Anno 1800: Stadtvorfälle: Feuersbrünste, Explosionen, Krankheiten und Aufstände - 4Players.de

 
Aufbau-Strategie
Publisher: Ubisoft
Release:
16.04.2019
Test: Anno 1800
88
Jetzt kaufen
ab 39,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Anno 1800 - Stadtvorfälle: Feuersbrünste, Explosionen, Krankheiten und Aufstände

Anno 1800 (Strategie) von Ubisoft
Anno 1800 (Strategie) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
In Anno 1800 wird es mehrere Formen von "Stadtvorfällen" (City Incidents) geben, also Ereignisse, die in den Städten auftreten werden. Man muss auf Feuersbrünste inkl. Explosionen von Fabriken, Krankheiten und Aufstände gefasst sein. Solche Vorfälle können grundsätzlich jederzeit passieren, aber die Wahrscheinlichkeit wird von verschiedenen Faktoren bedingt - meistens sind es die Zufriedenheit der Bürger und die Arbeitsbedingungen. Die Stadtvorfälle können nicht vollständig ausgeschaltet werden, da sie eng mit einigen Spielmechaniken verflochten sind. Allerdings kann man die Wahrscheinlichkeit des Auftretens im Freien Spiel für eine entspannte Spielweise reduzieren oder für eine größere Herausforderung anheben.

Feuer und Explosionen
Die Entwickler erklären bei Anno Union: "Feuer gehört definitiv zu den klassischen Zwischenfällen, immerhin gehören Feuersbrünste, die sich durch die Dächer der eng besiedelten Städte fressen, zu den ersten Alpträumen der Menschheit seit Beginn der Siedlungen. In älteren Annotiteln konnte Feuer lediglich in Wohngebieten auftauchen und sich verbreiten. Jetzt allerdings können sie sich auch auf Produktionsgebäude stürzen. (...) Um das ganze System noch weiter zu verfeinern, haben wir uns dazu entschieden, dass verschiedene Produktionsketten eine höhere Brennbarkeit aufweisen als andere. (...) Einer der Faktoren, die das Auftauchen von Bränden beeinflussen, sind die Arbeitsbedingungen: Die Arbeiter dazu zu bringen, sich zu überarbeiten, mag zwar zu gesteigerter Produktivität führen, doch erhöht es auch die Gefahr eines garstigen Zwischenfalls. Gerade im späteren Verlauf des Spiels kann das zu einem echten Problem werden! Wenn nämlich die Ölproduktion und Elektrizität zwar manche Produktionen absolut in die Höhe schießen lassen und große Vorteile versprechen, aber eben auch ein reales Sicherheitsrisiko darstellen. (...) Als ob Brände allein schon keine Gefahren darstellen, können sie auch noch dazu führen, dass bestimmte Produktionsgebäude explodieren. Dynamit mag da das beste Beispiel sein, doch jedes Gebäude, das schwere Maschinerie und Chemikalien beherbergt, kann wortwörtlich in die Luft gehen. Wenn ein Produktionsgebäude explodiert, wird es augenblicklich in den Ruinenstatus versetzt, was allerdings nicht das einzige Problem ist, denn die herumfliegenden, brennenden Trümmer könnten umgebende Gebäude ebenfalls in Brand stecken."



Krankheiten
"Anders als Feuer betrifft eine Krankheit nur Wohngebiete. Auf diese Weise beeinflusst es zwar eure verfügbare Arbeitskraft, aber ihr seid nicht gezwungen Krankenhäuser gleich neben den Fabriken zu bauen. Sobald eine Krankheit ausgebrochen ist, werden die erkrankten Bewohner solange zu Hause bleiben, bis sie sich erholt haben, was zu einer temporären Verringerung der Arbeitskraft und Steuern führt. Aber seid gewarnt: In den überfüllten, ruß-geschwärzten Städte des 19. Jahrhunderts kann sich eine Krankheit rasend schnell ausbreiten. Wahrscheinlich wirst du die Gefahren einer solchen Krankheit nicht mehr länger unterschätzen, wenn sie einmal große Teile deiner Bevölkerung betroffen hat. Und wenn ihr glaubt, dass zumindest eure Außenposten und fernen Inseln sicher sind - Krankheiten können sogar springen oder sich auf die Schiffe anderer Parteien schmuggeln, um sich von dort auf Inseln und sogar nächste Sessions zu verbreiten. (...) Die Chance auf eine sich in euren vollgestopften Städten ausbreitende Krankheit wird von zwei Faktoren beeinflusst: Arbeitsbedingungen und Bevölkerungsdichte der umgebenden Produktionsstätten."

Aufstände
"Aufstände können sowohl Wohn-, als auch Produktionsgebäude beeinflussen mit unterschiedlichen Gründen, weshalb die Menschen auf die Straßen gehen oder ihre Arbeit niederlegen. In Wohngebieten ist die Chance für einen Aufstand durch die allgemeine Zufriedenheit der Bewohner bedingt, während in Produktionsvierteln die Arbeitsbedingungen die Hauptursache für einen Streik sind. Das heißt dass, wenn ihr eure Leute sich überarbeiten lasst, diese ihre Arbeit niederlegen können selbst dann, wenn die Bürger in den Wohngebieten glücklich sind und umgekehrt. Das geht soweit, dass ein Streik auch nur ganz bestimmte Produktionsketten betreffen kann, da ihr die Bedingungen für diese einzeln einstellen könnt. Ein Streik kann klein beginnen und etwa nur ein einziges Gebäude betreffen, aber sich schnell zu einem ausgewachsenen Aufstand hochschrauben, der komplette Produktionsketten betrifft."



Die Wahrscheinlichkeit solcher Stadtvorfälle lässt sich durch städtische Einrichtungen verringern, nämlich Feuerwehr, Krankenhaus und Polizeistation. Bis die Feuerwehrleute und die Polizisten am Einsatzort sind, kann jedoch einige Zeit vergehen, was an der Infrastruktur der Siedlung und der Wegstrecke bis zum Zielort liegt. Städtische Einrichtungen haben eine limitierte Anzahl an Einsatzkräften, die an den Ort des Zwischenfalls geschickt werden können. Außerdem sind die Einsatzkräfte nicht sofort verfügbar, sobald man ein entsprechendes Gebäude baut, weswegen eine neu gebaute Feuerwehr auch nicht sofort einen Brand löschen kann.

"Die Feuerwehr kann als erstes jener Gebäude freigeschaltet werden. Zwar hat es nur eine mittelmäßige Einfluss-Reichweite, dafür braucht es jedoch nicht viel Platz. Ihr solltet sicherstellen, dass sowohl eure Wohn- als auch Industriegebiete mit einer ausreichenden Anzahl an Feuerwehren ausgestattet ist und deren Effekt durch spezielle Items in der Stadthalle verbessert wird. Das Krankenhaus hat dahingehend höhere Wartungs- und Konstruktionskosten, bietet dafür jedoch einen höheren Einflussradius und eine generell niedrigere Gefahr einer sich ausbreitenden Krankheit im Vergleich zum Feuer. Um Streiks zu vermeiden, könnt ihr euch entweder zum Mann des Volkes aufspielen oder sichergehen, dass die Polizei ein ausreichend waches Auge über die Bevölkerung hat. Polizeistationen reduzieren die Chance für einen Streik in Wohn- und Arbeitsgebieten. Sollten Dinge aus dem Ruder geraten (oder ihr einfach die Peitsche dem Zuckerbrot bevorzugen) könnt ihr die Polizeikräfte mobilisieren, die die Aufständischen zurück in ihre Schranken weisen. (...) Ein weiterer interessanter Faktor in eurer überfüllten Metropole im späteren Verlauf des Spiels sind Gegenstände, die ihr in eure Stadthallen einfügen könnt und die die Wahrscheinlichkeit eines Zwischenfalls in Produktionsstätten beeinträchtigen. Sowie Spezialisten wie besonders effektive und geschulte Wachtmeister, die sicherstellen dass die Institutionen besonders effektiv sind."

Quelle: Ubisoft
Anno 1800
ab 39,99€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am