Verkaufscharts: Deutschland: Top 20 im Oktober 2020: FIFA 21 führt vor vier Switch-Spielen

 
Verkaufscharts: Deutschland
Sonstiges
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Verkaufscharts: Deutschland - Top 20 im Oktober 2020: FIFA 21 führt vor vier Switch-Spielen

Verkaufscharts: Deutschland (Sonstiges) von
Verkaufscharts: Deutschland (Sonstiges) von
Keine große Überraschung: Im Oktober 2020 übernimmt FIFA 21 die Spitzenposition der deutschen Verkaufscharts für physisch vertriebene PC- und Konsolenspiele. Das Spiel hat sich in Deutschland schon über 500.000 Mal auf allen Plattformen verkauft (wir berichteten).

Super Mario 3D All-Stars rutscht um eine Position ab und liegt auf dem zweiten Platz. Danach folgen drei weitere Switch-Spiele: Animal Crossing: New Horizons, Mario Kart 8 Deluxe und Ring Fit Adventure. Star Wars: Squadrons steigt auf der sechsten Position ein. Crash Bandicoot 4: It's About Time feiert seinen Einstand auf dem siebten Platz. Watch Dogs: Legion debütiert auf Platz 12 - trotz Verkaufsstart am Monatsende (29. Oktober) und durchwachsenen Kritiken.

Tony Hawk's Pro Skater 1+2 und Marvel's Avengers rutschen stark ab. Für das Doppel-Remaster geht es abwärts von Platz 2 auf Platz 16. Die Superhelden stürzten von der dritten auf die vorletzte Position der Top 20. NBA 2K21 hat die Charts bereits verlassen müssen (September: Platz #9).


Die Top 20 der deutschen Games-Charts (Quelle) werden monatlich vom game - Verband der deutschen Games-Branche e.V. und GfK Entertainment ermittelt und beinhalten ausschließlich die Verkäufe von Spielen auf physischen Datenträgern im Einzelhandel bzw. Boxed-Versionen (ohne Digitalverkäufe). Ein großer Teil der tatsächlichen Verkäufe auf digitalen Vertriebsplattformen (Steam, Epic Games Store, GOG.com, PlayStation Store, Xbox/Microsoft Store, Nintendo eShop) werden somit gar nicht abgedeckt.

Die deutschen Games-Charts werden monatlich game - Verband der deutschen Games-Branche e.V. und GfK Entertainment erhoben. Abgebildet sind die kumulierten Verkaufscharts der Plattformen PC sowie stationärer und tragbarer Spielekonsolen. Das Ranking richtet sich nach den verkauften Einheiten aller Spiele ab einem Preis von 20 Euro. Die Kennzeichnung "NEU" in der Spalte "Vormonat" signalisiert den Neueinstieg oder die Rückkehr eines Spiels in die Top 20.

Die bisherigen Monatscharts aus dem Jahr 2020 im Überblick:

Screenshot - Verkaufscharts: Deutschland (PC)

Screenshot - Verkaufscharts: Deutschland (PC)

Screenshot - Verkaufscharts: Deutschland (PC)

Screenshot - Verkaufscharts: Deutschland (PC)

Screenshot - Verkaufscharts: Deutschland (PC)

Screenshot - Verkaufscharts: Deutschland (PC, PS4, One, Switch)

Screenshot - Verkaufscharts: Deutschland (PC, PS4, Switch, One)

Screenshot - Verkaufscharts: Deutschland (PC, PlayStation4, Switch, XboxOne)

Screenshot - Verkaufscharts: Deutschland (PC, PS4, Switch, One)

Screenshot - Verkaufscharts: Deutschland (PC, PS4, Switch, One)

Quelle: game - Verband der deutschen Games-Branche e.V., GfK

Kommentare

casanoffi schrieb am
EA und sein goldenes Sport-Kalb.
Man muss echt den Hut vor ziehen, mit welch geringem Aufwand die jedes Mal ihre Kassen füllen.
Peter__Piper schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
30.11.2020 12:18
Peter__Piper hat geschrieben: ?
30.11.2020 11:55
Werden jetzt bei US-NPD-Charts die Onlineverkäufe von Nintendo berücksichtigt oder nicht ? :thinking:
Werden sie nicht, da Nintendo diese Zahlen nicht monatlich an die NPD Group rausgibt (steht u.a. auch hier bei 4p immer als Disclaimer dabei). D.h. in den Platzierungen sind Nintendos Titel tendenziell sogar noch benachteiligt, denn die platzierungen der Spiele der meisten anderen Publisher werden inklusive der Downloadzahlen angegeben. Da Nintendo also auch in anderen westlichen Märkten gerade eine sehr starke Präsenz in den Charts hat folgere ich, dass 4 Switch-Spiele in den Top 5 bei uns nicht ungewöhnlich sein müssen.
Peter__Piper hat geschrieben: ?
30.11.2020 11:55
Hast du mal ne Quelle dazu das Nintendo über die Hälfte online verkauft ?
Kann ich mir irgendwie schwerlich vorstellen, da im E-Shop Angebote ja recht selten sind und der Speicher ja auch nicht gerade riesig ist.
Z.B. hier: https://www.videogameschronicle.com/new ... irst-time/
Ich sage übrigens ausdrücklich nicht damit, dass sie mehr als andere online per Download verkaufen würden. Nur, dass das Bild, dass sie beim Downloadvertrieb hoffnungslos hinterherhinken mittlerweile so nicht mehr stimmt.
Danke dir für den Link.
Aber da wird ja auch nur vom Umsatz gesprochen.
Ich denke das man an einem download wesentlich mehr Gewinn macht als an Retail.
Weil Zwischenhändler,Verpackung etc. ja wegfallen, was nicht an den Kunden weitergereicht wird.
Hätte ja gern mal reine Stückzahlen bei digital vs Retail.
Aber ansonsten sind das schon einmal ordentliche Zahlen von Nintendo.
Khorneblume schrieb am
Wobei die Verkaufszahlen national gesehen oft nur wenig aussagen. Habe mir im September auch 2 Spiele in Frankreich bestellt, eins über Play Asia und eins mal als Download im US Nintendo Store.
yopparai schrieb am
Peter__Piper hat geschrieben: ?
30.11.2020 11:55
Werden jetzt bei US-NPD-Charts die Onlineverkäufe von Nintendo berücksichtigt oder nicht ? :thinking:
Werden sie nicht, da Nintendo diese Zahlen nicht monatlich an die NPD Group rausgibt (steht u.a. auch hier bei 4p immer als Disclaimer dabei). D.h. in den Platzierungen sind Nintendos Titel tendenziell sogar noch benachteiligt, denn die Platzierungen der Spiele der meisten anderen Publisher werden inklusive der Downloadzahlen angegeben. Da Nintendo also auch in anderen westlichen Märkten gerade eine sehr starke Präsenz in den Charts hat folgere ich, dass 4 Switch-Spiele in den Top 5 bei uns nicht ungewöhnlich sein müssen und auch keiner speziellen Erklärung bedürfen. Hätte ich sicher klarer ausdrücken können, was ich mit dem Hinweis sagen wollte.
Peter__Piper hat geschrieben: ?
30.11.2020 11:55
Hast du mal ne Quelle dazu das Nintendo über die Hälfte online verkauft ?
Kann ich mir irgendwie schwerlich vorstellen, da im E-Shop Angebote ja recht selten sind und der Speicher ja auch nicht gerade riesig ist.
Z.B. hier: https://www.videogameschronicle.com/new ... irst-time/
Ich sage übrigens ausdrücklich nicht damit, dass sie mehr als andere online per Download verkaufen würden. Nur, dass das Bild, dass sie beim Downloadvertrieb hoffnungslos hinterherhinken mittlerweile so nicht mehr stimmt.
Peter__Piper schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
30.11.2020 10:36
MaxDetroit hat geschrieben: ?
30.11.2020 10:21
Man muss dazu sagen das es sich hier um die Disc Verkäufe im Einzelhandel handelt. Keine digitalen Verkäufe (damit sind PSN, Steam, Epic Store usw. alle nicht mit drin). Und irgendwie klar: werden Nintendo Spiele noch am meisten genau dort verkauft. Würde man die digitalen Verkäufe hinzurechnen, dann wage ich mal zu bezweifeln das dann dort Nintendo immer noch so extrem dominant wäre ... und ich sage das obwohl ich Ninendo Liebhaber bin.
Auch Nintendo verkauft inzwischen über die Hälfte seiner Software online, ganz so einfach ist das also nicht. Wenn du dir z.B. die US-NPD-Charts anguckst siehst du auch ein ähnliches Bild, obwohl da die Downloads berücksichtigt werden - außer ausgerechnet bei Nintendo (und Bethesda). Im Oktober waren da 9 Nintendo-Titel in den Top 20.
Werden jetzt bei US-NPD-Charts die Onlineverkäufe von Nintendo berücksichtigt oder nicht ? :thinking:
Hast du mal ne Quelle dazu das Nintendo über die Hälfte online verkauft ?
Kann ich mir irgendwie schwerlich vorstellen, da im E-Shop Angebote ja recht selten sind und der Speicher ja auch nicht gerade riesig ist.
schrieb am