GeForce Now: 2K Games lässt seine Spiele ebenfalls von dem Streaming-Dienst entfernen

 
GeForce Now
Hardware
Entwickler: NVIDIA
Publisher: NVIDIA
Release:
04.02.2020
04.02.2020
04.02.2020
Test: GeForce Now
Test: GeForce Now
Test: GeForce Now

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Auch 2K Games lässt seine Spiele von GeForce Now entfernen

GeForce Now (Hardware) von NVIDIA
GeForce Now (Hardware) von NVIDIA - Bildquelle: NVIDIA
Activision Blizzard und Bethesda haben ihre Spiele schon von dem Streaming-Dienst GeForce Now entfernen lassen und auch Publisher 2K Games hat Nvidia mittlerweile dazu aufgefordert, die eigenen Spiele von der Plattform zu entfernen. Konkrete Gründe wurden nicht genannt, aber es kann davon ausgegangen werden, dass der Übergang von der Beta in die kostenpflichtige Founders-Phase und die fehlende Zustimmung der Publisher (Vertriebsvereinbarung: Kontrolle der Zugänglichkeit bzw. Verfügbarkeit der Spiele) zu den Gründen für die Entfernung gehören; wir berichteten am Beispiel The Long Dark.

Betroffen sind BioShock 2 Remastered, Bioshock Infinite, BioShock Remastered, Borderlands 2, Borderlands 3, Borderlands Game of the Year, Borderlands: The Pre-Sequel, Mafia 3, NBA 2K Playgrounds 2, NBA 2K17, NBA 2K18, NBA 2K19, Civilization 5, Civilization 6, The Darkness 2, The Golf Club 2019 featuring PGA Tour, WWE 2K19, WWE 2K20, Warriors Orochi 4 und XCOM 2.

Folgende Spiele sind laut Nvidia fortan via GeForce Now nutzbar: Curse of the Dead Gods, Dead or Alive 6, Deadliest Catch: The Game, Dungeon Defenders: Awakened, Nioh Complete Edition und Romance of the Three Kingdoms 14.

Letztes aktuelles Video: Video-Test

Quelle: Nvidia

Kommentare

Akabei schrieb am
Na dann viel Glück, dass das Spiel eine Woche nach dem Erwerb immer noch auf GFN läuft.
neubrandenburg schrieb am
Ich für meinen Teil werde künftig nur noch Spiele käuflich erwerben, die auf Geforce Now laufen.
Ich habe einen Apple Mac Mini und da ist das dann einfach ideal. Bislang habe ich mit einer externen Festplatte gearbeitet, konnte dann aber natürlich nur Mac-Spiele laufen lassen. Und seit dem OS-Update hat ja auch meine CrossOver-Lizenz keinen Wert mehr. Die haben zwar nun endlich eine neue Version auf dem Markt, welche auch Catalina unterstützt, trotzdem blieb es eine Krücke.
Bin gespannt, wie die weitere Entwicklung läuft. Bin aber optimistisch.
casanoffi schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
09.03.2020 16:29
Jap, nur da hat man damit auch den "Konsole-komfort" nicht mehr und muss sich wieder mit Installationen, vollen Festplatten (vorallem mit den gigantischen 200GB die man da bei meinem Test hatte), diversen Clients und sonstwas rumschlagen. Und Shadow ist deutlich teurer.
Blizzard hat seinen Rückzug damit begründet, das man ihre Spiele generell nicht in virtuellen Umgebungen ausführen dürfe. Wenn die mal richtig ernst machen und du dich dann von Shadow aus einloggst, sperren die dir noch den Account.
Ausserdem wäre ich mir nicht so sicher, ob sich der "Konflikt" nicht auch noch auf Shadow ausdehnt.
Da hast Du natürlich Recht, den Konsolen-Komfort hat man hier nicht.
Im Gegenteil, man hat durch die Streaming-Komponente natürlich noch mehr software-technische Scherereien, die man an einem lokalen Gerät nicht hat.
Aber die günstigste Variante kostet hier auch nur 13 Euro im Monat, ist jetzt nicht so viel teurer (dafür hat man halt auch deutlich mehr Freiheiten).
Was den Konflikt mit Activision Blizzard betrifft, den gab es ja bereits bei Shadow, nur konnten sich beide Unternehmen offensichtlich einigen.
Der Community-Manager meinte, dass die Mitarbeiter beider Seiten sich gut kennen würden, weil die und Blizzards Geschäftsstelle in Paris praktisch Nachbar sind.
Ist ja nicht ausgeschlossen, dass hier durchaus Vitamin B im Spiel ist ^^
Heißt aber natürlich nicht, dass dieser Konflikt nicht wieder auftreten kann und man bei MP-Spielen wieder gebannt wird, weil man eine virtuelle Maschine nutzt...
GrinderFX hat geschrieben: ?
09.03.2020 16:45
Dann schick mal den bestell Link zu Shadow.
Würde mich gerne anmelden.
Aktuell kann man nur Vorbestellungen tätigen, da derzeit neue Rechenzentren gebaut werden.
Normalerweise geschieht eine Freischaltung innerhalb einer Stunde. Momentan muss man leider etwas warten :? Aber das wird sich im Laufe des Jahres sicher wieder einpegeln.
www.shadow.tech
TheoFleury schrieb am
Das macht mir Nvidia sympathischer. 2K, Bethesda <--- Traurig was aus denen mittlerweile wurde. Klar wirtschaftlich nicht so vorteilshaft für Nvidia, aber kein negatives Thema für die Reputation, man trennt sich doch gerne von schlechten Dingen und Personen. Sehe da kein großes Drama :D
GrinderFX schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
09.03.2020 15:23
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
09.03.2020 12:44
Damit komme ich zu dem Schluss, entweder MUSS GFN möglichst alle Spiele anbieten können/dürfen, oder man muss doch eher zu einem Abomodell mit Spielen inklusive gehen, wie eher bei Stadia, PSNow oder XboxLive/Gamepass oder wie auch immer das Ding von Microsoft jetzt heisst.
Oder man geht zu Shadow :biggrin:
Dann schick mal den bestell Link zu Shadow.
Würde mich gerne anmelden.
schrieb am