Iron Harvest: Einheiten und Kampftaktiken: Die Rusviet-Fraktion im Video

 
Iron Harvest
Entwickler:
Publisher: Deep Silver
Release:
01.09.2020
01.09.2020
01.09.2020
Erhältlich: Digital (Steam), Einzelhandel
Test: Iron Harvest
75
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 44,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Iron Harvest
Ab 44.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Iron Harvest - Einheiten und Kampftaktiken: Die Rusviet-Fraktion im Video

Iron Harvest (Taktik & Strategie) von Deep Silver
Iron Harvest (Taktik & Strategie) von Deep Silver - Bildquelle: Deep Silver
Deep Silver und King Art Games stellen die Rusviet-Fraktion aus Iron Harvest im folgenden Video näher vor. Die Entwickler gehen dabei auf die unterschiedlichen Einheiten und die möglichen Kampftaktiken näher ein.

Deep Silver: "Nach dem Großen Krieg und kurz vor der Revolution stehend, fällt es der Rusviet-Nation schwer, eine konstante Versorgung mit Ressourcen aufrecht zu erhalten. Ressourcen, die sie dringend benötigen, um die schweren Motoren ihrer eindrucksvollen Kampfmaschinen zu befeuern. (...) Von den Nachkriegsgeschichten des 2. Weltkriegs inspiriert, erzählt Iron Harvest 1920+ die Geschichte eines Rusviet-Reichs das innerlich zerrissen ist und gleichwohl versucht seine dominierende Machtstellung auf den Schlachtfeldern zu erhalten. In den Schlachten ist es an den Spielern, in der Führung der Rusviet-Fraktion ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen erbittertem Nahkampf mit Mechs und der trägeren, jedoch umso zerstörerischen Artillerie zu finden und beide Kräfte mit Bedacht möglichst effektiv einzusetzen."

Letztes aktuelles Video: Rusviet Faction Feature


Iron Harvest basiert auf dem 1920+-Universum von Jakub Rózalski und erscheint am 1. September 2020 für den PC. Umsetzungen für die PlayStation 4 und Xbox One folgen zu einem späteren Zeitpunkt.
Quelle: Deep Silver

Kommentare

Kajetan schrieb am
Ich bin ja immer noch vorsichtig optimistisch, aber mit der Demo hat man sich keinen Gefallen getan.
schrieb am