Xbox Game Pass PC-Spiele: Start von EA Play verzögert sich auf PC bis 2021

 
Xbox Game Pass PC-Spiele
Service
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Xbox Game Pass: Start von EA Play verzögert sich auf PC bis 2021

Xbox Game Pass PC-Spiele (Service) von Microsoft
Xbox Game Pass PC-Spiele (Service) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Eigentlich sollte EA Play seit dem 15. Dezember auch für Abonnenten von Xbox Game Pass auf dem PC zur Verfügung stehen. Doch bis heute fehlt jede Spur des EA-Portfolios, das noch im Rahmen der Game Awards angekündigt wurde. Jetzt bringt ein neuer Beitrag bei Xbox Wire Licht ins Dunkel: Tatsächlich hat man bei Microsoft offenbar den Aufwand unterschätzt und benötigt mehr Zeit, EA Play auf dem PC in den Abo-Service zu integrieren. Daher wird man sich auf dem PC noch bis zum nächsten Jahr gedulden müssen, bis man auch dort Zugriff auf die Inhalte von EA Play erhält.

Auf Xbox Konsolen gehört EA Play dagegen schon seit dem 10. November zu Game Pass Ultimate. In der Erklärung bei Xbox Wire heißt es:

"Eigentlich wollten wir heute die Verfügbarkeit von EA Play auf PC im Xbox Game Pass ankündigen und gemeinsam mit Dir feiern – stattdessen bitten wir Dich um etwas mehr Geduld. Um unseren hohen Ansprüchen auch zukünftig gerecht zu werden, haben wir entschieden, den Start von EA Play auf PC als Teil des Xbox Game Pass für PC und Xbox Game Pass Ultimate auf 2021 zu verschieben."
Quelle: Xbox Wire

Kommentare

Shake_(s)_beer schrieb am
Schon ein bisschen schade. Auf das meiste von EA lege ich keinen gesonderten Wert, auf Star Wars Jedi Fallen Order schiele ich aber schon länger und hoffe darauf, dass es mit der EA Play-Integration dann in den GamePass für PC kommt. Wollte mir den Titel eigentlich auch schonmal kaufen, hab es dann aber doch nicht getan und als dann die EA Play-Ankündigung kam hab ich einen Kauf ohnehin für hinfällig gehalten, wenn ich es via GamePass bekommen kann. Mal sehen, ich kann auch problemlos noch warten, so eilig hab ich's damit nicht. :D
Den Grund für die Verschiebung verstehe ich trotzdem auch nicht so ganz. Die offiziell verlautbarte Erklärung von MS klingt für mich irgendwie auch eher vorgeschoben. Was soll denn an der Integration der Titel so schwierig oder aufwendig sein? Ich meine, die in Frage kommenden Titel gibt es doch alle bereits für PC, es ist ja nicht so, als müsse erst noch eine PC-Umsetzung aus dem Boden gestampft werden :lol: Und das Spiele für den GamePass in irgendeiner Form groß modifiziert werden, ist mir eigentlich auch nicht bekannt.
Stellt sich mir also die Frage, was da eigentlich dahintersteckt. Andere technische Hürden, rechtliche Probleme oder einfach nur wirtschaftliche Interessen seitens MS oder EA?
cM0 schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
16.12.2020 22:20
cM0 hat geschrieben: ?
16.12.2020 18:48
Insgesamt gibt es auf Xbox gerade 346 Titel und am PC 225, also kann man sich schon fragen, warum man als PCler den gleichen Preis zahlen soll. Von Microsofts "wir wollen wieder mehr für PC Spieler tun" sehe ich in puncto GP zumindest nichts.
Es dürfte durch die Fragmentierung am PC mit zich Launcher aber schwieriger sein Verträge mit Publishern zu schließen. Ist nicht so einfach wie auf Konsole mit geschlossenen Ökosystem.
Am PC hast AoE Collection, Flight Simulator oder weit früher Gears Tactics gehabt. Halo MCC hat man extra noch für PC umgesetzt. AoE 4 wird auch wohl erst am PC starten. Also hast auch Inhalte die vorher erst am PC sind und später erst zur Konsole kommen.
Da willst mir jetzt sagen MS denkt nicht an den PC in mit Inhalten zu versorgen?
Um die Frage zu beantworten: Nein, das habe ich nicht gesagt. Ich sage aber, dass das Angebot auf Konsolen besser ist. Die Spiele, die du aufzählst, sind so ziemlich alle Highlights der nur auf PC verfügbaren Titel, wobei Gears Tactics und der Flight Simulator auch auf der Box erscheinen, nur später und Halo gibts schon länger auf Konsolen. Bleibt die (sehr gute) AoE Reihe. Meine Beispiele waren hingegen nur die Titel der letzten paar Tage. Ich könnte da noch viel mehr aufzählen, wie die Zahlen 346 vs. 225 Titel sicher auch klarmachen ;) Was dafür die Ursache ist, ist mir relativ egal, sofern sie den gleichen Preis verlangen.
Aber nochmal zur Erklärung: Ich bin mit dem Gamepass trotzdem zufrieden. In diesem Jahr~20 Spiele damit gespielt für ~3? im Monat. Das ist verdammt günstig. Die Auswahl gefällt mir und es erscheinen dort mehr interessante Spiele, als ich spielen kann. Ich habe den GP hier immer wieder lobend erwähnt und das wird sich auch nicht ändern. Was mich hingegen stört, ist die aktuelle Kommunikation.
Abseits davon habe ich auch eine Xbox One und GP Ultimate, bin also gar nicht direkt betroffen. Da ich allerdings am...
Leon-x schrieb am
cM0 hat geschrieben: ?
16.12.2020 18:48
Insgesamt gibt es auf Xbox gerade 346 Titel und am PC 225, also kann man sich schon fragen, warum man als PCler den gleichen Preis zahlen soll. Von Microsofts "wir wollen wieder mehr für PC Spieler tun" sehe ich in puncto GP zumindest nichts.
Es dürfte durch die Fragmentierung am PC mit zich Launcher aber schwieriger sein Verträge mit Publishern zu schließen. Ist nicht so einfach wie auf Konsole mit geschlossenen Ökosystem.
Am PC hast AoE Collection, Flight Simulator oder weit früher Gears Tactics gehabt. Halo MCC hat man extra noch für PC umgesetzt. AoE 4 wird auch wohl erst am PC starten. Also hast auch Inhalte die vorher erst am PC sind und später erst zur Konsole kommen.
Da willst mir jetzt sagen MS denkt nicht an den PC in mit Inhalten zu versorgen?
Mal davon ab dass EA gerade am Rechner eigenen Abo Dienst mit EA Premier hat den es nicht so auf Konsole gibt. Da sind nicht nur EA sondern andere Publisher mut Games drin wie im GP. Zumal EA am PC auch wild hin und herspringt. Spiele erst nur auf Origin und jetzt will man plötzlich dich wieder auf Steam und in den GP.
Hin und Her muss nicht gerade an einer Seite liegen
cM0 schrieb am
Naja, Microsoft hat die Preiserhöhung damals damit gerechtfertigt, dass das Angebot auf dem PC mittlerweile größer ist und noch deutlich größer wird. Nun hat man auf der Konsole aber allein 60(?) EA Titel, die es noch nicht auf dem PC im Pass gibt, dazu Skyrim, Control, Doom Eternal kam früher auf Konsolen (nur um mal bedeutende Titel der letzten Tage zu nennen). Insgesamt gibt es auf Xbox gerade 346 Titel und am PC 225, also kann man sich schon fragen, warum man als PCler den gleichen Preis zahlen soll. Von Microsofts "wir wollen wieder mehr für PC Spieler tun" sehe ich in puncto GP zumindest nichts. Mit der App bin ich auch nicht glücklich, aber das schweift zu sehr ab.
Trotzdem: Insgesamt nach wie vor ein gutes Angebot und für mich der sinnvollste Abodienst für Spiele, auch wenn das hier vielleicht nicht so klingt.
schrieb am