Epic Games Store: Wöchentliche Gratis-Spiele-Aktion wird verlängert; E3-Ankündigungen im Überblick - 4Players.de

 
Sonstiges
Entwickler: Epic Games
Publisher: Epic Games
Release:
kein Termin
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Epic Games Store: Wöchentliche Gratis-Spiele-Aktion wird verlängert; E3-Ankündigungen im Überblick

Epic Games Store (Sonstiges) von Epic Games
Epic Games Store (Sonstiges) von Epic Games - Bildquelle: Epic Games
Während der diesjährigen PC Gaming Show hat Epic Games weitere Spiele angekündigt, die im Epic Games Store erhältlich sein werden. Zu den Exklusivtiteln gehören Auto Chess von Dragonest, Chivalry 2 von Torn Banner, Shenmue 3 von YS.net, ein bisher unbetiteltes Slapstick-Stealth-Sandbox-Abenteuer für Wasservögel (Untitled Goose Game) von House House und Zombie Army 4: Dead War von Rebellion.

Darüber hinaus hat Epic Games angekündigt, dass das "Jede Woche ein neues Spiel gratis"-Programm bis zum Jahresende 2019 verlängert wird. Abgesehen vom Epic Games Sale wurden Spiele bisher im Zwei-Wochen-Rhythmus verschenkt. Noch bis zum 13. Juni gibt es Kingdom New Lands von Raw Fury kostenlos. Danach wird Enter the Gungeon von Dodge Roll für eine Woche gratis sein.

Letztes aktuelles Video: E3 2019 Announcements


Folgende Spiele wurden bei der PC Gaming Show vorgestellt, wobei zu beachten sind, dass viele Titel (wie Cyberpunk 2077) auch in anderen Shops erhältlich sein werden:
  • "Atomicrops: Spieler können Ultra-GMO-Felder beackern, die Ödlandgebiete der Post-Apokalypse plündern, eine Herde hilfreicher Nutztiere züchten und die große Liebe finden, während sie ihre Farm – die letzte Farm der Welt – gegen Schwärme mutierter Bestien verteidigen.
  • Auto Chess: In diesem rundenbasierten Strategiespiel von Drodo und Dragonest können sich Spieler an die Spitze kämpfen. Auto Chess kombiniert Elemente wie Deck-Building, Squad-Management und Battle Royal.
  • Chivalry 2: Chivalry 2 ist ein Multiplayer-First-Person-Schnitzler, der von gigantischen mittelalterlichen Kinoschlachten inspiriert wurde. Spieler durchleben das Getümmel in den legendärsten Momenten dieses Zeitalters – von donnernden Kavallerieangriffen über Hagel von brennenden Pfeilen bis hin zu weitläufigen Burgbelagerungen und mehr. 
  • Cyberpunk 2077: Das ambitionierte Rollenspiel von CD Projekt RED, den Machern von The Witcher 3: The Wild Hunt, spielt in der korrupten und technisch fortschrittlichen Welt des Jahres 2077.
  • Griftlands: Griftlands ist ein Rollenspiel, in dem alles verhandelbar ist: Geld, Loyalität – selbst Moral. 
  • The Pathless: Spieler werden zur Jägerin, einer Meisterschützin mit dem Bogen, die auf einer mysteriösen Insel einen finsteren Fluch bannen muss, der die Welt bedroht. Spieler knüpfen Bande mit dem Adler der Jägerin und verfolgen verdorbene Geister. Sie sollten allerdings aufpassen, nicht selbst zum Gejagten zu werden.
  • Phantom Brigade: Ein rundenbasiertes taktisches RPG, in dem das Hauptaugenmerk auf die komplexe Anpassung und vom Spieler gelenkte Geschichten gelegt wird. In der Unterzahl und mit begrenzter Feuerkraft müssen die Spieler die Brigade von Mech-Piloten durch eine verzweifelte Kampagne führen, um ihre vom Krieg zerrissene Heimat zurückzuerlangen.
  • RUNE 2: Auserwählt als Midgards Retter kniet der Spieler am Göttlichen Gipfel, um von einem auserwählten Gott den Segen und mächtige Fähigkeiten zu erhalten, Ragnarok beenden zu können. Spieler müssen sich in einen Wettlauf gegen die Zeit begeben, um den hinterlistigen Loki davon abzuhalten, Midgard zu zerstören, während er die Welt in ständiges Chaos stürzt.
  • Shenmue 3: Shenmue III ist die mit Spannung erwartete Fortsetzung der fantastischen Shenmue-Saga. Übernimm die Kontrolle von Kampfkünstler Ryo Hazuki, den nichts davon abhalten kann, das Geheimnis um den Tod seines Vaters zu entschlüsseln und sich an dessen Mörder zu rächen.
  • The Sojourn: Der Spieler begibt sich in ein anregendes Puzzle-Spiel und durchquert eine immersive, farbenfrohe Welt aus Licht und Schatten. Es müssen komplizierte und immer anspruchsvollere Hürden überwunden werden, um die Natur der Realität aufzudecken.
  • Solar Ash Kingdom: Hier reisen Spieler durch eine surreale, lebendige und stilisierte Welt voller Mysterien, rasanter Momente, liebenswerter Charaktere und massiver Feindbegegnungen. Die Leere ruft ...
  • Twin Mirror: Der Verstand ist der einzige Ort, an dem die Wahrheit gefunden werden kann. Der Spieler begibt sich auf eine spannende, emotionale Reise und lenkt das Schicksal von Sam, einem 33-jährigen Mann, der zur Beerdigung seines besten Freundes in seine Heimatstadt zurückkehrt ... und mit einem blutigen Hemd und ohne Erinnerung an die Nacht zuvor in einem Hotelzimmer aufwacht.
  • Untitled Goose Game: Ein wunderbarer Morgen im Dorf bricht an und der Spieler ist eine fürchterliche Gans.
  • WHAT THE GOLF?: Das Anti-Golf-Spiel für Menschen, die Golf hassen. Der Spieler golft auf völlig lächerliche Art und Weise mit einem Ragdoll-Golfer, einem Haus, einem Auto und einer Menge anderer Dinge.
  • Zombie Army 4: Dead War: In diesem gruseligen Shooter der Entwickler von Sniper Elite 4 sind die Zombie-Horden zurück. Abscheuliche okkulte Gegner, gigantische Waffen und eine schreckliche neue Kampagne für 1 bis 4 Personen warten im Europa der 1940er Jahre auf den Spieler."
Quelle: Epic Games, PC Gaming Show

Kommentare

mindfaQ schrieb am
Auto Chess als Exklusivtitel verwundert mich schon etwas, da es ja eigentlich gratis auf Mobile ist. Naja, typische EGS-Shenanigans. Am PC ist die Steuerung aber sicherlich besser und einige Leute wird man bestimmt locken können. Für mich ist die Dota-2-Version die beste - leider fehlt Matchmaking im Client, aber ein wirklich kompetitiver Titel ist es ja eh nicht.
Kajetan schrieb am
narfnerd hat geschrieben: ?
11.06.2019 16:28
Was ich damit sagen will, ist, nur wenn ich auf alles verzichte und zum Aussteiger werde, erst dann habe ich VIELLEICHT die Chance, dass meine Daten an niemanden mehr gehen.
Ok, danke, habe Dich jetzt verstanden.
narfnerd schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
11.06.2019 16:16
narfnerd hat geschrieben: ?
11.06.2019 16:03
Genau das meinte ich mit unabhängig wie man zum EGS steht. Bei keinem Store kommt man an die Spiele ohne seine Daten zu teilen. Bei dem einen mehr, beim anderen weniger. So ist es leider nunmal. Der Otto-Normal-Spieler weiss meistens gar nichts davon, und auch wir kennen nicht die ganze Wahrheit. Falls jemand hier belastbare Daten darüber hat, wer welche Daten in welchem Umfang sammelt, und wie und mit wem er sieht teilt, soll sie bitte an den Rest von uns weiterleiten.
Dass Epic ungefragt (!) die gesamte (!) Festplatte des Users nach Steam-Daten durchsucht hat, wo sich neben diesen Daten auch viel anderes Zeugs befindet, was Epic nix angeht und nicht die offizielle Steam-API genutzt hat, wo Epic vom User NUR Steam-Daten vorfindet ... das hast Du mitbekommen?
Denn das meinte ich damit.
Das habe ich mitbekommen. Auch andere haben so eine Scheiße abgezogen. Microsoft zum Beispiel sammelt trotzdem Daten vom Benutzer, selbst wenn man einstellt, dass das nicht passieren soll. Auch manche professionelle Software macht so etwas. Und viele Smart-TVs nehmen alles mögliche auf und senden es an den Hersteller, ohne das Wissen des Benutzers. Auf einem Smartphone schnüffeln die meisten Apps ebenfalls herum. Von Amazons Alexa will ich gar nicht erst anfangen. Willkomen in der realexistierenden Dystopie. Was ich damit sagen will, ist, nur wenn ich auf alles verzichte und zum Aussteiger werde, erst dann habe ich VIELLEICHT die Chance, dass meine Daten an niemanden mehr gehen.
Kajetan schrieb am
narfnerd hat geschrieben: ?
11.06.2019 16:03
Genau das meinte ich mit unabhängig wie man zum EGS steht. Bei keinem Store kommt man an die Spiele ohne seine Daten zu teilen. Bei dem einen mehr, beim anderen weniger. So ist es leider nunmal. Der Otto-Normal-Spieler weiss meistens gar nichts davon, und auch wir kennen nicht die ganze Wahrheit. Falls jemand hier belastbare Daten darüber hat, wer welche Daten in welchem Umfang sammelt, und wie und mit wem er sieht teilt, soll sie bitte an den Rest von uns weiterleiten.
Dass Epic ungefragt (!) die gesamte (!) Festplatte des Users nach Steam-Daten durchsucht hat, wo sich neben diesen Daten auch viel anderes Zeugs befindet, was Epic nix angeht und nicht die offizielle Steam-API genutzt hat, wo Epic vom User NUR Steam-Daten vorfindet ... das hast Du mitbekommen?
Denn das meinte ich damit.
narfnerd schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
11.06.2019 15:31
narfnerd hat geschrieben: ?
11.06.2019 15:28
Unabhängig davon, wie man zum Epic Game Store auch steht, sind bei solch einer Aktion die Spieler die Gewinner.
Nö. Denn die bezahlen mit ihren Daten :)
Genau das meinte ich mit unabhängig wie man zum EGS steht. Bei keinem Store kommt man an die Spiele ohne seine Daten zu teilen. Bei dem einen mehr, beim anderen weniger. So ist es leider nunmal. Der Otto-Normal-Spieler weiss meistens gar nichts davon, und auch wir kennen nicht die ganze Wahrheit. Falls jemand hier belastbare Daten darüber hat, wer welche Daten in welchem Umfang sammelt, und wie und mit wem er sieht teilt, soll sie bitte an den Rest von uns weiterleiten.
schrieb am