For the People: Von der Sowjetzeit inspirierte Politik-Simulation rückt näher

 
For the People
Entwickler:
Publisher: 101XP
Release:
13.08.2020
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

For the People: Von der Sowjetzeit inspirierte Politik-Simulation rückt näher

For the People (Simulation) von 101XP
For the People (Simulation) von 101XP - Bildquelle: 101XP
Am 30. Juli 2020 werden Brezg Studio und 101XP die totalitäre Politik-Simulation For the People für PC veröffentlichen. Auf Steam kann man das politische Strategiespiel bereits auf die Wunschliste setzen und als kostenlose Demo ausprobieren. Die Macher beschreiben es wie folgt: "In dieser Augenzwinkern-Version des totalitären UdSSR-Regimes übernehmt ihr die Rolle von Francis River, dem neuen Bürgermeister in den 'Orangen Kommunen' - eine durch und durch heikle Angelegenheit. Ihr müsst versuchen, eine Balance zwischen der Durchsetzung des Status Quo und dem Einläuten von Veränderungen zu erreichen. Dafür müsst ihr schwierige moralische und politische Entscheidungen rund um wirtschaftliche Verteilung und Sozialpolitik treffen. Wie weit würdet ihr gehen - für das Volk?

Als Bürgermeister von Iron-1 fällt euch die Aufgabe zu, gleichermaßen eure politische Partei an der Macht zu halten wie auch das langfristige Wachstum der Nation sicherzustellen, ohne dabei das Volk zu vernachlässigen. Euch wird schnell klar werden, dass das praktisch unmöglich ist. Ihr könnt nicht jeden glücklich machen und eure Ehre und Moral werden ständig auf den Prüfstand gestellt, da ihr in Sachen Allianzen und Wertvorstellungen stets zwischen den Stühlen sitzt.

Die Ressourcenverwaltung ist eine der wichtigsten Aufgaben, die ihr als Bürgermeister bewältigen müsst. Schließlich soll die Industrie, das schlagende Herz der Stadt, durch ausreichend Rohmaterial und zufriedene Arbeiter am Laufen gehalten werden. Zudem benötigen einige Stadtbezirke fortlaufend Ressourcen wie Rohmaterial für die Leichtindustrie, Treibstoff, Lebensmittel und - während Pandemien besonders wichtig - Arzneimittel. Ein einziger Fehler könnte dazu führen, dass die Situation komplett aus dem Ruder läuft und ihr es mit einem Aufstand zu tun bekommt.

Aber natürlich umfassen eure Aufgaben als Bürgermeister nicht nur Ressourcenverwaltung und die Zufriedenheit der Einwohner. Es gilt auch ernste strafrechtliche Ermittlungen durchzuführen. Hilfe erhaltet ihr dabei von Agenten, die eigens von der Stadtleitung ernannt wurden. Ob die Ermittlungen erfolgreich sind, hängt dabei ganz von der Eignung, dem Ruf, der Persönlichkeit und den körperlichen Fähigkeiten der jeweiligen Agenten ab - trefft eure Wahl also jedes Mal mit Bedacht. Geht etwas schief, geht das auf eure Kappe. Ihr werdet stets beobachtet - durch eure Partei und das Volk.

Jede einzelne Entscheidung zieht Konsequenzen nach sich, die dann in eines von fünf möglichen Spielenden münden. Das Schicksal dieser Parallelwelt lastet auf euren Schultern, während ihr tiefer und tiefer in einen Dschungel politischer Intrigen vordringt und entscheiden müsst, welche Art Bürgermeister ihr sein wollt. Führt ihr eure Stadt in eine Demokratie oder werdet ihr zum unbeugsamen Diktator? Wird eure Partei dem Volk dienen oder dient das Volk der Partei? Die Entscheidung liegt bei euch. Trefft nicht die falsche ..."


"Die Thematik von 'For The People' ist heute aktueller denn je", so Olga Makushenko, Managing Director of Premium Games bei 101XP. "Man hat umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten, aber jeder Weg bringt seine eigenen Herausforderungen mit sich. Ein Gleichgewicht zwischen der Führung einer polarisierten Bevölkerung, dem Beschwichtigen der eigenen Partei und der Förderung der Wirtschaft zu finden, kann extrem schwierig sein. Wir sind schon sehr gespannt, was die Spieler aus ihrer Amtszeit als Bürgermeister von Iron-1 machen werden!"

Letztes aktuelles Video: Termin-Trailer

Quelle: 101XP

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am