Epic Games Store: Betreiber über Exklusivdeal-Zukunft, Metro Exodus, Tencent, "schlechte Spiele" und Einnahmen - 4Players.de

 
Sonstiges
Entwickler: Epic Games
Publisher: Epic Games
Release:
kein Termin
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Epic Games Store: Betreiber über Exklusivdeals, Metro Exodus, Tencent-Einfluss, Spielequalität und Einnahmen

Epic Games Store (Sonstiges) von Epic Games
Epic Games Store (Sonstiges) von Epic Games - Bildquelle: Epic Games
Während der Game Developers Conference 2019 und der Präsentation des Epic Games Stores hoben die Shop-Betreiber hervor, dass die Spiele, die im Epic Games Store erscheinen sollen, einem gewissen Qualitätsstandard entsprechen müssen. Tim Sweeney (Chef von Epic Games) meinte, dass sie "ziemlich hochwertige Spiele jeder Größenordnung, ob kleine Indie-Spiele oder riesige Triple-A-Spiele" aufnehmen würden. Auch Spiele für Erwachsene und so etwas wie Grand Theft Auto wäre in Ordnung, meinte er. Pornospiele, Bloatware, Asset-Flips oder andere Dinge, die die Spieler schockieren würden, sollen in ihrem Store nicht vertrieben werden. Gleiches würde für "schlechte Spiele" ("crappy games") gelten. Im Gegensatz zu Steam ist der Epic Games Store kuratiert.

Auch über den Exklusivdeal mit Metro Exodus und der ziemlich überstürzt wirkenden Entfernung des Spiels von Steam wurde bei einer Fragen-und-Antworten-Runde gesprochen. Nach dem Chaos und dem Trubel, den diese Entscheidung nach sich gezogen hat, sagte Steve Allison (Head of Epic Games Store) klippt und klar: "Wir werden das nie wieder tun." Er meinte, dass die Entscheidung letztendlich beim Publisher (Deep Silver) lag, aber beide Seiten den Deal unter Dach und Fach bringen wollten. Er meinte, dass das Timing und die Kommunikation problematisch waren und die ganze Sache größer und "schlimmer" war, als sie ursprünglich angenommen hatten. In Zukunft sollen solche Entscheidungen früher kommuniziert werden. Außerdem möchte er verhindern, dass andere Entwickler ähnliche Situationen wie 4A Games (Entwickler von Metro Exodus) erneut durchmachen müssen. Der Frontmann des Stores erzählte zudem, dass die Verkaufszahlen von Metro Exodus im Epic Games Store das 2,5-fache der Steam-Verkäufe von Metro: Last Light betragen hätten. Weitere Details wurden nicht genannt.

Außerdem stellte Allison in Aussicht, dass sie die Anzahl der Exklusivdeals in Zukunft zurückschrauben oder auf wenige "große Titel" beschränken werden. Er sagte: "Ich denke nicht, dass wir vorhaben, bis in alle Ewigkeit [über Exklusivrechte] zu verhandeln. Wir werden es wahrscheinlich noch eine Weile tun. Es geht nur darum, das Geschäftsmodell voranzutreiben und den Leuten beim Vorankommen zu helfen, aber irgendwann kommen die Leute hoffentlich einfach zu uns oder die Branche passt sich an. Ich verstehe die Stimmungslage [bei den Exklusivdeals] und ich versuche diese Frage mit Feingefühl zu beantworten, aber die Antwort ist, ja, irgendwann könnten wir auf null [Exklusivtitel] setzen oder wir könnten auf sehr, sehr wenige große exklusive Titel in einem bestimmten Jahr setzen. Aber wir werden es definitiv nicht in dem Maße tun, wie wir es gerade jetzt tun."

Last but not least bestätigte Tim Sweeney, dass sie das 88/12-Modell (88% für Entwickler; 12% für Epic Games) auch in Zukunft weiter verwenden wollen. Es sei kein bloßes Anreizsystem für die Frühphase des Stores, hieß es. PC Gamer hat auf Basis weiterer Informationen von der GDC 2019 nachgerechnet, und zwar mit einem 60 Dollar Spiel als Beispiel. 52,80 Dollar würden an Entwickler/Publisher gehen. 3,90 Dollar fließen an Epic Games. 3,30 Dollar werden für Zahlungsabwicklung, Bandbreite und Kundenservice verwendet.

Und obwohl Tencent knapp 40 Prozent der Anteile an Epic Games hält, beteuern Allison und Sweeney, dass das chinesische Internet-Unternehmen absolut keinen Einfluss auf das Geschäft und die Entscheidungen von Epic hätte.

Letztes aktuelles Video: GDC 2019 Announcements


Quelle: PC Gamer, Game Developers Conference 2019, Epic Games

Kommentare

homerS schrieb am
LobosOrbus hat geschrieben: ?
27.03.2019 12:10
Doc Angelo hat geschrieben: ?
26.03.2019 14:51
LobosOrbus hat geschrieben: ?
26.03.2019 14:24
der pedo like lookin Sweeney war mir ja nie wirklich sympathisch
Ich mag den Sweeney auch nicht. Aber jemanden wegen seiner Erscheinung als "pedo" zu bezeichnen geht echt gar nicht. Was kommt als nächstes... alle mit krummen Nasen sind geldgierige Juden?
Krumme Nasen=Juden? lol
Guter Mann welches Fass wollen sie denn da auftun? Immer dieses links liberale extreme, gleich mal polarisierend das andere extreme rauspicken ja? Zumindest weiss ich nun wen ich demnächst hier mal getröst ignorieren kann.
Äähm, sorry jemanden wegen seines Erscheinunhsbildes als ?pedo? zu bezeichnen ist was? Fun Fact: Rape Day wurde nie im Epic Store beworben.
Levi  schrieb am
LobosOrbus hat geschrieben: ?
27.03.2019 12:10
Immer dieses links liberale extreme, gleich mal polarisierend das andere extreme rauspicken ja? Zumindest weiss ich nun wen ich demnächst hier mal getröst ignorieren kann.
Danke. Gleichfalls.
CryTharsis schrieb am
traceon hat geschrieben: ?
24.03.2019 11:09
Würde ich DRM-PC-Spiele kaufen, dann würde ich das momentan im Epic-Store tun, denn da flösse mehr von meinem Geld an den Hersteller. Ich bevorzuge DRM-Freies von GOG. Schön, wenn man die Wahl hat.
Dann würde ich dir raten, deine Spiele auf Discord zu kaufen, denn dort fliesst noch mehr Geld an den Publisher/Entwickler...und das ohne, dass diese sich kaufen lassen, wie bei Epic.
LobosOrbus schrieb am
Doc Angelo hat geschrieben: ?
26.03.2019 14:51
LobosOrbus hat geschrieben: ?
26.03.2019 14:24
der pedo like lookin Sweeney war mir ja nie wirklich sympathisch
Ich mag den Sweeney auch nicht. Aber jemanden wegen seiner Erscheinung als "pedo" zu bezeichnen geht echt gar nicht. Was kommt als nächstes... alle mit krummen Nasen sind geldgierige Juden?
Krumme Nasen=Juden? lol
Guter Mann welches Fass wollen sie denn da auftun? Immer dieses links liberale extreme, gleich mal polarisierend das andere extreme rauspicken ja? Zumindest weiss ich nun wen ich demnächst hier mal getröst ignorieren kann.
James Dean schrieb am
Doc Angelo hat geschrieben: ?
26.03.2019 14:51
LobosOrbus hat geschrieben: ?
26.03.2019 14:24
der pedo like lookin Sweeney war mir ja nie wirklich sympathisch
Ich mag den Sweeney auch nicht. Aber jemanden wegen seiner Erscheinung als "pedo" zu bezeichnen geht echt gar nicht. Was kommt als nächstes... alle mit krummen Nasen sind geldgierige Juden?
Nein, Schwaben.
schrieb am