WarCraft 3: Reforged: Spieler ärgern sich über fehlende Features

 
Taktik & Strategie
Release:
29.01.2020
Test: WarCraft 3: Reforged
52

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Warcraft 3: Reforged - Spieler ärgern sich über fehlende Features

WarCraft 3: Reforged (Taktik & Strategie) von Blizzard Entertainment
WarCraft 3: Reforged (Taktik & Strategie) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Unter Warcraft-Fans ist die Stimmung momentan ziemlich gereizt: Das lange herbeigesehnte Strategiespiel-Remaster WarCraft 3: Reforged von Blizzard scheint unter fehlenden Features sowie weiteren Problemen zu leiden. Auf Metacritic.com liegt die Nutzerwertung momentan zumindest nur bei 2.0/10. Auch im Subreddit gibt es Ärger.

PCGames.com fasst zusammen, dass dort u.a. Performance-Probleme sowie ein deutlich sichtbares Grafik-Downgrade konstatiert werden. Außerdem fehle vom aus der 2018er-Demo bekannten und modernisierten User-Interface jede Spur, zumal auch viele versprochene Features oder bereits gezeigte Zwischensequenzen durch Abwesenheit glänzten. Auf Reddit werden mittlerweile Forderungen nach Rückerstattung laut - aufgrund falscher Versprechungen. Reddit-Nutzer "urzastower" erläutert es folgendermaßen:

"Die Fonts, die Menüs, Animationen der Einheiten, Farben, das ist einfach nicht schön anzuschauen. Das Original ist besser. Und ich habe wirklich versucht, dieses Spiel zu mögen. Ich habe mich nicht durch (...) den verschobenen Release oder den Betatest, der zeigte, dasss das Spiel ziemlich schlecht und nicht poliert aussah, beeinflussen lassen. (...) Warum hat Blizzard mich abgezockt? Ich brauche die Kohle nicht wirklich dringend, aber ich will sie doch nicht für Müll wie diesen ausgeben."

Blizzard hat sich bislang noch nicht zu den Problemen geäußert. Auch dass diesmal sämtliche Rechte an Custom-Games beim Hersteller landen sollen, sorgte bereits für Unmut (zur News).

Letztes aktuelles Video: Blizzcon 2018 Das Ausmerzen von Stratholme Spielszenen

Quelle: Offizieller Subreddit, pcgames.de, Metacritic.com

Kommentare

abcde12345 schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
30.01.2020 15:45
abcde12345 hat geschrieben: ?
30.01.2020 15:39
Was ich auf gar keinen Fall wollte: Story-Aenderungen, das geht gar nicht, WC3 war vor WoW da und hat somit Vorrecht. Neue Story-Inhalte die das alte angefuellt haetten, haette ich sehr begruesst.
Geplant war wohl folgendes: Weil Jaina und Sylvannas in WC3 nur Nebenfiguren sind, wollte man ihre storytechnische Bedeutung durch zusätzliche (!) Dialoge und Interaktionen mit Arthas und anderen Charakteren aufwerten. Alles andere wäre gleich geblieben, nur hätten die beiden etwas mehr "Screenspace" bekommen.
Alles klar, danke fuer die Aufklaerung. Das haette ich durchaus begruesst.
DEMDEM schrieb am
4P|IEP hat geschrieben: ?
31.01.2020 07:34
DEMDEM hat geschrieben: ?
30.01.2020 21:40
Er!cDelux3 hat geschrieben: ?
30.01.2020 17:14
https://pbs.twimg.com/media/EPa269-WoAA ... me=900x900
hat das eigentlich schon jmd erwähnt? ich habe früher die DBZ Maps geliebt und jetzt kann man sowas nicht mal mehr erstellen..
und das jetzt alles erstelle maps activision blizzard gehören, ist auch eine frechheit. sie hatten die chance auf ein standalone dota früher als andere...
Warum solltest du keine Custom-Maps mehr haben?
Es ist nicht mehr erlaubt Mario, Dragonball und andere geschützte Marken zu verwenden, wie man es früher aber konnte. Die werden von Blizzard gelöscht.
Was aber nicht an Blizzard liegt, sondern an unseren Gesetzgebern. Und davon ist ja nicht nur Blizzard betroffen, sondern alle Medien, inklusive 4Players hier.
4P|IEP schrieb am
Mich würde es bei Blizzard ehrlich gesagt nicht wundern, wenn es erstmal kein Problem ist und dann ohne weitere Kommunikation alle Map-Ersteller, die sich nicht an die Regeln gehalten haben, in einer Bannwelle permanent sperren.
Astorek86 schrieb am
Die Frage ist: Tut Blizzard das wirklich (also aktiv Löschen von Maps), oder ist das nur eine Absicherung, damit Blizzard nicht die Rechnung für etwaige Copyright-Verstöße übernehmen müssen, wenn einer Fun-Maps mit z.B. Mario-Charakteren hochlädt?
Bei Beat Saber (falls es jemand kennt; ist ein Rhythmus-Musikspiel ähnlich Guitar Hero) läuft es auch so ab, dass es sogar im Spiel selbst Warnungen gibt und zwischendrin die EULA geändert wurde, dass man keine copyrightgeschützte Musik nutzen soll. Trotzdem gibts quasi seit Release Mods, um vergleichsweise einfach eigene Musikstücke ins Spiel zu bringen samt eigenen Webseiten(!), die die Integration der Mods so einfach wie möglich macht. Trotz Warnungen und EULA-Änderungen ist aber noch nichts passiert; die Macher von Beat Saber selbst betonen auf Twitter & Co. immer wieder, dass die Warnungen und EULA-Änderungen primär gelten, sich selbst (also die Macher) vor Copyright-Verstößen zu schützen und nicht, um Nutzer rechtlich zu verfolgen...
Falls es so ist, wäre aber zumindest ein "Wink mit dem Zaunpfahl" von Blizzard eine gute Idee gewesen, um das Ganze nicht zusehr ausufern zu lassen^^...
Achja: Memes!
Spoiler
Show
Bild
---
Bild
---
Bild
---
Bild
---
Bild
4P|IEP schrieb am
DEMDEM hat geschrieben: ?
30.01.2020 21:40
Er!cDelux3 hat geschrieben: ?
30.01.2020 17:14
https://pbs.twimg.com/media/EPa269-WoAA ... me=900x900
hat das eigentlich schon jmd erwähnt? ich habe früher die DBZ Maps geliebt und jetzt kann man sowas nicht mal mehr erstellen..
und das jetzt alles erstelle maps activision blizzard gehören, ist auch eine frechheit. sie hatten die chance auf ein standalone dota früher als andere...
Warum solltest du keine Custom-Maps mehr haben?
Es ist nicht mehr erlaubt Mario, Dragonball und andere geschützte Marken zu verwenden, wie man es früher aber konnte. Die werden von Blizzard gelöscht.
schrieb am