Satisfactory: Update 4 im Epic Games Store und auf Steam veröffentlicht

 
von ,

Satisfactory Update 4 veröffentlicht

Satisfactory (Simulation) von Coffee Stain Publishing
Satisfactory (Simulation) von Coffee Stain Publishing - Bildquelle: Coffee Stain Publishing
Nach einer einmonatigen Testphase ist es endlich so weit. Satisfactory Update 4 ist für die normale Early-Access-Version im Epic Games Store und auf Steam veröffentlicht worden. Das Change-Log findet ihr hier.

Das vierte Update für das Fabrikaufbauspiel überarbeitet die siebte Forschungsstufe und fügt zugleich die achte Stufe (Tier) hinzu. Obgleich kleinere Veränderungen an den vorherigen Technikstufen und der Stromverteilung vorgenommen werden, sind die Veränderungen nicht so einschneidend wie Update 3. Fortan muss man bei der Aluminium-Produktion mehrfach mit flüssigen und festen Stoffen jonglieren, während die Kernenergie komplett verändert wurden - inkl. kuriosen Sachen wie "Nukleare Pasta" aus dem neuen Partikelbeschleuniger. Nukleare Abfälle wird man übrigens beseitigen können. Unseren Early-Access-Test von Satisfactory mit Update 4 könnt ihr hier lesen.



Außerdem darf man den ersten gasförmigen Stoff abbauen, nämlich Stickstoff. Wobei sich das Gas, abgesehen von neuen Abbaugeräten, im weitesten Sinne wie eine Flüssigkeit verhält. Pumpen um Höhenunterschiede zu überwinden, braucht man nicht. Neu sind Energiespeicher zur kurzfristigen Überbrückung bei Stromausfällen, farbige Scheinwerfer zur Beleuchtung der Fabrik, das Hoverpack als Jetpack-Ersatz und zahllose Verbesserungen bei der Benutzeroberfläche. Zudem können Transportdrohnen gebaut werden, mit denen man kleinere Mengen über sehr weite Strecken transportieren kann. So wird eine bestehende Lücke im Logistiknetzwerk sinnvoll geschlossen.

Ansonsten werden die Benutzeroberflächen der Gebäude verbessert (eigene Interface-Elemente je nach Gebäude), die Performance optimiert und viele Bugs behoben. Die Entwickler erwarten außerdem, dass keine weiteren "Savegame-Breaking-Updates" bis zum Release von Version 1.0 erscheinen werden. Aktuell ist das Early-Access-Ende nicht abzusehen. Abgesehen davon, dass die Story um FICSIT und die Spielwelt noch ausgebaut werden sollen, sind noch weitere, fortgeschrittene Technologien geplant.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am