Gears Tactics: Systemanforderungen und PC-Optionen

 
Gears Tactics
Entwickler:
Publisher: Microsoft
Release:
28.04.2020
2020
Test: Gears Tactics
81
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 69,98€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gears Tactics: Systemanforderungen und PC-Optionen

Gears Tactics (Taktik & Strategie) von Microsoft
Gears Tactics (Taktik & Strategie) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Die Systemanforderungen von Gears Tactics stehen fest und auch einige PC-Features haben die Entwickler enthüllt. Das Taktikspiel im Gears-Universum wird am 28. April 2020 für PC via Windows 10 Store und Steam erscheinen (Preis: 69,99 Euro). Es wird ebenfalls im Xbox Game Pass für PC enthalten sein.

Gears Tactics auf PC unterstützt Variable Rate Shading (VRS), was die Pixelkomplexität einer Szene reduziert, um die Bildwiederholrate zu steigern, ohne die visuelle Qualität stark zu beeinträchtigen. Im Prinzip können mehrere Pixel-Shader-Areale zusammengefasst und so schneller berechnet werden, wobei die Entwickler auswählen können, welche Bereiche des Bildes nicht so "genau" berechnet werden sollen - meistens können dann Bereiche ausgeklammert werden, wo der Nutzer sehr wahrscheinlich gerade nicht hinschaut. Die Technik gibt es auch bei VR-Systemen, um mehr Rechenleistung auf den Bereich zu konzentrieren, den der Spieler fokussiert. Außerdem wurden die Async-Compute-Möglichkeiten im Vergleich zu anderen Spielen der Xbox Game Studios ausgebaut. Bestimmte Grafik-Workloads können parallel ausgeführt werden, so dass das Spiel mehr Back-End-Grafikprozesse ausführen kann. Last but not least soll das Spiel so gestaltet worden sein, dass es auf möglichst vielen Geräten gut skalierbar läuft. So haben The Coalition und Splash Damage mit Intel zusammengearbeitet, um die Xe-LP-Architektur (GPU für Laptops) zu nutzen.

Die Einstellungsmöglichkeiten auf dem PC sollen sehr ausführlich ausfallen. Neben Optionen für Interface, Audio und Tastenbelegung wird bei den Grafik-Einstellungen anhand von Beispielbildern ausführlicher visualisiert, wie die Bildqualität durch die Optionen beeinflusst wird. Auch der Einfluss auf CPU und GPU sowie Grafikspeicher werden vorbildlich illustriert. Eine Benchmarkfunktion ist vorhanden.


Minimum
  • Betriebssystem: Windows 10 64-bit (May 2019 Update)
  • CPU: Intel Core i3 6100 oder AMD FX-6000
  • GPU: AMD Radeon R7 260x oder Nvidia GeForce GTX 750 Ti
  • VRAM: 2 GB
  • RAM: 8 GB
  • DirectX: Version 12; Hardware Feature Level 11
  • HDD: 45 GB freier Speicher
  • Soundkarte: DirectX kompatibel

Empfohlen
  • Betriebssystem: Windows 10 64-bit (May 2019 Update)
  • CPU: Intel Core i5 8400 der AMD Ryzen 3
  • GPU: AMD Radeon RX 570 oder Nvidia GeForce GTX 970
  • VRAM: 4 GB
  • RAM: 8 GB
  • DirectX: Version 12; Hardware Feature Level 11
  • HDD: 45 GB freier Speicher
  • Soundkarte: DirectX kompatibel

Ideal
  • Betriebssystem: Windows 10 64-bit (May 2019 Update)
  • CPU: Intel Core i7 8700 oder AMD Ryzen 7
  • GPU: AMD Radeon VII oder Nvidia GeForce RTX 2080
  • VRAM: 8 GB
  • RAM: 16 GB
  • DirectX: Version 12; Hardware Feature Level 11
  • HDD: 45 GB freier Speicher auf einer SSD
  • Soundkarte: DirectX kompatibel

Empfohlene Laptop Anforderungen
  • Betriebssystem: Windows 10 64-bit (May 2019 Update)
  • CPU: Intel Core i7 1065G7
  • GPU: Intel Iris Plus Graphics
  • VRAM: /
  • RAM: 16 GB
  • DirectX: Version 12; Hardware Feature Level 11
  • HDD: 45 GB freier Speicher auf einer SSD
  • Soundkarte: DirectX kompatibel


Letztes aktuelles Video: World Premiere Trailer

Quelle: Microsoft
Gears Tactics
ab 69,98€ bei

Kommentare

[Shadow_Man] schrieb am
Viele Jahre kosteten PC Spiele immer zwischen 40 und 50 Euro..Dann ist man hoch auf 60 und jetzt will man schon 70? So viel würde ich nie für ein PC Spiel bezahlen, egal wie gut es ist. Das ist Wahnsinn.
GenerationX schrieb am
LouisLoiselle hat geschrieben: ?
29.03.2020 19:52
70?? PC? Was haben die denn geraucht? Nene, ich find das zwar interessant, aber da warte ich nat. noch auf einen Preissturz.
Bei Spielen die im Game Pass sind, ist der Preis gefühlt immer etwas übertrieben. Kannst ja dort für 1.- mal reinschnuppern.
Schade müssen Xbox Zocker noch warten! Aber eine auf Gamepad angepasste Steuerung muss eben sein!
LouisLoiselle schrieb am
70?? PC? Was haben die denn geraucht? Nene, ich find das zwar interessant, aber da warte ich nat. noch auf einen Preissturz.
schrieb am