microsoft

Kommentare

Weeg schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben: ?
08.05.2018 15:16
Gerade wenn man einen Gamingrechner hat, sollte man auf Windows 10 setzen, als auf das völlig veraltete Windows 7. Selbst mein Surface Pro 3, was damals mit Windows 8 ausgeliefert wurde, hat seit dem Windows 10 Upgrade a) mehr Leistung (10% mehr in 3D Mark & co) und mehr Akkuleistung (ca 30 Minuten länger in voller Kraft).
Och, ich bin da einfach ein sturer Traditionalist und belasse es bei dem System, das gut läuft, nach dem Motto "Never change a running System" aus dem IT-Jargon. Klar würds mir einige % mehr Leistung bringen, aber Microsoft hat es bei mir schon verschissen mit seinem auffordernden "Jetzt gratis upgraden!!!111einself!" Installer damals, der mir ungefragt mit dem Windoof Update geladen wurde, sowas mag ich gar nicht.
Eigentlich wechsle ich das OS eh nur, wenn ich einen neuen Rechner zusammenbaue, sonst belasse ich es meist beim Alten. Also, klar, muss jetzt nicht gerade Win 3.11 sein oder sowas, aber Win7 reicht. Vista war kacke und Win8 Mobile Zeugs war auch unbrauchbar für den Desktop.
DARK-THREAT schrieb am
Gerade wenn man einen Gamingrechner hat, sollte man auf Windows 10 setzen, als auf das völlig veraltete Windows 7. Selbst mein Surface Pro 3, was damals mit Windows 8 ausgeliefert wurde, hat seit dem Windows 10 Upgrade a) mehr Leistung (10% mehr in 3D Mark & co) und mehr Akkuleistung (ca 30 Minuten länger in voller Kraft).
dOpesen schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben: ?
08.05.2018 14:49
Mmmhh. Dann hoffe ich, dass ihr auch kein Steam, Origin, UPlay, Battle-Net usw auf eurem PC nutzt. :)
korrekt, nur steam, die haben wenigstens kein directx block.
greetingz
Weeg schrieb am
Tjoa, hab Win7 auf meinem Gamingrechner, dann wird das wohl nix wegen Win10 Pflicht und dem dämlichen Store. Schade. Aber: State of Decay 1 war schon nett, aber nicht SO gut das ich deshalb mir extra die Mühe machen würde mit Win10 und dem ganzen Mist, tja, da verzichte ich lieber.
DARK-THREAT schrieb am
Mmmhh. Dann hoffe ich, dass ihr auch kein Steam, Origin, UPlay, Battle-Net usw auf eurem PC nutzt. :)
schrieb am