Dragon Age 4 (Arbeitstitel): Soll ein reines Einzelspieler-Abenteuer werden

 
Dragon Age 4 (Arbeitstitel)
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dragon Age 4: Soll ein reines Einzelspieler-Abenteuer werden

Dragon Age 4 (Arbeitstitel) (Rollenspiel) von Electronic Arts
Dragon Age 4 (Arbeitstitel) (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Das nächste Dragon Age wird wohl ein rein für Solisten konzipiertes Rollenspiel werden. Jedenfalls soll Electronic Arts BioWare die Streichung sämtlicher Mehrspieler-Komponenten in Dragon Age 4 (Arbeitstitel) genehmigt haben, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg (via Gematsu) von Insidern erfahren haben will.

Zu Beginn sei noch eine starke Multiplayer-Einbindung geplant gewesen. Doch sowohl der Erfolg von Star Wars: Jedi Fallen Order, das als Einzelspielertitel bereits in den ersten vier Monaten mehr als zehn Millionen Spieler erreicht habe und vom Publisher als "beste digitale Veröffentlichung eines Star-Wars-Spiels" bezeichnet wurde (wir berichteten), als auch der Misserfolg von Anthem, dessen Weiterentwicklung kürzlich komplett eingestellt wurde, sollen zu einem Umdenken geführt haben.

Die Entwicklung von Dragon Age 4 habe bereits 2015 begonnen, bevor es Ende 2017 einen Reboot hin zu mehr Langzeit-Monetarisierung gegeben habe (wir berichteten), in dessen Folge Creative Director Mike Laidlaw seinen Hut nahm und Yellow Brick Games gründete. Die offizielle Ankündigung erfolgte bei den Game Awards 2018. Wann und auf welchen Plattformen das Rollenspiel erscheinen soll, ist aber nach wie vor unklar.

Letztes aktuelles Video: The Next Dragon Age Official Teaser Trailer

Quelle: Bloomberg

Kommentare

fanboyauf3uhr schrieb am
Da kann man echt nur hoffen, kenne zwar nur DA Inquisition aber das war übelst geil.
Kajetan schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: ?01.03.2021 10:31 Name hat noch Strahlkraft.
Klar, der Name. Nicht das Studio, nicht seine Mitarbeiter, so leid es mir für die ausführenden Kreativ- und ProgrammierknechtInnen auch tut, die wegen der anhaltenden Inkompetenz ihrer Manager die Arschkarte ziehen werden. Denn nur wegen des Namens muss EA kein Studio betreiben, siehe Origin, wo heute fast jeder nur an die Zwangsverdoppeldongelung in Steam denkt und nicht mehr an "We create worlds".

Guck dir Atari an, wie lange sowas dauern kann. ;)
So lange Nolan Bushnell lebt, stirbt Atari nicht :)
Xris schrieb am
narfnerd hat geschrieben: ?26.02.2021 11:58 Kann sich noch jemand daran erinnern, dass vor vielen Jahren so ein hohes Tier bei EA (habe den Namen vergessen) gesagt hat, dass nun alle Spiele von EA einen Multiplayer-Modus haben müssen? Das brachte uns dann diese aufgesetzt wirkenden Multiplayer-Modi in Mass Effect 3 und Dead Space 3 ein. Wenn ich Multiplayer ich Rollenspiel haben will, dann spiele ich Pen & Paper Rollenspiele.
Hoffentlich gibt EA dem Spiel jetzt auch noch genug Zeit, um fertig gestellt zu werden. Sonst wird es ein zweites Anthem, nur hat ohne Multiplayer.
Jap. Die Entscheidungen trifft anscheinend jemand der keinen Schimmer vom tatsächlichen Bedarf der Spieler hat.
Und genau genommen hat EA Singleplayer sogar als tot erklärt. Da EA aber vermutlich gesehen haben das es möglich ist MTAs auch gewinnbringend in Singleplayer (siehe Ubsis AC) zu integrieren und auf lange Sicht kein Markt für zig verschiedene MP Titel vorhanden ist... du sollst also den Tag nicht vor dem Abend loben.
Ich vermute das EA ihre Solo Abenteuer ähnlich gestalten werden wie Ubisoft.
Sir Richfield schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?28.02.2021 13:39 Was dauert jetzt so lange? :mrgreen:
Name hat noch Strahlkraft.
Guck dir Atari an, wie lange sowas dauern kann. ;)
schrieb am