Dragon Age 4 (Arbeitstitel): Hinter den Kulissen: Eine Geschichte über Machtlosigkeit und Beziehungen

 
Dragon Age 4 (Arbeitstitel)
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dragon Age 4 (Arbeitstitel) - Hinter den Kulissen: Eine Geschichte über Machtlosigkeit und Beziehungen

Dragon Age 4 (Arbeitstitel) (Rollenspiel) von Electronic Arts
Dragon Age 4 (Arbeitstitel) (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Das nächste Dragon-Age-Spiel befindet sich noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase und deswegen ist bei der gestrigen Opening-Night-Live-Show lediglich ein Hinter-den-Kulissen-Video gezeigt worden, in dem die Entwickler ihre Absichten bekunden.

Die BioWare-Mitarbeiter sprechen über ihre Ziele und zeigen Konzeptzeichnungen sowie sehr kurze Schnipsel aus der Game Engine. Hauptautor Patrick Weekes meinte vielmehr, dass sie in dem Rollenspiel eine Geschichte darüber erzählen wollen, "was passiert, wenn man keine Macht hat" und "wenn sich die Führungsriege nicht um die grassierenden Probleme der Einwohner kümmert". Die Story soll sich um die Leute um den Spieler herum drehen, um die Freunde und die Familie. Dieses Beziehungsgeflecht und die zu fällenden Entscheidungen, die wiederum die Spielwelt beeinflussen können, sollen den Reiz des Spiels ausmachen.

Letztes aktuelles Video: gamescom 2020 Hinter den Kulissen

Quelle: EA

Kommentare

SethSteiner schrieb am
Nach Mass Effect 3 habe ich nichts mehr von BioWare angerührt. Kein Inquisition, kein Andromeda, kein Anthem. Und selbst Dragon Age 2 und ME 3 waren schon eher erzwungen. Inquisition wollte ich tatsächlich noch probieren aber selbst für 5 Euro hatte ich mich nicht dazu durchringen können. Die Entwicklung des Studios war ein Witz, die längste Zeit profitierte man von fehlender Konkurrenz und das ist etwas das sich mittlerweile erübrigt hat. Ich weiß wirklich nicht, wie BioWare es anstellen will, dass ich mit denen noch mal warm werde. Auch hier wirkt das einfach nicht ansprechend. Ein Blick Hinter die Kulissen, mit einem Mischmasch an verschiedenen Elementen Artworks, Synchronsprechern, Skizzen aber einfach keine Konsistenz mit der man sich ein Bild machen könnte. Ich habe kein gutes Gefühl dabei.
Hans_Wurst80 schrieb am
Partybasierte Rollenspiele gibt es seit Jahrzehnten. BioWare hat mit Dragon Age dazu noch einen der besten Vertreter aus dem Hut gezogen. Kann also nicht so schwierig sein, die sollen sich jetzt mal nicht so anstellen.
DeathHuman schrieb am
Dragon Age ist mit Teil 2 gestorben.
Von BioWare ist nichts mehr zu erwarten. Wird sicher eine Totalkatastrophe.
MrLetiso schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?
28.08.2020 10:37
CroGerA hat geschrieben: ?
28.08.2020 10:22
Wurde das Projekt in der Zwischenzeit wieder umgekrempelt?
Man hat es zumindest einmal nahezu komplett umdesigned, ob das auch mehrmals geschehen ist, weiß ich aber nicht.
Nunja, ich bin mir ziemlich sicher, dass es hier mehr als nur 2 Iterationen gab. Ich hoffe, dass BioWare hier wieder mehr Freiheiten hat als damals bei der Entwicklung von Inquisition. Vielleicht haben sie aber auch die Zeit genutzt, um die Frostbite-Engine für sich anzupassen.
Hawke16 schrieb am
CroGerA hat geschrieben: ?
28.08.2020 10:22
Früher hat es geheißen, das wird Anthem mit Drachen. Aber gestern hat man das nicht so gezeigt? Wurde das Projekt in der Zwischenzeit wieder umgekrempelt?
Die Ausage wurde vollkommen aus den Kontext geholt, damals hieß es das man bei Bioware noch nicht wusste was DA4 für ein Spiel wird und ein Coop ActionSPiel war eben einer der Möglichkeiten die im Raum standen. Heute scheint alles dannach au zusehen das es ein Party basierendes RPG wird.
schrieb am