Main Assembly: Sandbox-Konstruktionsspiel startet in den Early Access

 
Main Assembly
Entwickler: Bad Yolk Games
Publisher: Bad Yolk Games
Release:
kein Termin
Early Access:
11.06.2020
Jetzt kaufen
ab 18,99€
Spielinfo Bilder Videos

Main Assembly
Ab 18.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Main Assembly: Sandbox-Konstruktionsspiel startet in den Early Access

Main Assembly (Simulation) von Bad Yolk Games
Main Assembly (Simulation) von Bad Yolk Games - Bildquelle: Bad Yolk Games
Main Assembly von Bad Yolk und Team17 startet heute in den Early Access auf Steam (Preis: 19,99 Euro). In dem Konstruktionsspiel steuert man eine Drohne und kann aus diversen Bauteilen allerlei Fahrzeuge, Flugzeuge und Roboter bauen, z.B. Motorräder, Trucks, Drohnen oder Spinnen-Panzer. Diese können dann in der offenen Sandbox-Welt getestet werden - entweder im Einzelspieler-Modus oder im Multiplayer mit anderen Spielern.

Main Assembly soll ungefähr ein Jahr lang im Early Access bleiben. Bis zum Release wollen die Entwickler das Crafting-System überarbeiten und mehr Teile, Herausforderungen sowie Levels hinzufügen - neben den obligatorischen Bugfixes, Inhaltsupdates und Performance-Verbesserungen.



Features (laut Hersteller):
  • "Entwerfe: Mit den revolutionären Freiform-Handwerkzeugen stehen dir unzählige Optionen zur Verfügung, mit denen du Roboter ohne Einschränkungen bauen kannst! In der Hauptmontage kannst du alles bauen, was du dir nur vorstellen kannst! Baue deine Maschinen mit uneingeschränkten Mitteln, angefangen beim Fahrgestell.
  • Individualisiere: In einem Spiel, in dem alles möglich ist ... halt dich nicht zurück. Mit einem kreativen Gespür kannst du deine Drohne mit modischen Anpassungsmöglichkeiten ausstatten und deinen Roboter so gestalten, dass er genau so aussieht, wie du es dir vorstellst. Eine riesige Spinne? Ein buntes Meisterwerk, das von der modischsten Drohne gesteuert wird? Oder sogar ein Auto, das einfach nur wie ein Auto aussieht.
  • Steuere: Durch die Verwendung der Knoten in der leistungsstarken visuellen Programmieroberfläche, kannst du Steuerungen für deine Roboter einrichten. Nachdem du den Dreh raus hast, kannst du tiefer in die Materie eindringen und mit Hilfe von Sensoren Logiken für verschiedene Arten der Automatisierung entwickeln.
  • Zerschmettere: Deine Roboter nehmen Schaden, wenn sie mit etwas zusammenstoßen, fallen oder einen Hammer ins Gesicht bekommen! Fortschrittliche Zerstörungssysteme ermöglichen das Biegen von Fahrgestellen und Schaden, der das Verhalten der Roboter beeinträchtigt. Aber keine Sorge, du hast endlos viele Durchläufe, um deinen Roboter zu verbessern und wiederherzustellen.
  • Arbeite zusammen: Roboter sind toll, aber menschliche Freunde sind noch viel besser! Erstelle und spiele mit deinen Freunden in einer offenen Sandbox-Umgebung! Lade jeden beliebigen Roboter, den du im Einzelspieler oder Team erstellt hast und konstruiere unter den wachsamen Augen deiner Freunde!"

Quelle: Team17

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am