Crusader Kings 3: Entwickler über Tutorials, Tooltipps, Regierungsarten, Raubzüge, Söldner und Bürgerkriege

 
Crusader Kings 3
Vorbestellen
ab 44,99€
Spielinfo Bilder Videos

Crusader Kings 3
Ab 44.99€
Jetzt vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Crusader Kings 3: Entwickler über Tutorials, Tooltipps, Regierungsarten, Raubzüge, Söldner und Bürgerkriege

Crusader Kings 3 (Taktik & Strategie) von Paradox Development Studio
Crusader Kings 3 (Taktik & Strategie) von Paradox Development Studio - Bildquelle: Paradox Development Studio
Nach der ausführlichen Vorstellung der Lebensstile (wir berichteten) hat Paradox Interactive im März-Update-Video zu Crusader Kings 3 diesmal andere Prioritäten gesetzt. Zu Beginn geht es um richtige Tutorials, Tooltipps mit eigenen Tooltipps sowie die Ingame-Enzyklopädie, denn das Strategie-Rollenspiel soll diesmal wesentlich nutzerfreundlicher daherkommen. Viele Mechaniken und Schlüsselbegriffe sollen besser erklärt werden, wobei die Entwickler klarstellen, dass sie die generelle Komplexität nicht zurückschrauben wollen. Sie wollen nur an der Zugänglichkeit und der besseren Präsentation der Informationen auf der Benutzeroberfläche arbeiten.

Danach (ab 4:38 Min.) sprechen die Entwickler über Regierungsarten, Raubzüge und das Management von Vasallen, bevor es ab 7:31 Min. mit den Themen bewaffnete Soldaten, Söldner und Casus Belli weitergeht. Der letzte Themenkomplex (ab 9:26 Min.) dreht sich um Bürgerkriege und Fraktionen.

Die schriftlichen Entwickler-Tagebücher mit vielen Beispielen findet ihr im Forum von Paradox:

Letztes aktuelles Video: March 2020 Update


Die Entwickler von Crusader Kings 3 versuchen mit den Tagebüchern und den Videos die wichtigsten Features des Spiels und die zentralen Designentscheidungen im Vorfeld möglichst transparent darzustellen, damit sich keine falschen Erwartungen bilden - wie es bei Imperator: Rome der Fall war. In dem Strategiespiel hatten die Spieler nach der Ansicht von Paradox Interactive ein "anderes Spiel" mit anderen Schwerpunkten und weniger abstrakten Elementen erwartet. Die drei zentralen Säulen von Crusader Kings 3 sind laut Henrik Fahraeus (Game Director) ein strikterer Bezug zu den Charakteren, die diesmal in 3D darstellt werden, wesentlich mehr Möglichkeiten/Freiheiten bei dem Fortschritt der eigenen Dynastie und eine verbesserte Zugänglichkeit/Usability mit einem besseren Interface. Außerdem sagte er, dass viele beliebte Inhalte, die der zweite Teil via Download-Erweiterungen bekommen hatte, sofort im dritten Teil enthalten sein werden. Hierzu gehören z.B. Heiden (Pagan), Wikinger und Moslems. Nomaden und das Inventarsystem wird man hingegen nicht übernehmen, weil diese Elemente weniger beliebt waren. Weitere Details zu dem Strategie-Rollenspiel, das auf der PDXCON 2019 in Berlin angekündigt wurde, findet ihr hier.
Quelle: Paradox Interactive

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am