Fort Triumph: Auftakt für die taktischen Fantasy-Schlachten zwischen XCOM und HOMM

 
Fort Triumph
Entwickler: CookieByte Entertainment
Publisher: All in! Games
Release:
16.04.2020
2020
2020
2020
Early Access:
26.04.2018
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fort Triumph: Auftakt für die taktischen Fantasy-Schlachten zwischen XCOM und HOMM

Fort Triumph (Taktik & Strategie) von All in! Games
Fort Triumph (Taktik & Strategie) von All in! Games - Bildquelle: All in! Games
CookieByte Entertainment und All in! Games haben das Taktik-Rollenspiel Fort Triumph am 16. April 2020 für PC veröffentlicht und den Early Access damit offiziell beendet. Auf Steam kostet der Download aktuell 20,99 Euro. Auf GOG soll der Titel im Lauf des Monats ebenfalls erscheinen. Umsetzungen für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch sollen im Jahresverlauf folgen. Die bisherigen Nutzerreviews auf Valves Download-Portal sind "sehr positiv" (derzeit sind 83 Prozent von 112 Reviews positiv). Die Macher bezeichnen ihr rundenbasiertes Strategiespiel als eine Mischung aus XCOM (Kampfsystem) und Heroes of Might & Magic (Welterkundung).

In der Spielbeschreibung heißt es weiter: "Fort Triumph: Ein forderndes, rundenbasiertes Fantasy-Taktikspiel mit Permatod. Ist das spannend genug? Führe eine Heldengruppe mit verschiedenen Fähigkeiten durch eine Fantasy-Geschichte voller Witz und Parodien. Abwechslungsreiche Missionen auf prozedural generierten Karten - ein fesselndes Abenteuer im Story- und im Gefechtsmodus."

Als Features werden genannt:
  • Nutze die Umgebung: Jeder Baum und Felsbrocken kann als Waffe dienen.
  • Plane deine Strategie: Vier Fraktionen und vier Klassen. Errichte deine Basis, sammle Ressourcen und bringe deinen Charakteren neue Fertigkeiten bei!
  • Entwickle die Helden: Nutze Merkmale und klassenübergreifende Fertigkeiten - deine Helden sind bei jedem Spiel einzigartig!
  • Erkunde prozedural generierte Karten: Fort Triumph bietet flexible Weltkarten mit veränderbaren Orten und Ereignissen. Jede Schlacht erfordert einen neuen Plan.

Letztes aktuelles Video: Launch Trailer PC

Quelle: CookieByte Entertainment / All in! Games / Steam

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Der Vollständigkeit halber: Für mich ist schnell die Luft raus gewesen.
Es gibt nur eine "Kampagne" mit drei Akten, danach muss man Spaß am Skirmish haben, dann auch erst kann man die anderen Fraktionen auswählen.
Irgendwie bleibt alles so auf dem Plätscherlevel und auch die Skills und Items bringen imho jetzt nicht wirklich viel Variation in die Gefechte.
Bin allerdings noch weit vom "Endgame" entfernt, also weiß nicht, welche krassen Skills und Items da so kommen könnten... Aber es fühlt sich halt alles extrem "gleich" an.
Auf dem Papier könnte man alles, was ich hier an Beispielen und Beschreibungen schon dreimal umformuliert und gelöscht habe, auch XCOM vorwerfen, aber hier fühlt es sich halt nach weniger an. Könnte an der Präsentation liegen oder schlicht daran, dass Firaxis dann doch die Details besser gemacht hat...
Amaunir schrieb am
Eigentlich ist Heroes of Might and Magic auch wie XCOM... Man hat die Oberwelt zum erkunden, die ist wie die Geoscape, dann gibt die Städte zum ausbauen, wie der Ausbau der Basis und dann hat man die Rundenkämpfe bei den Einheiten. EXACT wie in XCom... :D
Sir Richfield schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
17.04.2020 16:04
Ist doch ganz einfach.
Jedes RTS ist StarCraft, jedes TBS* ist Battle Isle, jedes TBT* ist X-COM, jedes ARPG ist Diablo, jedes Jump 'n' Run ist Mario, es sei denn, du hast ne Waffe, dann ist es Megaman und wenn du auch nach LINKS gehen kannst, ist es es Metroidvania, jeder Shooter ist gefälligst ein Doom Klon! Jedes DachlattenschlauchlevelAAASpiel ist ein CoD jedes Spiel, dass man nicht blind im ersten Ansatz schafft, ist ein Dark Souls und schließlich jedes Spiel, in dem irgendwas zufällig ist, ist ein Rogue like. :)
Auch wenn die Gemeinsamkeit von Fort Triumph und Xcom, laut Richfields Posting, nur in dem Vorhandensein von drei Aktionspunkten besteht. Meine Ohren sind offen, wenn jemand Gemeinsamketen mit Heroes of Might and Magic findet. (Was übrigens schon länger nicht mehr HoMM heißt, sondern MM:H. Danke Ubisoft)
Das ist mir komplett Wumpe, wie Ubisoft das nennt, ich glaube mein letztes HOMM wurde noch von SsethTzeentach reviewed. ;)
War das jetzt eine tatsächliche Frage oder nur Bekundung von Interesse wegen der Nennung an sich? Falls Frage:
Du hast da eine Oberwelt, auf der du eine bestimmte Weite gehen kannst, bist du deinen Zug beenden musst und irgendeine (mir noch unbekannte) Seite ihren "Zug" macht. Auf der Karte sind Gegner und Schätze fest festgelegt.
Du hast (anfangs) eine Hauptstadt, die du ausbauen kannst. Dort kannst du Einheiten kaufen und zu einer "Armee" zusammensetzen, bzw. zur Verteidigung der Stadt dort lassen. Die Armeen (ich glaube anfangs drei, aber das Feature ist mir erst kurz vor "Muss in die Heia" aufgefallen) kannst du dann über die Karte jagen, wo die individuell Kämpfe bestreiten und Aufsteigen können. (Nehme ich mal an. Ich meine, da sind drei Slots am linken Rand und einer war von meiner Party gefüllt. Ich dachte, bis ich das sah, halt, dass du da DIESES Team hast und RPG mäßig unterwegs bist. Es war spät Abends, ja? verklag mich doch.).
Wenigstens für mich roch das halt im Ansatz nach...
Todesglubsch schrieb am
Jedes Rundenstrategiespiel ist wie Xcom, jedes Action-RPG ist wie Dark Souls, jedes Spiel mit Irrgärten ist ein Metroidvania und jeder Shooter ist ein Call of Duty.
Ist doch ganz einfach.
Auch wenn die Gemeinsamkeit von Fort Triumph und Xcom, laut Richfields Posting, nur in dem Vorhandensein von drei Aktionspunkten besteht. Meine Ohren sind offen, wenn jemand Gemeinsamketen mit Heroes of Might and Magic findet. (Was übrigens schon länger nicht mehr HoMM heißt, sondern MM:H. Danke Ubisoft)
Sir Richfield schrieb am
Amaunir hat geschrieben: ?
17.04.2020 14:39
Nicht alles was rundenbasieren ist, ist wie XCom. Das geht mir die ganze Zeit schon auf den Zeiger...
Nur der Genauigkeit halber, weil ich gerade nicht weiß, was du meinst:
Ist es wie XCOM oder wie X-COM?
Also ist es wie PP eher in Richtung der Original X-COM Spiele (Weil dort ja auch Julian Gollop dran werkelt) oder in Richtung der Firaxis XCOM Titel? Denn so ein wenig Unterschied ist da schon.
Ich persönlich würde sagen, Fort Triumph neigt sich (schwer) Richtung Firaxis XCOM Ansatz.
Ansonsten hast du natürlich Recht, nicht jedes Runden Taktik Spiel ist wie eines der X(-)COMs und man sollte mit dem Klon Begriff nicht zu unbedacht um sich werfen. Also, bevor XCOM das neue Metroidvania wird. ;)
Edit: Richtige Frage komplett falsch gestellt, Sir.
Hätte fragen sollen, ob sich deiner Meinung nach PP zu Recht "ist wie XCOM" auf die Fahne geschrieben hat, weil es wie die Firaxis Teile ist oder wie die Microprose Teile?
schrieb am