Baldur's Gate 3: Böser Zufallszahlengenerator? "Gezinkte Würfel" werden mit Hotfix #10 besser "gezinkt"

 
von ,

Baldur's Gate 3: Böser Zufallszahlengenerator? "Gezinkte Würfel" werden mit Hotfix #10 besser "gezinkt"

Baldur's Gate 3 (Rollenspiel) von Larian Studios
Baldur's Gate 3 (Rollenspiel) von Larian Studios - Bildquelle: Larian Studios
Die "gezinkten Würfel" (optional) sollen mit dem veröffentlichten Hotfix #10 für Baldur's Gate 3 etwas besser "gezinkt" sein, vor allem wenn man vorher auf Kriegsfuß mit den "Götter des Zufalls" stand.

Die "gezinkten Würfel" wurden ursprünglich mit dem großen Update "Nature's Power" eingeführt. Das optionale System sollte sicherstellen, dass ein Spieler nicht mehr mit mehreren Würfelwürfen hintereinander Pech oder Glück haben konnte (wir berichteten). Dennoch haben sich viele Spieler laut der Larian Studios vermehrt über den Zufallszahlengenerator und die schlecht "gezinkten Würfel" beschwert. Mit dem Hotfix #10 soll der Zufallszahlengenerator den Würfel-Wurf nur noch zugunsten des würfelnden Charakters "verbiegen". Dieses optionale System soll hauptsächlich dafür sorgen, dass es nicht zu viele Pechsträhnen abseits der Kämpfe in dem Rollenspiel gibt.

Larian Studios: "Das hier richtet sich an alle unter euch (und uns), die in einem früheren Leben offensichtlich die RNG-Götter verärgert haben und dazu verflucht wurden, bei jedem Würfel-Wurf zu versagen. Wir haben in Patch 4 gezinkte Würfel als Option eingeführt, um die Extreme der Glockenkurve beim Würfeln zu glätten. Selbst mit dieser Änderung haben wir anhand eures Feedbacks festgestellt, dass euch der Zufallszahlengenerator (RNG) oft keinen Spaß bereitet hat. Wir haben gelesen, dass die Würfel als hart, verflucht oder manipuliert beschrieben wurden und jemand sagte, dass der Zufallszahlengenerator geradezu böse sei. Wir möchten, dass ihr das bestmögliche Spielerlebnis habt und deshalb sind die Änderungen im Hotfix dazu da, die Trefferchance zu verbessern, wenn ihr mit gezinkten Würfeln spielt. (...) Von nun an werden gezinkte Würfel den Zufallszahlengenerator nur noch zu Gunsten des würfelnden Charakters verbiegen. Das bedeutet, dass die gezinkten Würfel nicht mehr gebracht werden, eine Glückssträhne [später mit niedrigen Zahlen] auszugleichen [wie es bisher der Fall war]. Diese Änderung gilt auch für Nicht-Spieler-Charaktere und Gegner, so dass die Auswirkungen auf die relative Herausforderung des Kampfes minimal sein sollten."

Wichtig: Das Spielen mit gezinkten Würfeln ist eine optionale Funktion, die in den Spieleinstellungen ein- und ausgeschaltet werden kann. Die entsprechende Option im Unterbereich "Benutzeroptionen" heißt "Weighted Dice" - auch in der deutschen Version. Die "gezinkten Würfel" wirken sich nur auf den D20 aus und nicht auf die Schadenswürfe.


Letztes aktuelles Video: Natures Power The Druids

Quelle: Larian Studios

Kommentare

PickleRick schrieb am
Jondoan hat geschrieben: ?22.04.2021 19:09 Oh Gott, ich schreib nie wieder was :mrgreen:
Ich hab im heise-Forum mal über Rabatt-Modelle diskutiert und dann argumentiert: "Naja, wenn ich hier ein Prozent bekommt und da ein Prozent und das ein paar mal, sind das auch ein paar Prozent..."
Ich sag da nix mehr zu. :Blauesauge:
Jondoan schrieb am
Usul hat geschrieben: ?21.04.2021 18:13 Wenn wir die Matheregeln außer Kraft setzen, wäre das sogar richtig. 8O
PickleRick hat geschrieben: ?21.04.2021 12:42 1/20 x 1/20 = (1 x 1) : (20 x 20) = 1/400
2 x 1:20 = (2 x 1) : (1 X 20) = 2/20
Oh Gott, ich schreib nie wieder was :mrgreen:
Ihr habt recht, mein Beispiel war diesmal verkehrt. Das entscheidende ist nicht "zwei mal" sondern dass beide Wahrschienlichkeiten gemäß dem Multiplikationssatzes berechnet werden ("Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass 1:20 UND 1:20 eintritt"? = 1:400) Dass "zwei mal 1:20" eigentlich Quatsch ist zu rechnen, sieht man ja an dem Ergebnis 2/20.
Ryan2k6 schrieb am
PickleRick hat geschrieben: ?22.04.2021 17:25 2 x 1:20 = (2 x 1) : (1 X 20) = 2/20
Also steigen die Chancen sogar!!!
Usul schrieb am
James Dean hat geschrieben: ?22.04.2021 17:292 x 1:20 = 2x(1:20) = 2 x 1 : 2 x 20 = 2 : 40 = 1:20
Ich weiß nicht, ob das jetzt ein Spässle war, aber:
2x(1:20) ist NICHT 2x1:2x20, sondern ganz einfach 2x1:20.
James Dean schrieb am
PickleRick hat geschrieben: ?22.04.2021 17:25

2 x 1:20 = 1x1:20x20 = 1:400
1/20 x 1/20 = (1 x 1) : (20 x 20) = 1/400
2 x 1:20 = (2 x 1) : (1 X 20) = 2/20
2 x 1:20 = 2x(1:20) = 2 x 1 : 2 x 20 = 2 : 40 = 1:20
schrieb am