Signalis: Finsterer Survival-Horror aus Hamburg

 
Signalis
Entwickler:
Publisher: -
Release:
kein Termin
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Signalis: Finsterer Survival-Horror aus Hamburg

Signalis (Survival & Crafting) von
Signalis (Survival & Crafting) von - Bildquelle: rose-engine
Der Hamburger Entwickler rose-engine arbeitet derzeit am Survival-Horror-Spiel Signalis, welches laut Pressemitteilung von einer melancholisch-geheimnisvollen Stimmung getragen wird. Ein Release-Termin für den PC-Titel (u.a. auf Steam) steht noch nicht fest. Als Vorbilder dienen Silent Hill und Resident Evil.



In einer "dystopischen, surrealen Retrotechnikwelt" übernimmt der Spieler die Rolle der Techniker-Replikantin "Elster". Nach ihrem Absturz auf einem Schneeplaneten sucht sie nach einem verloren gegangenen Crew-Mitglied sowie ihrem "verlorenen Traum". Immer wieder erlebt sie Visionen einer unbekannten anderen Person, muss Puzzles und Kämpfe meistern. Radiosignale führen sie schließlich unter die Oberfläche, wo sie auf einen Replikant mit "düsteren Absichten" trifft.

"Features

Classic survival horror gameplay.
Striking pixel-art anime aesthetic.
Slow-paced, creeping surreal psychological horror with a dense atmosphere.
Unique, Eurasian cold-war retro-tech sci-fi take on cosmic horror.
Highly detailed first-person event & puzzle screens.
Top-down exploration and combat.
Multilayered story weaving together personal conflict and cosmic horror."


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

dx1 schrieb am
NewRaven hat geschrieben: ?
06.04.2020 20:13
Als Vorbilder dienen Silent Hill und Resident Evil.
Wenn der Artikel da nicht drauf hingewiesen hätte, wäre mir das auf Basis dessen, was der Trailer gezeigt hat, nun wirklich nicht in den Sinn gekommen und auch die Storyschnippsel ziehen da jetzt nicht wirklich nen Bogen hin.
Bis auf die gezeigten Kamerawinkel und wie dadurch z.B. das Auf-Monster-schießen aussieht sehe ich das ähnlich. Dass das Buch The King in Yellow gezeigt wird, auf der Webseite auch mit einem Zitat aus einem Werk von Lovecraft, der davon ja auch inspiriert wurde, bedeutet vielleicht, dass man mit der Nennung von Resident Evil und Silent Hill nur ein größeres Publikum neugierig machen möchte, als man mit den Autoren anziehen könnte. "Lovecraft wird heute überall draufgeschrieben", behaupten manche Leute ja auch gern.
Bild
Ganze Pressemitteilung (Achtung, nur http): http://rose-engine.org/press/sheet.php?p=signalis
NewRaven schrieb am
Als Vorbilder dienen Silent Hill und Resident Evil.
Wenn der Artikel da nicht drauf hingewiesen hätte, wäre mir das auf Basis dessen, was der Trailer gezeigt hat, nun wirklich nicht in den Sinn gekommen und auch die Storyschnippsel ziehen da jetzt nicht wirklich nen Bogen hin. Abseits davon hat der Trailer einigermaßen interessant ausgesehen, aber mit dem Pixellook in Verbindung mit einem Anime-Artstyle bei einem Survival Adventure tu ich mich nun wirklich schwer.
Eikant schrieb am
Ich schaue gerne Anime und lese auch mal Manga, aber als Spiel kann ich damit leider nicht viel anfangen.
SethSteiner schrieb am
Sieht wirklich unheimlich interessant aus, das behalte ich im Auge.
Dodo00d schrieb am
Einer der coolsten Trailer die ich seit längerem gesehen habe, hoffentlich wird das gut.
schrieb am