Starfield: Gerüchte: Exklusiv für PC und Xbox-Konsolen; "neue" Screenshots aus einer alten Version

 
von ,

Starfield - Gerüchte: Nur für PC und Xbox-Konsolen; "neue" Screenshots aus einer alten Version

Starfield (Rollenspiel) von Bethesda
Starfield (Rollenspiel) von Bethesda - Bildquelle: Bethesda
Seit der Übernahme von Zenimax durch Microsoft wird fleißig darüber spekuliert, welche Spiele von Bethesda und Co. exklusiv für PC und Xbox-Konsolen erscheinen werden - und ob manche Titel wie The Elder Scrolls 6 auch auf anderen Plattformen erhältlich sein könnten. Jeff Grubb, ein für gewöhnlich gut informierter Redakteur bei VentureBeat, will mittlerweile Gewissheit haben und schrieb auf Twitter, dass Starfield ausschließlich für PC und Xbox-Konsolen erscheinen werde. Er will es in Bezug auf seine Berichterstattung für GamesBeat bestätigt haben. Ein offizielles Statement von Microsoft oder Bethesda steht aber noch aus.


Außerdem sind (wieder einmal) vermeintliche Screenshots aus einer frühen Version des Spiels aus dem Jahr 2018 aufgetaucht. Zugleich schrieb der "Leaker", dass es in dem Sci-Fi-Rollenspiel unterschiedliche Fraktionen geben soll, man zwischen Ego- und Verfolger-Perspektive wechseln könne, es eine Schwerkraft-Anzeige auf dem Interface geben würde und man sehr wahrscheinlich auch Weltraum-Spaziergänge unternehmen könnte, schließlich hätten die Raumschiffe entsprechende Ein- und Ausgänge - wobei er sich bei den Weltraum-Spaziergänge nicht zu 100 Prozent sicher sei. Die Echtzeit der Bilder ist dennoch unbestätigt. Ob diese Bilder repräsentativ für das aktuelle Spiel sind, ist fraglich, schließlich wurde die grundlegende "Creation Engine" in den letzten Jahren stark überarbeitet (wir berichteten).

Quelle: Jeff Grubb, SkullziTV, DSOG

Kommentare

Vandaa schrieb am
Phone83 hat geschrieben: ?23.05.2021 13:40
Vandaa hat geschrieben: ?18.05.2021 08:19
Phone83 hat geschrieben: ?18.05.2021 05:24
Andersherum kann jeder eben argumentieren das es eben doch was anderes ist bestehende Dinge einfach aufzukaufen weil man wirklich nicht viel zu bieten hatte.
Und es war ein Notwendigkeit... Sie hatten zwar behauptet Amazon und Google wären ihre Konkurrenten und das war wohl auch mit eines der Gründe warum sie als erstes zugeschlagen haben aber die jüngsten Veröffentlichungen Zeigen doch wie sehr MS mit aller Macht versucht an Sony vorbeizukommen und wie sehr sie zu knabbern haben.
Sony hat eben auch einen Großteil ihrer Studios aufgekauft bzw Studios haben sich übernehmen lassen. Das wird eben immer wieder vergessen. Das übernehmen unabhängiger Entwickler ist keine MS Erfindung.
Übrigens waren auch Spiderman Spiele mal Multi ;)
Ähh die meisten Käufe liegen lange zurück und du hast jetzt gerade echt EINEN Titel aufgezahlt der vor 10 Jahren Multi war...Glückwunsch.
Dieser kauf ist nicht zu vergleichen mit kaufen von vor 10-15 Jahren.
Sony hat damit vor Jahrzehnten angefangen und MS hat NICHTS in der Zeit gemacht.
hier geht es lediglich um darum was sie und was sie nicht getan haben und nicht darum das irgend ein PS User nun kein Doom Eternal 2 bekommt.
Kaum ein PS User hat wohl gejammert das er kein Halo, Forza oder Gears bekommt...Etablierte Xbox Marken
2014 kam das letzte Multi Spiderman. Aber gut, das war nur ein Beispiel und tut nichts zur Sache.
Microsoft hatte wie oben auch geschrieben zur Xbox One Generation zu wenig in Spiele investiert. Das MS in seit Jahrzehnten nichts gemacht hat...Gut, da solltest du dich doch nochmal etwas informieren.
Phone83 schrieb am
Vandaa hat geschrieben: ?18.05.2021 08:19
Phone83 hat geschrieben: ?18.05.2021 05:24
Vandaa hat geschrieben: ?17.05.2021 21:29
Danke für deinen Post :)
Diese Diskussionen aus der Sony Ecke treten nun verstärkt aus als Microsoft ab 2018 anfing stark in eigene Studios zu investieren. Vorher hat man Exklusive Spiele gefeiert. Ja, sogar jeder Exklusive Deal wurde gefeiert. Und das oft genug mit der Anmerkung "schau mal, Xbox hat keine Spiele". Wozu eine Xbox kaufen?
Und jetzt ist man wohl etwas sauer das Microsoft auf einmal doch genug Spiele haben wird welche es nicht auf der Playstation geben wird. Und die Tendenz geht dahin das die Xbox sogar mehr Exklusive Spiele als Sony auffahren wird in den nächsten Jahren. Auf einmal sind Übernahmen nicht mehr gut. Auf einmal sind viele First Party Studios zu haben nicht mehr gut.
Und was sind die Argumente? Die Microsoft Übernahmen sind etwas anderes. Ungeachtet davon das Bethesda seit der ersten Xbox ein enger Partner ist. The Elder Scrolls kam mit der Xbox überhaupt erst auf die Konsolen.
Doch abgesehen davon spielt das keine Rolle. Sony hat sich eben auch über Jahrzehnte die Arbeiten von vielen Third Party Studios gesichert. Und Sony wollte die IPs immer selbst im Besitz behalten. Mit der Methode hat man viele Eigenständige Studios an die Playstation gebunden. Dank dessen war es damals für die Konkurrenz schon schwerer auf dem Markt zu bestehen. Sony hatte klare finanzielle Vorteile gegenüber einem Sega oder Nintendo. Das alles wird vergessen.
Und nun kommt eben ein Microsoft welches dank guten Ressourcen bereit ist viel zu investieren. Und das findet ein bestimmter Teil der Playstation Fanbase natürlich nicht gut. Welch eine Überraschung.
Andersherum kann jeder eben argumentieren das es eben doch was anderes ist bestehende Dinge einfach aufzukaufen weil man wirklich nicht viel zu bieten hatte.
Und es war ein Notwendigkeit... Sie hatten zwar behauptet Amazon und Google wären ihre Konkurrenten und das war wohl auch mit...
Vandaa schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?23.05.2021 08:59
Vandaa hat geschrieben: ?23.05.2021 00:32 Kann verstehen das es für Playstation Spieler ärgerlich ist.
Ich kenne genug PS Spieler denen ist das völlig egal, was vermutlich auch die Mehrheit der Kunden so sieht. Viele haben vermutlich sogar Playstation und Xbox (und noch eine Switch) was es für sie ohnehin obsolet macht, der klassische Multiplattformer konnte schließlich schon immer alles spielen.
Eigentlich sind es seit Herbst 2020 immer die gleichen Leute die verbal auf den Deal draufhauen. Man kann ja seine Kritik dazu ruhig mal raushauen, nur beißt sich der Hund hier wohl in den eigenen Schwanz. Ich finde jetzt seit Monaten keine neuen Argumente oder Erkenntnisse mehr. Selbst die meisten Playstation Spieler sitzen längst an anderen, exklusiv gekauften Spielen und haben Spaß damit, als sich über die exklusiven Deals der anderen zu ärgern.
Natürlich kann man mal Kritik äußern. Man muss allerdings eben nicht so tun als ob Sony aktuell oder auch in der Vergangenheit nicht auch versucht hat mit starken Mitteln die eigene Plattform zu pushen.
Es liegt aktuell wahrscheinlich auch etwas daran das die bestimmte Playstation Fanbase es schlicht nicht mehr gewohnt ist das die andere Seite auch stark investiert und so auch mal gewisse Spiele nicht auf der Playstation zu finden sein werden. In der Last PS4 /Xbox One Gen hat ja quasi fast nur Sony mit derartigen Investitionen auf sich aufmerksam gemacht. Eine Ausnahme war fast schon der Xbox Rise of the Tomb Raider Deal. Auch da ging schon gefühlt ein stärkeres Beben durch das Internet. Ansonsten hatte MS im Vergleich zu Sony schlicht deutlich weniger in Spiele & Deals investiert. Und dafür gab es Kritik und auch die ganzen Jahre Spott (Xbox has no Games).
Gewisse Playstation Spieler hatten von daher diesbezüglich weniger Sorgen als aktuell.
In den nächsten Jahren wird man sich daran gewöhnen müssen das beide Seiten starke Geschütze auffahren werden. Und das sicher auch in...
dOpesen schrieb am
achso, geht nicht um sony, dann schau dir doch mal die ersten posts hier im thread an und wer die verfasst hat.
warum sollte man sich über sony fans (wer immer die auch sein mögen) beschweren dürfen? was ist das hier? eine gerichtbarkeit die nur bestimmte gruppen in threads duldet? solange respekt- und niveauvoll diskutiert wird ist doch alles im rahmen, oder nicht?
wie wäre es wenn du dich lieber gegen beleidigung und despektierlichkeit einsetzen würdest?
greetingz
Levi  schrieb am
Ohm. Hier geht's eben nicht um Sony. Also kann man sich doch mal über die immer gleichen Sony Fans, die hier auftauchen, beschweren.
schrieb am