Metro Exodus: Ist auch auf Steam erhältlich

 
Shooter
Entwickler:
Publisher: Deep Silver
Release:
15.02.2019
15.02.2019
kein Termin
15.02.2019
kein Termin
Test: Metro Exodus
68
Test: Metro Exodus
68
Keine Wertung vorhanden
Test: Metro Exodus
68
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 35,99€

ab 21,94€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Metro Exodus
Ab 35.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Metro Exodus ist jetzt auch auf Steam erhältlich

Metro Exodus (Shooter) von Deep Silver
Metro Exodus (Shooter) von Deep Silver - Bildquelle: Deep Silver
Aktualisierung vom 15. Februar 2020, 17:55 Uhr:

Die PC-Version von Metro Exodus ist wie geplant auf Steam veröffenlicht worden (Drittanbieter-DRM: Denuvo Anti-Tamper). Bis zum 18. Februar wird die Standard Edition mit 40 Prozent Rabatt für 23,99 Euro angeboten (sonst 39,99 Euro; aktueller Preis im Epic Games Store). Die Gold Edition mit den beiden Erweiterungen The Two Colonels und Sam's Story kostet aktuell 38,98 Euro - ebenfalls 40 Prozent Rabatt. Auch eine Linux-Version befindet sich noch in Entwicklung (Quelle).

Metro Exodus hatte vor dem Verkaufsstart mit der Zeitexklusivität im Epic Games Store für viel Ärger gesorgt (wir berichteten, mehrfach).

Ursprüngliche Meldung vom 06. Februar 2020, 10:36 Uhr:

Die PC-Version von Metro Exodus wird am 15. Februar 2020 (ab 06:00 Uhr) auch via Steam erhältlich sein. Bisher konnte der Shooter nur im Epic Games Store oder im Microsoft Store gekauft werden - oder man hatte es vor der Epic-Zeitexklusivität auf Steam vorbestellt. Der Preis des Spiels soll sich an der Version im Epic Games Store orientieren (Quelle). Im Epic Games Store kostet die normale Version derzeit 39,99 Euro. Im Microsoft Store wird das Spiel für 59,99 Euro (aktuell mit 66 Prozent Rabatt) angeboten.


Darüber hinaus wird "Sam's Story", die zweite Inhalts-Erweiterung (im Expansion Pass), am 11. Februar 2020: "'Sam’s Story' erzählt die Geschichte des US-Marine Sam, einem Spartan Ranger, der seit der Zerstörung Moskaus unter der Führung von Colonel Miller aktiv war und sich nun auf die Spuren Artjoms begibt und die Welt außerhalb der erdrückenden Tunnel der Metro entdeckt. Sam träumt bereits seit sehr langer Zeit davon, in sein Heimatland zurückkehren zu können und seinen Vater vielleicht noch lebend wiederzufinden."

Letztes aktuelles Video: Video-Epilog

Quelle: 4A Studios
Metro Exodus
ab 21,94€ bei

Kommentare

Seppel21 schrieb am
CJHunter hat geschrieben: ?
15.02.2020 22:50
Seppel21 hat geschrieben: ?
15.02.2020 20:56
flo-rida86 hat geschrieben: ?
06.02.2020 21:50
Wenn würde ich das eh nur einmal machen,móchte die spiele lieber besitzen.(ich weiss man besitzt die nie wenn nur die Lizenz)
Wenn Du es besitzen willst, dann musst Du auf einen GOG-Release warten. Steam ist ja auch nur ein Abo-Service.
Da ich die ersten beiden Teile dort habe, würd ich gerne auch Teil 3 dort erwerben. Aber das kann bei Deep Silver bestimmt noch ein Jahr dauern. Naja, egal. Mein Backlog ist gigantisch.
Tatsächlich?. Also ich habe Spiele in meiner Bib die ich schon vor zig Jahren gekauft habe und die sind dort weiterhin fröhlich zu sehen. Ein Abo habe ich bisher weder ageschlossen noch gekündigt, da scheinst du also falsch informiert zu sein;-)...
Im Gegensatz zu Dir habe ich die AGB gelesen. Steam ist ein Abo-Service. Punkt.
https://store.steampowered.com/subscrib ... nt/german/
James Dean schrieb am
ssj3rd hat geschrieben: ?
16.02.2020 20:41

Launcher sind für dich schlimmer als MT und P2Win?! Holy Shit... ich meine, Seriously?
Und nein, ignorieren klappt nicht, wenn das ganze Prinzip des Spiels auf diese Mechaniken aufsetzt....
?hust? Ghost Recon Breakpoint ?hust?.
Ich bleibe dabei, Launcher sind nicht wirklich das Problem, ich installiere die halt alle einmal und gut ist.
Empfinde ich genau anders. Mikrotransaktionen sind in den allermeisten Fällen optional und kann man ignorieren. Pay2win auch, wobei die Anzahl der pay2win-Titel am PC verschwindend gering ist, und die Problematik bei Games as a Service ist halt von Spiel zu Spiel unterschiedlich.
Launcher / Stores werden einem aber aufgezwungen und sind daher deutlich nerviger. Allerdings ist das große Problem mit Epic nicht, dass es ein weiterer Launcher ist, den man sich antun muss. Uplay und Origin hatte ich auch jahrelang (ungenutzt) installiert gehabt, das war zwar ein Ärgernis (wisst ihr noch, wie es bei der Ankündigung von Origin damals war, 2011 oder 2012 oder so?), aber ganz okay.
Das große Problem beim Epic Games Store ist eben das Arschlochverhalten des Mutterkonzerns dahinter und die aggressive Markttaktik, die sich ja nicht einmal Google traut durchzuziehen. Zumindest für mich ist Epic das Nestlé unter den Videospielkonzernen, da wird einfach nichts in Anspruch genommen, was sie anbieten.
Bisher ging das auch noch gut, denn kein Epic Exclusive Spiel entpuppte sich als wirklicher Kracher, den ich unbedingt spielen muss. Mechwarrior 5 wäre theoretisch so ein Kandidat gewesen. Da hat dann aber auch ein Let's Play gezeigt, dass das Teil für ein Mechwarrior-Spiel absolute Grütze ist.
Zum Glück reißt sich Epic von den Indiespielen nur die Hypetitel unter den Nagel und ignoriert die richtig guten Titel, die meist eher Nischentitel bleiben und daher uninteressant sind.
An dieser Stelle empfehle ich übrigens Starsector, ein komplexes 2D-Space-Port-Royale. Kommt ganz ohne Launcher aus und ist nur...
ssj3rd schrieb am
CJHunter hat geschrieben: ?
16.02.2020 19:15
ssj3rd hat geschrieben: ?
16.02.2020 18:05
CJHunter hat geschrieben: ?
16.02.2020 16:42

Ich liebe ja solche qualifizierte Kommentare...Wenn einem Übersichtlichkeit und Komfort wichtiger ist als zig Launcher ist das mit Sichehreit ein Grund das lieber "über sich ergehen" zu lassen anstatt einfach auf so einen Zirkus zu verzichten...
Also die paar Launcher sollten niemanden verreiben vom Hobby Gaming, jedenfalls wenn man es seriös betreibt.
Da gibt es viel schlimmere Probleme (Games as a Service, Microtrannsactions, Spiele beim Kunden reifen lassen, In Game Shops, Pay to Win, habe ich irgendein Krebsgeschwür vergessen?).
Also DAS sind echte Probleme, die einem tatsächlich vom Hobby Gaming vertreiben können.
Mehrere Launcher dagegen sind Kindergeburtstag
Das sind für dich Probleme?. Die kannst doch getrost ignorieren und das eigentliche Spiel trotzdem zocken bzw. dich dann eifnach auf die Kampagne beschränken. Bei den Launchern musst sie eben installieren um Spiel XY überhaupt zocken zu können, d.h. du hast dann zig Launcher wo du deine Spiele überall verteilt hast. Ein wunderbares Gefühl...Aber gut, lassen wir das. Da hat wohl jeder seine eigene Meinung was schlimmer oder weniger schlimm ist:-)
Launcher sind für dich schlimmer als MT und P2Win?! Holy Shit... ich meine, Seriously?
Und nein, ignorieren klappt nicht, wenn das ganze Prinzip des Spiels auf diese Mechaniken aufsetzt....
?hust? Ghost Recon Breakpoint ?hust?.
Ich bleibe dabei, Launcher sind nicht wirklich das Problem, ich installiere die halt alle einmal und gut ist.
Ryan2k6 schrieb am
Der Launcher ist das eine, aber man braucht halt auch überall und jedes Mal wieder einen Account. Ich hab einfach keine Lust mehr überall meine Daten abzugeben. Hab mich doch nicht von Facebook (bzw. Social Medial allgemein), Whatsapp, Amazon, ebay und Paypal verabschiedet nur um jetzt jedem Publisher meien Daten zu geben.
CJHunter schrieb am
ssj3rd hat geschrieben: ?
16.02.2020 18:05
CJHunter hat geschrieben: ?
16.02.2020 16:42
ssj3rd hat geschrieben: ?
16.02.2020 12:16

So etwas vertreibt dich schon? Wie kommst du im echten Leben mit echten Problemen klar? Läufst du dann auch weg?
First World Problems sind schon übel....
Ich liebe ja solche qualifizierte Kommentare...Wenn einem Übersichtlichkeit und Komfort wichtiger ist als zig Launcher ist das mit Sichehreit ein Grund das lieber "über sich ergehen" zu lassen anstatt einfach auf so einen Zirkus zu verzichten...
Also die paar Launcher sollten niemanden verreiben vom Hobby Gaming, jedenfalls wenn man es seriös betreibt.
Da gibt es viel schlimmere Probleme (Games as a Service, Microtrannsactions, Spiele beim Kunden reifen lassen, In Game Shops, Pay to Win, habe ich irgendein Krebsgeschwür vergessen?).
Also DAS sind echte Probleme, die einem tatsächlich vom Hobby Gaming vertreiben können.
Mehrere Launcher dagegen sind Kindergeburtstag
Das sind für dich Probleme?. Die kannst doch getrost ignorieren und das eigentliche Spiel trotzdem zocken bzw. dich dann eifnach auf die Kampagne beschränken. Bei den Launchern musst sie eben installieren um Spiel XY überhaupt zocken zu können, d.h. du hast dann zig Launcher wo du deine Spiele überall verteilt hast. Ein wunderbares Gefühl...Aber gut, lassen wir das. Da hat wohl jeder seine eigene Meinung was schlimmer oder weniger schlimm ist:-)
schrieb am