Starship Troopers - Terran Command: Details: Kampagne, Klendathu, defensive Vorgehensweise und neue Bilder

 
Starship Troopers - Terran Command
Entwickler:
Publisher: Slitherine Ltd.
Release:
2020
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Starship Troopers - Terran Command: Einzelspieler-Kampagne, Klendathu, defensive Vorgehensweise und neue Bilder

Starship Troopers - Terran Command (Taktik & Strategie) von Slitherine Ltd.
Starship Troopers - Terran Command (Taktik & Strategie) von Slitherine Ltd. - Bildquelle: Slitherine Ltd.
Verdächtig lange war es still um Starship Troopers - Terran Command von The Artistocrats (Order of Battle - WW2) und Publisher Slitherine. Mittlerweile gab es aber ein Lebenszeichen von dem Echtzeit-Strategiespiel für Einzelspieler im Starship-Troopers-Universum, das heute ab 18 Uhr auf dem Twitch-Kanal des Publishers näher präsentiert werden soll.

Das Herzstück des Spiels wird jedenfalls eine 21 Missionen umfassende Kampagne sein. Der Feldzug gegen die Bugs beginnt - wie im Film aus dem Jahr 1997 - auf Klendathu und endet in einem Fiasko. Danach führt man die Streitkräfte der mobilen Infanterie auf die Wüstenwelt Kwalasha, um dort die reichhaltigen Erzvorkommen zu sichern und der Bevölkerung zu helfen. Im Laufe der Geschichte soll man sich von einem unerfahrenen Platoon-Führer, der Neulinge kommandiert, zu einem Veteranen hocharbeiten, der Elitetruppen kommandiert - wer oder was diese Elitetruppen auch immer sein mögen. Bei der ursprünglichen Ankündigung im Jahr 2019 hatten die Entwickler noch von einer dynamisch generierten Kampagne rund um die Kontrolle eines ganzen Planeten gesprochen. Dieses Feature wurde in der aktuellen Spielbeschreibung übrigens nicht erwähnt.

Die Entwickler versprechen "echtes Starship-Troopers-Feeling Gefühl" mit Gewalt- und Blutdarstellung, Zerstückelungen und "um sich schlagende, kriechende Körper", die auf den bisher veröffentlichten Screenshots aber weitgehend durch Abwesenheit glänzen (siehe unten). Ein optischer Leckerbissen wird das Spiel mit seinen Klonsoldaten und den sterilen Umgebungen ohnehin nicht. "Die Szenen der Verwüstung stehen in krassem Gegensatz zu der ungestümen und übermütigen Haltung der Soldaten unter ihrem Kommando, die unbedingt beweisen wollen, dass sie für die Föderation kämpfen", heißt es.


Auf dem Schlachtfeld sollen wiederum Planung, Positionierung der Truppen, geschickte Nutzung des Geländes und eine defensive Vorgehensweise wichtig sein, schließlich sind die Gegner stets massiv in der Überzahl. Es kommt darauf an, die Gegner von erhöhten Positionen aus zu attackieren, Engpässe zu schaffen oder die Bugs in sich überkreuzende Feuerlinien zu locken, idealerweise mit Spezialwaffen oder besonderen Fähigkeiten - egal, ob es gilt einen Föderationsaußenposten zu sichern oder Schwarmbauten zu zerstören.

Man wird die Anzahl und die Stärke der Streitkräfte auf dem Schlachtfeld ausbauen können, z.B. durch das Töten von Bugs, das Erreichen von Zielen und die Eroberung von Außenposten. Außenposten soll man durch den Bau von Gebäuden an bestimmten Punkten ausbauen können. Sie dienen zugleich als Transportknotenpunkte, zwischen denen man seine Einheiten hin- und herschicken kann, um auf neue Bedrohungen auf der Karte zu reagieren.


Außerdem sind narrative Elemente in den Kampagnen-Missionen vorgesehen, z.B. neue Ziele oder über Missionsskripte realisierte Rückschläge. Die Kämpfe sollen somit hin- und herwogen. Alternative Routen und Erkundungen sollen gefördert und unterschiedliche Truppenzusammensetzungen belohnt werden. Apropos Truppen. Zu den Einheiten gehören u.a. die mobile Infanterie mit Sturmgewehren und Splittergranaten, Rocket Trooper und Engineers (Geschütztürme, Minen, Barrikaden). Im Laufe der Kampagne werden technologische Durchbrüche freigeschaltet, darunter E-Pulse-Gewehre, TAC-Fighter-Luftangriffe und schwer bewaffnete Marauder-Mechs. Von einem Techtree (wie bei der ersten Ankündigung) war keine Rede mehr.

Abseits der Kampagne wird es Scharmützel oder Gefechte im Skirmish-Modus geben, die als Herausforderungen gedacht sind - wie z.B. Advanced Skills Tests, Survival, Kill Count und mehr. Starship Troopers - Terran Command soll im Laufe des Jahres 2021 für PC erscheinen.

Screenshot - Starship Troopers - Terran Command (PC)

Screenshot - Starship Troopers - Terran Command (PC)

Screenshot - Starship Troopers - Terran Command (PC)

Screenshot - Starship Troopers - Terran Command (PC)

Screenshot - Starship Troopers - Terran Command (PC)

Screenshot - Starship Troopers - Terran Command (PC)

Screenshot - Starship Troopers - Terran Command (PC)

Screenshot - Starship Troopers - Terran Command (PC)

Screenshot - Starship Troopers - Terran Command (PC)

Screenshot - Starship Troopers - Terran Command (PC)


Quelle: Slitherine

Kommentare

Dunnkare schrieb am
Der Film ist ein Meisterwerk, das auf verschiedenen Ebenen funktioniert, schockiert, unterhält und zum Nachdenken anregt. Das Spiel sieht aus und klingt wie ein x-beliebiges Handyspiel. Schade.
Hans Krause schrieb am
Der Film "Starship Troopers" ist eine Antikrieg-Satire. Will das Studio daraus jetzt tatsächlich ein Krieg-muss-gewonnen-werden-Spiel machen? :lol:
HellToKitty schrieb am
Sieht leider nicht sehr ansprechend aus dieser Screenshot.
schrieb am