Rune 2: Action-Rollenspiel für PC veröffentlicht; Entwickler-Studio schließt die Pforten

 
Action-Adventure
Entwickler:
Publisher: -
Release:
12.11.2019
Alias: Rune: Ragnarok , Rune II
Test: Rune 2
45
Jetzt kaufen
ab 34,95€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rune 2: Action-Rollenspiel im Epic Games Store für PC veröffentlicht; Entwickler-Studio schließt die Pforten

Rune 2 (Action-Adventure) von
Rune 2 (Action-Adventure) von - Bildquelle: Human Head Studios
Aktualisierung vom 13. November 2019, 19:10 Uhr:

Die Human Head Studios, die erst gestern Rune 2 veröffentlicht hatten, haben wenige Stunden nach dem Verkaufsstart ihre Pforten geschlossen. Wie es mit dem Wikinger-Action-Rollenspiel weitergehen wird, ist noch unklar. Auf dem offiziellen Twitter-Account wurde jedenfalls ein Patch in Aussicht gestellt. Konkrete Angaben wurden nicht gemacht. Die ehemaligen Mitarbeiter werden fortan für Bethesda arbeiten.



Ursprüngliche Meldung vom 12. November 2019, 19:06 Uhr:

Die Human Head Studios, die erst gestern Rune 2 veröffentlicht hatten, haben wenige Stunden nach dem Verkaufsstart ihre Pforten geschlossen. Wie es mit dem Wikinger-Action-Rollenspiel weitergehen wird, ist noch unklar. Auf dem offiziellen Twitter-Account wurde jedenfalls ein Patch in Aussicht gestellt.

Die Human Head Studios haben Rune 2 im Epic Games Store für PC veröffentlicht. Die Standard Edition (Warrior Pack) kostet 24,99 Euro. Die Beserker Rage Edition, die Rezepte für die Berserkerwaffe und -rüstung sowie den Soundtrack umfasst, wird für 32,99 Euro zu Buche angeboten. Die God Slayer Edition für 48,99 Euro enthält Rezepte für das Schiff der Walküre, die Rüstung des Wikingerfürsten, Sigurds Axt und das Gründerbanner - sowie die Zusatzinhalte der Beserker Rage Edition.

Als von den Göttern auserwählter Befreier muss man Midgard in Rune 2 retten - und mit dem Segen der Götter sowie "göttlicher" Fähigkeiten versucht man Ragnarok zu beenden. Alleine oder kooperativ mit Freunden wird man gegen die Schergen von Loki und andere Kreaturen in blutigen Nahkämpfen antreten und die offene Spielwelt erkunden können, um Ressourcen, Artefakte und Runensteine zu finden. Ziel ist es, das "Realm Gate" mit der Macht der Artefakte zu schwächen und Loki letztendlich herauszufordern. Allerdings soll man mehrere Anläufe brauchen, um stark genug zu sein, um Loki zu besiegen.

Produktbeschreibung: "Du wurdest von den Göttern auserwählt, Midgards Retter zu sein. Mit ihrem Segen und mächtigen Kräften bewaffnet ziehst du los, um Ragnarök zu beenden! Begib dich in einen Wettlauf gegen die Zeit, um den hinterlistigen Loki davon abzuhalten, Midgard zu zerstören, während er die Welt in ständiges Chaos stürzt. Stell dich Lokis Lakaien allein oder mit Freunden in brutalen Nahkämpfen. Reise durch die Welt, sammle seltene Ressourcen und finde wertvolle Artefakte, um das Tor des Reichs zu schwächen. Erschaffe die mächtigste Waffen, welche die Neun Reiche je gesehen haben."

Letztes aktuelles Video: Launch Trailer

Quelle: Human Head Studios
Rune 2
ab 34,95€ bei

Kommentare

Setschmo schrieb am
Dieses an ARK angelehnte Gameplay gefällt mir nicht. Habe mir n pures Hack n Slay erhofft. Aber ich war dennoch kurz davor auf kaufen zu klicken. Noch habe ich es nicht gewagt ^^
Melcor schrieb am
Ein zweites Rune? Wie? Wo? Was? Noch nie davon gehört. Budgetpreis? Kein Marketing? Epic Games Store? Entwickler machen sich sofort aus dem Staub? Na, da warte ich doch erst einmal ab. :lol:
LePie schrieb am
Ragnarok, der Publisher von Rune 2, wusste davon im Vorfeld angeblich auch nix:
https://www.eurogamer.de/articles/2019- ... es-studios
James Dean hat geschrieben: ?
13.11.2019 13:13
Bin mal gespannt, wann die ersten Firmen das Geld von Epic annehmen, irgendeinen Scheiß abliefern, der nicht annähernd so viel gekostet hat, und sich dann absetzen.
Hat ja nicht lang gedauert. :Blauesauge:
mafuba schrieb am
Boy that escalated quickly
YammYamm schrieb am
Okay, das erklärt auch die eher mangelnde Qualität des Spiels. Schade, denn es hätte echt potenzial gehabt.
schrieb am