Lake: Angekündigt: Post-Zustellung als narratives Abenteuer

 
Lake
Entwickler: Gamious
Publisher: Gamious, Whitehorn Digital
Release:
Q4 2020
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Lake: Post-Zustellung als narratives Abenteuer

Lake (Adventure) von Gamious, Whitehorn Digital
Lake (Adventure) von Gamious, Whitehorn Digital - Bildquelle: Gamious, Whitehorn Digital
Im Rahmen von Guerrilla Colletive hat Gamious das narrative Abenteuer Lake angekündigt. Dort schlüpft man in die Rolle von Meredith Weiss, die sich eine zweiwöchige Auszeit von ihrem hektischen Leben in der Großstadt gönnt, um stattdessen in ihrer idyllischen Heimatstadt Providence Oaks für ihren Vater einzuspringen und die Post auszuliefern. Angesiedelt ist die Handlung im Jahr 1986 im US-Bundesstaat Oregon.

Aus den Spielszenen geht hervor, dass man das Postauto bei den Fahrten durch die offene, aber recht leblose Welt selbst steuert. Trifft man auf Personen und Kunden, wird die Handlung mit Point'n'Click-Aktionen und eingebetteten Dialogen vorangebracht. Dabei soll der Spieler mit Entscheidungen großen Einfluss darauf haben, wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Daher weist Lake mit dem leichten Comic-Look nicht nur visuell, sondern auch inhaltlich und mit den Gitarrenklängen sogar akustisch gewisse Ähnlichkeiten zu Life is Strange auf. Eine übernatürlich Komponente scheint es hier allerdings nicht zu geben.

Screenshot - Lake (PC)

Screenshot - Lake (PC)

Screenshot - Lake (PC)

Screenshot - Lake (PC)

Screenshot - Lake (PC)

Screenshot - Lake (PC)

Screenshot - Lake (PC)

Screenshot - Lake (PC)

Screenshot - Lake (PC)

Screenshot - Lake (PC)



Die Features werden bei Steam folgendermaßen beschrieben:

• Lake ist ein einzigartiges Spielerlebnis, bei dem ein traditionelles „Point & Click“-Adventure mit Handlungsstrang, eine Fahrsimulation in einer offenen Spielwelt und eine moderne, mehrschichtige Geschichte miteinander verschmelzen.

• Die Spieler können Teil einer interaktiven Story sein, die auch nicht vor aktuellen Themen zurückschreckt. Die Gesprächsoptionen werden dabei nicht als schwarzweiße Auswahl von „Richtig“ und „Falsch“ dargestellt; keine Wahlmöglichkeit fühlt sich besser an als die anderen.

• Die Spieler können die Geschichte der Protagonistin durch ausgeklügelt verzweigende Handlungsstränge beeinflussen.

• Jeder Spieler erlebt durch die vielen Verzweigungen der Handlung seine eigene, ganz persönliche Version der Geschichte.

• Lake kann auf drei verschiedene Arten enden, die sich aus den Entscheidungen der Spieler entwickeln.

• In Lake gibt es immer eine zweite Chance. Das Spiel soll in erster Linie eine entspannende Atmosphäre bieten, in der Spieler seine Welt und ihre Bewohner erforschen können. Wenn ein Spieler also eine bestimmte Dialogoption wählt, die er später für falsch hält, kann er solche eventuellen „Fehler“ immer noch korrigieren. Lake ist kein Spiel, das man mit einer Komplettlösung in der Hand durchspielen muss.

• Die wunderbare Umgebung können Spieler auch motorisiert erkunden.

• Da sich die Geschehnisse in Lake in den 1980er Jahren abspielen, können die Spieler dort etwas abschalten von der heutigen digitalen Gesellschaft, in der jeder immer verbunden und nie allein ist.


Einen konkreten Releasetermin gibt es noch nicht. Derzeit peilt das Entwicklerstudio eine Veröffentlichung im vierten Quartal 2020 an. Wie DualShockers schreibt, soll das Spiel neben dem PC auch für Konsolen erscheinen, doch wurden die anvisierten Plattformen bisher nicht spezifiziert.

Letztes aktuelles Video: Ankuendigungstrailer

Quelle: DualShockers, Steam

Kommentare

JudgeMeByMyJumper schrieb am
Erinnert mich mit dem Ansatz eher an firewatch. Schade, dass Campo Santo bei valve untergegangen ist.
schrieb am