SpellForce 3: Soul Harvest: Eigenständige Erweiterung erscheint Ende Mai; Dunkelelfen im Trailer - 4Players.de

 
Strategie
Entwickler:
Publisher: THQ Nordic
Release:
28.05.2019
Alias: SpellForce III
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

SpellForce 3: Soul Harvest - Eigenständige Erweiterung erscheint Ende Mai; Dunkelelfen im Trailer

SpellForce 3: Soul Harvest (Strategie) von THQ Nordic
SpellForce 3: Soul Harvest (Strategie) von THQ Nordic - Bildquelle: THQ Nordic
THQ Nordic wird SpellForce 3: Soul Harvest am 28. Mai 2019 für 24,99 Euro auf PC veröffentlichen. Die eigenständige Erweiterung (SpellForce 3 ist nicht erforderlich) dreht sich um die Zwerge und die Dunkelelfen als neue Fraktionen.

"Drei Jahre nach den Kriegen der Reinheit steht Nortander an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter. Doch nicht alles ist so friedlich, wie es scheint. Als die Königin dich, einen entehrten General, in dein Heimatland zurückruft, scheint der Krieg dich von allen Seiten zu bedrohen. Ein Hassprediger zerreißt das Reich der Zwerge, während ein rätselhafter Kult der Dunkelelfen für einen unbekannten Zweck Seelen stiehlt. Sammle deine Verbündeten und halte die Katastrophe auf!"

Folgende Features und Verbesserungen werden im Vergleich zu SpellForce 3 aufgeführt:
  • "Gänzlich neue Kampagne: Eine neue Geschichte mit über 20 Stunden Spielinhalt
  • Gänzlich neue Fähigkeiten und Talentbäume für noch individueller gestaltete Helden
  • Gänzlich neues Echtzeitstrategie-Gameplay: Ein auf Regionen basierendes System mit globalem Ressourcen-Management und einzigartigen Mechaniken für alle Fraktionen
  • Einzigartige Mechaniken und Ausrüstungsgegenstände geben allen Fraktionen eine eigenständige Identität und bieten einen hohen Wiederspielwert für die Kampagne
  • Fliegende Einheiten ermöglichen neue taktische Vorgehensweisen
  • Neue Fraktionen: Zwerge und Dunkelelfen
  • Ein überarbeitetes Interface gibt dem Spiel einen angenehmeren Look und klarere Lesbarkeit"

Letztes aktuelles Video: Faction Trailer Dunkelelfen

Quelle: THQ Nordic

Kommentare

Amaunir schrieb am
In den Vorgängern hatte der Gegner ja überhaupt keine Basis, das war eher wie ein Tower Defense, oder wie bei Dungeons 2 und 3: Es gab eine Ansiedlung von zwei bis drei Häuser und wenn die weggeputzt waren, dann kamen von da keine Gegner mehr raus. Die wurden auch nie wieder aufgebaut, so wurde das Spiel dann immer leichter je weiter man kam. Hier ist der Gegner deutlich aktiver was einem zum Handeln zwingt. Ich igele mich aber nun mal lieber ein, bis ich irgendwann mal gemütlich angreife und das kommt mir nun nicht so gelegen. :mrgreen:
Todesglubsch schrieb am
Amaunir hat geschrieben: ?
15.05.2019 21:43
, aber ich meine mich zu erinnern, dass das auch schon bei den Vorgängern der Fall war.
Im ersten Teil hat der Gegner erst dann Einheiten ausgespuckt (er brauchte keine Resourcen dafür), wenn man die eigene Basis aktiviert hatte. War man stark genug, dass man keine Basis mehr brauchte, hat der Gegner auch nie nen Angriff gestartet.
Ja, die Gegner in Spellforce waren schon immer was ganz besonderes. :D
Amaunir schrieb am
Ich spiele es gerade und finde es eigentlich ziemlich gut bis jetzt. Den Echtzeitstrategiepart empfinde ich als den schwächsten Teil, weil er dich zu einer recht aggresiven Spielweise zwingt, da man sonst vom Gegner überrannt wird, aber ich meine mich zu erinnern, dass das auch schon bei den Vorgängern der Fall war.
Ansonsten finde ich es von der Grafik, Sound, Story usw ziemlich fesseln, aber es braucht eine Weile bis es in Fahrt kommt und da sind viele Spieler bestimmt schon abgesprungen.
mafuba schrieb am
Man ich habe wirklich versucht dieses Spiel zu lieben aber es hatte wirklich ein paar Gamebreaker für mich allen voran die Steuerung.
Ich fand das Zaubersystem von Teil 1 & 2 Super, wieso man es hier so lompliziert macht und dem Spieler noch nicht mal die Wahl lässt verstehe ich bis heute nicht. Es ist so umständlich...
schrieb am