Pathfinder: Wrath of the Righteous: Erste Beta gestartet, Community-Quest und Kämpfe im Trailer

 
Pathfinder: Wrath of the Righteous
Entwickler:
Publisher: -
Release:
01.06.2021
Vorschau: Pathfinder: Wrath of the Righteous
 
 
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Pathfinder: Wrath of the Righteous - Erste Beta gestartet, Community-Quest und Kämpfe im Trailer

Pathfinder: Wrath of the Righteous (Rollenspiel) von
Pathfinder: Wrath of the Righteous (Rollenspiel) von - Bildquelle: Owlcat Games
Owlcat Games hat die erste Beta von Pathfinder: Wrath of the Righteous gestartet, die allen Unterstützern/Backern offensteht, die das Spiel auf Kickstarter oder als Slacker Backer mit dem nötigen Mindestbeitrag unterstützt haben. Die Beta umfasst die ersten vier Kapitel und "mehr als 50 Stunden" Spielzeit.

Die Entwickler beschreiben den Beta-Umfang so: "In der Beta können Fans den Prolog sowie die ersten drei Kapitel mit allen Quests, Companion-Storylines und einigen Romance-Optionen spielen. Das vierte Kapitel ist momentan noch nicht vollständig, es fehlen einige Nebenquests und manche Assets sind noch nicht final. In der Beta können zwei Kampf-Modi angespielt werden: Echtzeit mit Pause und rundenbasiert (wie in Pathfinder: Kingmaker Definitive Edition). Die ersten drei Kapitel können frei aufgezeichnet und veröffentlicht werden. Im vierten Kapitel weist eine Nachricht darauf hin, ab diesem Punkt bitte kein Material mehr aufzuzeichnen oder öffentlich zu verwenden."

"Spieler können sich in der Beta mit dem Mythischen Fortschrittssystem vertraut machen und einen von sechs Mythischen Pfaden wählen (im finalen Spiel werden neun zur Verfügung stehen): Engel, Azata, Lich, Dämon, Aeon und Trickster. Jeder Pfad beeinflusst die Hauptgeschichte stark, auch wenn die wichtigsten Entwicklungen in den späteren Kapiteln stattfinden. Die Fans können nach Herzenslust mit den Mythischen Fähigkeiten wie zerstörerischen Zaubern und mächtigen Buffs experimentieren und alle Inhalte mit einer zeitgemäßen, überarbeiteten UI genießen. Einige wichtige in der Beta enthaltene Features, die durch die erfolgreichen Kickstarter Stretch Goals ermöglicht wurden, sind ein neuer Begleiter (der Thiefling Woljif Jefto), ein neues Fortschrittssystem für Pets, drei neue Klassen (Kriegspriester, Jäger und Skalde), eine neue Rasse (Oread), eine von zwei neuen potenziellen Romanzen (Camelia) sowie ein Social Goal, das neue Charakter-Hintergründe basierend auf der Pathfinder Second Edition gewährt."

Die zweite Beta soll im Frühjahr 2021 losgehen. Passend zum Betastart ist auch eine interaktive Community-Quest "Choose Your Own Story" vorbereitet worden. Die Events der Quest werden ausschließlich von der Community bestimmt. Start ist am 5. Februar um 14:00 Uhr auf Twitch. Die Quest ist während des Kreuzzugs angesiedelt. Teilnehmer müssen sich jeweils zwischen zwei Optionen entscheiden, um die Gesinnung des Protagonisten und den Ausgang der Geschichte zu bestimmen.

"Die Zuschauer können abstimmen, indem sie via Twitch Extension interagieren und so ihren inneren Paladin bzw. Lich bewegen, welche die zwei Extreme symbolisieren, die im Herzen des Protagonisten hausen. Wird der Protagonist den Stab des Nekromanten zerbrechen oder ihn nutzen, um seine selbstsüchtige Gier zu befriedigen? Das Ergebnis hängt davon ab, welcher Avatar es als erstes über die Ziellinie schafft. Bald wird eine Website online gehen, die Informationen zu kommenden Events und zum Fortschritt der Community enthält."

Last but not least ist ein Trailer zum Kampfsystem veröffentlicht worden. Pathfinder: Wrath of the Righteous wird einen rundenbasierten Kampfmodus als Option zusätzlich zu den pausierbaren Echtzeit-Kämpfen bieten.

Letztes aktuelles Video: Combat Gameplay Trailer

Quelle: Owlcat Games

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
Loopan hat geschrieben: ?
03.02.2021 23:24

Nicht falsch verstehen bitte! Ich weiss, dass in early acces oder beta noch bugs enthalten sind aber müssen es wirklich die selben sein, die schon im Vorgänger vorhanden waren? Ich befürchte, dass mir das Endresultat nicht gefallen wird.
Das ist halt die Original Owlcat-Erfahrung! Ich wette mit dir, du wirst irgendwann Bugs finden, die in der Releaseversion des Vorgängers drin waren, aber schon vor Ewigkeiten weggepatcht wurden.
Und sollte WotR jemals ne Konsolenversion bekommen, werden da vermutlich auch die gleichen Bugs drin sein, wie bei Kingmaker. Bugs, die dir dein komplettes Spielerlebnis zerstören, wie z.B. dass du irgendwann einfach nicht mehr speichern kannst.
Loopan schrieb am
Bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht von der Beta. Für mich ist das ganze einfach Kingmaker in grün bzw. violett ;(
Sogar Bugs aus dem Inventarsystem wurden von Kingmaker übernommen!
Nicht falsch verstehen bitte! Ich weiss, dass in early acces oder beta noch bugs enthalten sind aber müssen es wirklich die selben sein, die schon im Vorgänger vorhanden waren? Ich befürchte, dass mir das Endresultat nicht gefallen wird.
Hawke16 schrieb am
2021 wird das beste RPG Jahr aller Zeiten BG3 + Pathfinder WOTR und Solasta.
schrieb am