Wheel of Fate: Das Schicksalsrad des KI-gestützten Fantasy-Rollenspiels beginnt sich zu drehen

 
Wheel of Fate
Publisher: UDX Interactive
Release:
kein Termin
Early Access:
27.03.2020
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Wheel of Fate: Das Schicksalsrad des KI-gestützten Fantasy-Rollenspiels beginnt sich zu drehen

Wheel of Fate (Rollenspiel) von UDX Interactive
Wheel of Fate (Rollenspiel) von UDX Interactive - Bildquelle: UDX Interactive
Am 27. März 2020 haben UDX Interactive und Game Pill ihr KI-basiertes Fantasy-Rollenspiel Wheel of Fate, das 2019 in weniger als 24 Stunden via Kickstarter finanziert wurde (wir berichteten), im Early Access für PC veröffentlicht, wo es in sechs bis zwölf Monaten fertiggestellt werden soll. Auf Steam wird noch bis zum 3. April ein Launch-Rabatt von zehn Prozent auf den regulären Verkaufspreis gewährt (12,14 Euro atatt 13,49 Euro), der zum Ende der Vorabphase ansteigen soll. Zum Inhalt heißt es von den Machern: "Wheel of Fate wurde von Mass Effect 2-Veteran Mike Holmes entworfen und verfügt über ein Active Battle Response-System sowie eine detaillierte KI, die sich an das Gameplay der Spieler anpasst und die Welt um sie herum verändert, sodass sich jedes Durchspiel vom vorigen unterscheidet.

Wheel of Fate bringt die Spieler in die Fantasiewelt von Providence, wo sie ihre Reise in der verschlafenen Stadt Kismet's Fall beginnen. In einer Zeit, in der die Bedrohungen der Vergangenheit längst zur Legende geworden sind, werden die Spieler das Rad des Schicksals wiedererwecken, und mit ihm auch eine uralte Kraft, die als Fateless, die Schicksallosen, bekannt ist. Wenn das Rad in Bewegung gesetzt wird, verändert sich die Welt und passt sich den Spielern an. Mit jeder Drehung des Rades werden Beute, Schwierigkeitsgrad des Feindes, NSC-Reaktionen und vieles mehr angepasst.

Der Fortschritt der Spieler in Wheel of Fate, erlaubt ihnen die Stadt Kismet's Fall aufzuwerten und sich auf die Belagerungen der Schicksallosen vorzubereiten. Neben der Aufwertung ihrer Stadt werden die Spieler auch ihre Spielfigur verbessern. Wheel of Fate bietet Milliarden von Ausrüstungskombinationen und ermöglicht es den Spielern, ihren Avatar of Fate so zu gestalten, dass er den Spielstil ihrer Wahl widerspiegelt. Während des Kampfes nehmen die Spieler an rundenbasierten Kämpfen teil, die über ein Active Response Battle-System verfügen. Das Schicksal wird auch bei jeder Begegnung eine Rolle spielen, da sich das Rad des Schicksals ständig bewegt, was zu abwechslungsreichen Kämpfen und feindlichen Schwierigkeiten führt."


Als Features werden genannt:
  • ein künstliches Intelligenzrad, das die Welt an die Entscheidungen der Spieler anpasst,
  • der strategische rundenbasierter Kampf mit einem Initiativrundensystem,
  • ein Active Response Battle-System, mit dem rundenbasierte Kämpfe, die die Spieler auf Trab halten, möglich sind,
  • prozedurale Kerker, die sich an die Drehungen des Rades anpassen.
  • der Bau und die individuelle Anpassung von Häusern in der traditionsreichen Gegend von Kismet's Fall,
  • die Verwaltung und Verteidigung von Kismet's Fall, das Upgrade von Gebäuden und die Vorbereitungen gegen Belagerungen,
  • eine reiche Geschichte, die Handlungen mit den Ergebnissen des Schicksals verbindet,
  • die Herstellung von Gegenständen, Waffen und Rüstungen, als Unterstützung im Kampf,
  • Milliarden von Ausrüstungskombinationen, mit denen eine Spielfigur ausgestattet werden kann.

Letztes aktuelles Video: Early Access Launch Trailer


Screenshot - Wheel of Fate (PC)

Screenshot - Wheel of Fate (PC)

Screenshot - Wheel of Fate (PC)

Screenshot - Wheel of Fate (PC)

Screenshot - Wheel of Fate (PC)

Screenshot - Wheel of Fate (PC)

Screenshot - Wheel of Fate (PC)

Screenshot - Wheel of Fate (PC)

Screenshot - Wheel of Fate (PC)

Screenshot - Wheel of Fate (PC)

Screenshot - Wheel of Fate (PC)

Screenshot - Wheel of Fate (PC)


Quelle: UDX Interactive

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Mir machen die anderen Bulletpoints viel mehr Sorgen. (A)RPG haben jetzt nicht so gute Erfahrungen darin gemacht, dass die Herausforderung in irgendeiner Form dynamisch angepasst wird.
Im besten Falle hast du dann zwar immer eine Herausforderung, aber damit auch kein Gefühl für Fortschritt und im schlimmsten Fall hebelt irgendein Kluger Kopf in drei Minuten den Algorithmus aus.
Todesglubsch schrieb am
Also von den Screenshots und vom Video her erinnert mich das Spiel an frühe 3D-MMORPGs. Bzw. anders ausgedrückt: Ich hoffe das Spiel ist besser als es aussieht.
schrieb am